Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Bandscheibenvorfall L4/L5

Oct 01, 2016 7:05 AM

Hallo ich bin neu hier. Ich habe seit ca. 8 Wochen einen schweren Bandscheibenvorfall. Trotz Infusionen Tabletten Physiotherapie Neuraltherapie und Chiropraktiker und auch nach 4 PRT im MRT habe ich immer noch Beschwerden beim stehen und gehen. Weite Strecken kann ich nicht gehen. Arbeiten zur Zeit ebensowenig da ich dort auch viel laufen muss. Ich bin am Ende es scheint das ich um ein OP nicht herum komme. Hat jemand Erfahrung und gute Neurochirogen die er empfehlen kann. Ich verzweifle daran da ich kaum etwas machen kann! Bitte um Tipps und Ratschläge! Danke!

Oct 01, 2016 10:13 AM

Hallo Sunshine
Ich hatte ebenfalls genau an der gleichen Stelle wie du einen Bandscheibenvorfall. Dies ist jedoch lange her ich war erst 19 und jetzt bin ich 47. Ich musste etwa 6 Mt. ausharren, bis man entschieden hat zu operieren. Es soll schon abgewogen werden, denn gerade heute wird gerne schnell operiert. Entscheident sind Ausfälle und Taubheitsgefühle denke ich pers.. Angst brauchst du sicher keine zu haben. Die Fortschritte in der OP-Technik hat sich enorm verbessert.
Von wo bist du? Ich kann nur Empfehlungen aus der Schweiz berichten.
Eine Zweitmeinung wäre bei dir auch sicher hilfreich einzuholen.
Ich wünsche dir alles gute.
Liebe Grüsse
Christina

Oct 01, 2016 2:19 PM

Hallo Sunshine,
meiner einer hatte vor 2 Jahren im L4/L5 und dem Rest, Bandscheibenvorfall. Operiert wurde L4/L5 danach ging es mir besser.
Empfehlen kann ich aus Niedersachsen und Hessen, kommt darauf an von wo du bist. Die Anfahrt sollte nicht zu weit sein, bis so 50 - 70 km finde ich noch angemessen.
Lg snoopy

Oct 02, 2016 4:38 AM

Vielen Dank! Ich komme aus dem Raum Düsseldorf. Ich habe Angst mich operieren zu lassen. Bei allem was man schon gehört und gelesen hat finde ich es ein Wagnis sich operieren zu lassen aber wenn nach 8 Wochen keine große Besserung eintritt was soll ich tun?! Ich bin ratlos und verzweifelt weil ich auch zu Hause kaum helfen kann! LG

Oct 02, 2016 4:48 AM

Liebe Sunshine
Was meinst du mit Wagnis?
Als ich meone OP hatte trat eine Besserung ein. Es brauchte zwar Geduld und Disziplin die Rückenmuskulation zu stärken, aber danach konnte ich wieder so viel machen. Ich bekam ein Kind und auch das klappte ohne Rückenschmerzen.
Das nicht mithelfen zu Hause ist schwierig ich weiss. Die ganze Familie,mit Partner gewöhnt sich langsam. Macht es aber schon. Einfach nicht so perfekt wie wir Frauen. Es muss einfach jetzt alles reduziert laufen, den du bist jetzt wichtig und deine Gesundheit.
Schreib doch wo du unsicher bist.
L.G. Christina

Oct 03, 2016 5:25 AM

Hallo Christina. Danke für deine mitmachende Nachricht. Ich bin unsicher ob ich mich wirklich operieren lassen soll. Bisher hat man mir davon abgeraten solange ich keine Lähmungserscheinungen oder keine Kontrolle mehr über mein Stuhlgang habe. Daher ich habe Kraft im Bein kann mich bewegen aber alles nur begrenzt. Mal geht es mit dem Schmerzmittel besser mal weniger gut so das ich mich wieder legen muss. Das macht mich mürbe und hilflos! Das meinte ich mit unsicher bezüglich der Situation ob nun ja zur OP oder eher noch warten. LG Thorsten

Oct 03, 2016 5:44 AM

Hallo Thorsten
Ja das ist verzwickt. 8 Wochen sind für dich lang aber anderseits noch nicht all zu lang. Ich habe eine Freundin, die nicht operiert hat. Und es ist blangsam besser geworden. Als Betufstötige Person steht man unter enormen Druck.
Wenn man zu lange wartet erholt sich der Nerv auch langsan und könnte sich zu bestimmten Schmerzsyndrome entwickeln. Ich weiss dass die Ärzte erst mit bestimmten Kriterien operieren.
Ich weiss auch nicht, was der beste Weg ist. Auf alle Fälle eine Zweitmeinug, in eine ambulante Schmerzklinik gehen zum Beispiel.
Wenn dir Wärme gut tut, dann nimm Pflaster oder wärmende Salben, Heublumenbad oder mache einen Moorwickel (kann gekauft werden). Deine Muskeln sind sicher sehr verhärtet und das ist auch ein grosser Teil deiner Schmerzen.
Wechsle ab mit laufen liegen und vermeide das sitzten.
Ich hoffe ich konnte trotz verzwickten Lage etwas helfen.
Lass dich nichmals von einem Arzt beraten.
Liebe Grüsse
Christina

Oct 06, 2016 5:29 AM

Danke Christina für deinen Tip. Ich werde mich in Geduld üben und hoffe das ich mit aktivem Muskelaufbau und Bewegung trotz der Schmerzen eine OP verhindern kann. Es gibt ja leider keine passende Universallösung. Mal sehen was mein Orthopäde morgen sagt. LG Thorsten

Oct 09, 2016 11:24 AM

Hallo Thorsten
Ich hoffe du wurdest von deinem Orthopäden gut beraten.
Geduld üben, das kenne ich auch. Mich plagen keine Bandscheiben, aber seit zwei Jahren habe ich nach einer Rückenmarktumorentfernung chronische Schmerzen. Jetzt stellte sich heraus, dass die zentralen Nerven im Rückenmark geschädigt sind. Ich kann mich eigentlich glücklich schätzen, dass ich keine Lämungen usw. habe. Geduld und immer wieder von neuem Kraf aufwenden zum funktionieren das ist zermürbend so wie du es auch schreibst.
Ich kann jetzt neue Medis ausprobieren, und ich bin demgegenüber zuversichtich. Auch beginne ich dann wieder mit Osteopathie und Anderem. Dies alles in Begleitung eines Neurologen und einem interdiziplinärem Team die einer Schmerzklinik angehören.
Als es mir sehr schlecht ging, half mir eine Psychotherapeutin mich aus dem Eschöpfungszustand herauszuholen.
Es würde mich freuen zu hören, wie es dir geht und wie es weiter geht. Halt die Ohren steif und viel Zufersicht und Vertrauen um gesund zu werden.
Lieber Gruss
Christina

Dec 13, 2016 6:53 AM

Nach einem 2 schlimmeren Bandscheibenvorfall bin ich kurzfristig in Solingen von Dr. Buhl operiert worden. Ein wirklich sehr guter Neurochirug! Keinerlei schmerzen mehr alles weg. Bin jetzt in stationärer Reha. Alles gut!

Dec 13, 2016 7:56 AM

Eben gestern habe ich an dich gedacht. Es freut mich, dass alles gut gegangen ist und du sogar die Banscheibenschmerzen endlich weg sind.
Gib dir Sorge in der Reha und danach. Ganz frohe Weihnachten!
Christina

Dec 13, 2016 10:36 AM

Hallo
Wenn sie in der Schweiz leben ich kann ihnen einen sehr guten Arzt empfehlen.
Ich bin 5 mal am Rücken operiert.
Der neu Arzt bekannte Chirurg aber er operiert nur wenn 5 vor 12. Wirklich eine Perfekte Mensch.
Op bitte erst wenn nicht mehr geht.
Gehen Sie schwimmen alles probieren
Lg

Dec 13, 2016 11:27 AM

Hallo
Ja ich komme aus der Schweiz. Ich selber brauche momentan keinen Chirurgen. Ich gehe auch schwimmem. Eine Freundin von mir ist aber dringend darauf angewiesen, einen Neurochirurg so wie sie ihn beschrieben haben, für eine Zweitmeinung zu finden. Es wäre natürlich toll, wenn sie mir diesbezüglich weiterhelfen könnten.
L.G.
Christina

Dec 14, 2016 1:51 PM

Pd.doktor Konstantin Klöckner Holstrasse zürich. Er ist der Beste Mensch ,Arzt und alles ,er ist Engel.
Gehen Sie zu Ihm er Hilft Ichnen 1000%
Lg

Dec 14, 2016 2:10 PM

Vielen Dank für die konkrete Angabe.
Ihnen eine möglichst schmerz arme Zeit und nochmals danke.
L.G.

Dec 15, 2016 6:07 PM

Hallo Sunshine

Ich hatte vor Jahren einen Unfall und wurde gar nicht gefragt, ob ich operiert werden möchte. Das war der Beginn einer langen Leidenszeit. Bin da immer und immer wieder mit Ärzten und Patienten zusammen gekommen. Dort war ein Standardspruch, wenn nicht sogar DER Standardspruch:
Alle Operationen haben ihre Berechtigung. Bis auf die Erste.
Kann Dich nur warnen leichtgläubig darauf zu vertrauen, OP UND GUT. So einfach ist das nicht. Die einzige Garantie, die man geben kann, der Arzt bekommt sein Geld. Also ruhig noch eine Zweit-, Dritt-, Viert- und Fünftmeinung einholen.
Als Beispiel. Bei dem Unfall war meine Schulter gebrochen. Mein Arzt meinte, der Schaden, den man bei der Operation anrichtet, ist manchmal grösser

Dec 15, 2016 6:10 PM

Sorry, mein Kater.
...grösser als der Nutzen. Also wurde auf eine OP verzichtet. Nach zwei Jahren war es fast wieder in Ordnung. Und ich habe Leute kennengelernt, die operiert wurden und es schlecht ausgegangen ist. Aber abwarten ist nicht unbedingt verkehrt.
Also frag ruhig zwanzig Ärzte. Wenn operiert werden muss, dann muss es wohl. Aber wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, durchhalten. Wenn Du auf Deinen Chef Rücksicht nehmen willst, der schmeisst.

Dec 15, 2016 6:17 PM

.... Dich irgendwann raus, wenn es Dir dauerhaft schlecht geht. Dem geht das am Ausscheidungsorgan vorbei, wie es Dir in zehn Jahren geht.
Denk an Dich. Gute Ärzte, die ich im Pott kenne, sind Groenemeyer und das
Neurologen Team im Elisabeth Dingens in Recklinghausen. Die haben bei mir noch etwas rausgeholt. Schmerztechnisch. Aber hol Dir bitte noch ganz viele Meinungen zu Alternativen an. Manchmal lohnt es sich wirklich den längeren Weg zu gehen.
Bitte nimm das nur als Rat. Viele OPs gelingen auch. Aber handele nicht zu schnell. Ich weiss, Du hast Schmerzen. Aber niemand übernimmt für Deinen Körper Verantwortung, wenn es Dir später schlecht geht. Denk NUR an Dich. NUR an Dich.
Und jetzt muss ich Schluss machen. Mein Kater ruft und ich will nicht nochmal anfangen....
Die alles Gute. Es gibt eine Heilung.....

Ready to start relieving your pain?

Join Community