Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Arthrose der Facettengelenke

Mar 07, 2016 3:05 AM

Hallo
Ich hab vor kurzem erfahren, dass ich an den Facettengelenken auf Höhe L4 und L5 beginnende Arthrose habe. Ich werde erst 25 dieses Jahr. Ich habe 4 Infiltrationen bekomme die auch gut wirkten aber nur eine Woche hielt. Die Schmerzen schränken mich echt sehr ein. Deswegen wollte ich fragen ob jemand von euch eine Behandlung kennt, die langfristig Schmerzlinderung bringt?
Vielen Dank für eure Hilfe!

Mar 07, 2016 9:42 AM

Hallo Conny, habe unter anderem auch Arthrose in den Facettengelenken. Mir half eine intensive REHA mit Schmerzbewältigung, Bewegung, Fitness, Physio... Konnte danach wieder 100% arbeiten und wenn die Fibromyalgie nicht gekommen wäre, hätte ich das auch geschafft... Gegen die Schmerzen der Arthrose hilft Bewegung, bei mir auch sehr hilfreich Cranjosacraltherapie, Infiltration hatte ich zwei mal, was mir nichts brachte. Ergotherapie war auch sehr hilfreich und andere Achtsamkeitstrainings zu Hause würde ich dir empfehlen. Alles Gute und liebe Grüsse

Mar 07, 2016 10:22 AM

Hallo Naedla
Vielen Dank für deine Tipps. Mit Physio und co bin ich nicht zufrieden hilft bis jetzt nicht wirklich. Was ist cranjosakraltherapie? Hört sich interessant an.muss auch zum chiropraktiker. Aber ich hätte einfacg gerne mal eine einfache Lösung😅 aber die gibt es vermutlich nicht
Besten Dank für deine Infos. Grüsse

Mar 07, 2016 3:33 PM

Ich habe dort auch schlimme Schmerzen, aber ob das diese Facettengelenke sind, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht, was ich aber sagen bzw, empfehlen kann, Bewegung,sprich Sport,wird immer belächelt,aber ist sooooooo wichtig,in Bewegung zu bleiben, es kommt halt drauf an, welches für dich die richtige ist,das mußt du für dich raus kriegen, dem einen liegt die körperliche Anstrengung,wie Fitness oder Kraftsport dem Anderen das sanfte,wie Schwimmen oder Yoga,od.ähnliches..
Nur nicht noch mehr versteifen.
Du weißt wie ich das mein, nix für ungut, heißt nicht das man faul ist, nur wenn etwas weh tut, liebt man Schonung.
Dazu solltest du mit sowenig Medikamenten auskommen wie möglich, du bist noch so jung,deshalb ist mein Rat,ein Medikament zu finden welches beides bedient, das Rheuma als auch die Fibrofomlagie, wie z.B.
ein Schmerzpflaster,da haste,eine gute Betäubung,kannst dich bewegen, schlägt nicht auf den Magen,bist klar im Kopf,ohne das Gefühl zu haben,du bist high oder besoffen.
Weißt was ich meine?
Einzigstes minus, die etwas lange Anlaufphase,bis dein Körper,damit umgehen kann, am Anfang können div.Probleme auftreten, wie viel Müde sein und und,will dich nicht bang machen, aber einmal da durch, geht's gut, sogar arbeiten und Auto fahren geht wieder.
Mir hats gut geholfen, ich hatte, nur das Pech,das meine Haut das Pflaster abgestoßen hat und die ganze Haut praktisch zerstört hat.
Wie gesagt ist nur meine bescheidene Meinung,ist gibt noch soviel, was hilft, was für dich passend ist,kannst du leider nur durch ausprobieren raus kriegen, so blöd das klingt.
Ich wünsche dir eine schmerzfreie Zeit, baldige Genesung und Hilfe.

Liebe Grüße sendet Cleo
Tschüss

Mar 07, 2016 3:41 PM

Besten Dank Cleo!
Ja Bewegung... das ist so ne Sache bei mir. Hab beide Füsse operiert, das rechte Knie dazu beide Hände und Ellenbogen... und jetzt noch das mit diesen Facettengelenken... ich muss mich zwingen zum ausprobieren aber die ständigen Schmerzen machen mich müde und träge. Eine zeitlang hab ich Fentanylpflaster gegen Nervenschmerzen genommen aber das vertrug ich nicht so toll. Novalgin/Tramadol hab ich auch schon durch. Nach dem Schwimmen hab ich leider noch stärkere Schmerzen daher weiss ich gar nicht wo ich überhaupt ansetzen soll. Aber vielen lieben Dank für deine Tipps! Werde versuchen es irgendwie umzusetzen.😉

Mar 08, 2016 3:15 PM

Nur Mut, wird schon schief gehen.
Das mit den Schmerzen bedaure ich,bin jetzt auf Morphium in Tablettenform, geht inzwischen auch schon ganz gut, ich kenn das jede Bewegung ist eine weitere Qual, schöne Schei... Tschuldigung, sagt man nicht.
Hab gerade ein Bericht gesehen, dort wurde ein querverweis hergeleitet zu chinesischen Sportarten, wie dieses Zeitlupen Bewegen, dies sei schonend und doch hilfreich um in Bewegung zu bleiben, wäre geeignet für Kranke und Alte.
Vielleicht ist das etwas für dich?
Ich bin so doof, ich komm nicht auf diese Namen, tut mir leid. Sitz im Rollstuhl, leider ich bin raus, aber die Art wie das funktioniert war schon toll. Sooooooo langsam und doch gezielt, du bist ganz ruhig ruhst in dir selbst, du bewegst dich,tust dir was gutes, kannst das selber einschätzen wie du das ausführst,

Ach, was red ich, ich habs noch nicht gemacht,kanns gar nichts beurteilen.
Ich hab wohl nen Knall.

Hast mir einfach Leid getan, ich werd mich hüten irgendwem, irgendwas vorzuschreiben.
Also nix für ungut

Schönen Abend und hab eine gute Nacht.
Gruß Cleo und tschüss

Mar 08, 2016 3:25 PM

Hört sich interessant an!
Finde ich gut das du mir das geschrieben hast auch wenn du es leider nicht selbst machen kannst.😉 mal schauen ob das auf dem Land auch gibt😂
Ja nach 15 Ops kommt man ein wenig ins Grübeln welchen Sport noch geht.
Hab nächste Woche einen Termin bei meiner Ärztin vielleicht kennt sie ja so was in der Art.
Besten Dank!! Liebe Grüsse und gute Nacht.

Mar 08, 2016 3:51 PM

Hallo

Ok 👌, das ist wieSchattenboxenbzw.Schattentanzen,so wie thei chi.
Falsch geschrieben 📝 Ich weiß,- das gibt's überall ist kein Hexenwerk.
Deine Krankenkasse hat sicher Adressen für dich die in deiner Nähe zu finden sind. Egal ob Turnvereine oder Krankengymnastikgruppen.

Dir auch eine gute Nacht,bis bald

Gruß Cleo

Mar 08, 2016 3:54 PM

Hi.
Hab ich ehrlich gesagt noch nie gehört 😅 mal schauen. Ich wohne echt in einem Kaff da gibts nicht so Auswahl😂😂 aber irgendwas finde ich sicher.
Nochmals besten Dank.

Mar 08, 2016 4:00 PM

Gern geschehen, wie gesagt frag deine Kasse die arbeitet auch über Regional, -Kaff hin oder her.
Du schaffst das schon, bin ganz sicher....
Auch dein Dok,weiß Rat... .
Mach dir nicht so viele Sorgen

Mar 08, 2016 4:03 PM

Ich werd mir Mühe geben. Aber gerade weil ich so viel hinter mir habe kann ich manchmal meine Gedanken nicht ,ausschalten,. Kennst du sicher. Mal sehen.😊 Danke.

Jun 11, 2016 3:02 AM

Hallo Conny91,
bei mir wurde auch die Diagnose "Facettengelenksarthrose gestellt.Weil ich bislang sehr Starke Schmerzen habe, und mit dem Laufen so eingeschränkt bin, das ich Krücken brauche. Nachdem mein Behandeltender Arzt gesagt hat, man kann hier nichts machen, habe ich selbst Recherchiert. Im WWW. Und man glaubt es kaum, es gibt so viele Minimal Invasive möglichkeiten, die schnell zum Erfolg führen. Z.b.Verödung der Schmerzfaser, Hochdosiertes Cortison u.u.u. Auch ich werde mit meinem Hausarzt mich mit der Verödung vertraut machen. Weil diese die schnellste und Einfachste Art ist, die FGA zu zähmen. Ansonsten such selbst mal im WWW mit dem Begriff"Facettengelenksarthrose ".

Jun 11, 2016 3:09 AM

Hallo Mupf10mopf.
Vielen Dank für deine Antwort. Ich denke echt über dieses Veröden nach. In der letzten Woche hatte ich solche Schmerzen, dass ich nicht mehr aufrecht gehen konnte. Ich bin zwar bei einem sehr tollen Chiropraktiker; aber die Schmerzen müssen endlich mal stagnieren wenn es schon nicht besser wird.
Nochmals besten Dank und viel Erfolg!

Jun 11, 2016 3:17 AM

Hallo Conny91,
wie gesagt ich Leide seit Wochen auch an Starken Rückenschmerzen. Und ich habe im Internet Seiten gefunden die genau meine Symtome zur der Facettengelenksarthrose beschreiben und was man dagegen machen kann. Und auch die Verödung. Und das ist laut dem Bericht, die schnellste und minimal Invasivte methode.Gruß, und auch dir viel Erfolg.

Jun 11, 2016 3:22 AM

Hallo Mupf10mopf.
Ja ich leide schon seit über 1 1/2 Jahren daran. Man hat es erst ernst genommen, als man bei der Infiltration mit dem Röntgengerät die Arthrose bemerkt hat. Ich werde mit meinem Neurochirurg reden, der soll mir endlich mal helfen.
Schnell und minimalinvasiv hört sich vielversprechend an. Vielen Dank!

Ready to start relieving your pain?

Join Community