Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Behindert?!

Sep 13, 2015 2:35 AM

Hallo ihr lieben,
da ich gemerkt habe, wie lieb hier alle miteinander umgehen und wie sehr ihr euch gegenseitig mut macht, muss ich mich mal mit meiner gestrigen Erfahrung an euch wenden.
Ich war gestern Abend auf dem 40. Geburtstag meines Onkels. Aufgrund eines Schubs von fms muss ich mich leider im Moment mit einer Gehhilfe bewegen. Diese hatte ich natürlich auch dabei. Trotz meiner Einschränkung wollte ich nicht einfach so in der Ecke sitzen und mocj langweilen, also hab ich mich auf die Tanzfläche gestellt und ein bisschen zur Musik mit "gewackelt" 😋 alles in allem hatte ich wirklich viel Spaß. Bis ich gehen wollte...da kam dann plötzlich jemand zu mir und bezeichnete mich mitten im Gespräch als behindert! Da die Person recht betrunken war, hab ich das ganze runter gespielt, aber auf dem Heimweg stimmte mich das ganze wirklich traurig 😔
Gibt es unter euch jemanden, der auch schon mal so direkt als behindert bezeichnet wurde? Und wie seid ihr damit umgegangen? Ich habe die Diagnose noch nicht lange und alles ist schon schwer genug für mich...

Viele liebe Grüße, Jessica

Sep 14, 2015 2:53 AM

Es ist oft sehr schwer, wenn man erkennen muss, dass man genau das geworden ist, was man als gesunder Mensch von anderen gedacht hat. BEHINDERT. Man kann dann in selbstmitleid verfallen, oder sich den Stellen. Gestern abend habe ich den Film von Professor Stephen HAWKING gesehen. Auch er verfiel am Anfang seiner Krankheit in selbstmitleid, nahm dann den Kampf gegen seinen körperlichen Zerfall zusammen mit seiner sehr starken Ehefrau auf. Wenn man sieht, dass es Menschen gibt die weitaus schwerer getroffen sind als man selbst, nimmt man die Bezeichnung Behindert, für einen selbst als nichtig. Es ist unwichtig, was andere von einem Denken. Es zählt nur das, was man von sich selbst denkt. Man muss im Kopf positiv gegenüber sich selbst eingestellt sein. Richtige Freunde wird man nun erkennen. Immer dran denken "Macht nichts, es gibt schlimmeres"

Sep 14, 2015 3:07 AM

Ja, da hast du wohl recht. Ich danke dir für deine liebe Antwort!

Sep 16, 2015 1:51 PM

Hallo,

ich drehe den Spieß um! Ich bin zu 100 % KÖRPERBEHINDERT und stehe dazu! Ganz einfach!

Sep 20, 2015 4:37 PM

Liebe Jessica, auch ich habe die Diagnose erst seit kurzem.

Mit dem Status "behindert " muss ich mich jedoch seit 2012 abfinden, denn da bekam ich aufgrund mehrerer psych. Leiden einen GdB anerkannt und einen Ausweis. Anfangs war es sehr schwer, bezeichne ich mich selbst doch nicht als behindert. Ich bin eingeschränkt ja, aber behindert finde ich so ein scheußliches Wort. Selbst bei Personen die landläufig als 100% behindert gelten mag ich das Wort nicht, für mich sind auch diese Menschen eingeschränkt. Mittlerweilw seir mwiner Umschulung toleriwre ich das Wort für mich, aber ich akzeptiere es nicht. Ich glaube an diesen Punkt der Akzeptanz werde ich so schnell nicht ankommen.

Sep 21, 2015 5:39 AM

Danke bluebutterfly, für deine lieben Worte. Deine Sichtweise finde ich echt super 😊 ich wünsch dir alles gute!

Sep 21, 2015 7:48 AM

Bluebutterfly, die Benachrichtigung über deine persönliche Nachricht hab ich bekommen, aber ich kann sie nicht finden 😱

Sep 21, 2015 9:06 AM

Hi, oh da muss ich mal schauen wie dies in dieser App geht. Ich habe zwei, bin noch in der anderen App.

Sep 21, 2015 9:06 AM

Hi, oh da muss ich mal schauen wie dies in dieser App geht. Ich habe zwei, bin noch in der anderen App.

Sep 21, 2015 9:09 AM

Ich hab schon alles durch gesucht. Nicht mal Google wusste eine Antwort 😁

Sep 30, 2015 8:09 PM

Jessica ich nurze noch die App Pain Copanion, die zusammen arbwitet mit der App Catch my Pain. In dieser App iann ich dir schreiben und sie hat ein Forum dabei.

Sep 30, 2015 11:59 PM

Danke dir, ich hab mich auch schon schlau gemacht. Leider gibt es die App noch nicht für das iPhone, somit hab ich keine Chance 😁 aber...ich mach jetzt mal was ganz gewagtes 😄 jessica.schoppe@gmx.net
Wenn du möchtest, schreib mir einfach mal eine Mail 😉

Oct 05, 2015 1:53 AM

Guten morgen, Jessica.
Ich finde es traurig, wenn Menschen einen auf derartige Weise degradieren. Ob im Suff o Nüchtern. Das ist einfach das allerletzte.
Aber bleiben wir beim Thema, ich selbst habe auch einen Behindertenausweis, aber aufgrund einer anderen Geschichte. Es hat damals sehr, sehr lange gedauert, bis ich mich dazu durchringen könnte, diesen zu beantragen. Fühle ich mich doch diesbezüglich überhaupt nicht behindert. Ich bin eingeschränkt, aber behindert???
Ich nutze den Ausweis bis heute noch nicht richtig, lerne aber nach u nach, das er mir auch Vorteile beschaffen kann. Seit einem Jahr habe ich nun ein vollkommen gestörtes Gangbild und bin auf Unterarmgehilfen u an guten Tagen auf den Stock angewiesen. Die Blicke der Umwelt belasten mich zeitweise sehr.
Aber ich überlege, zu versuchen, auch dieses in den Ausweis mit aufzunehmen. Sei es durch die fms o durch etwas anderes. Und wenn es nur das Recht auf einen Sitzplatz in der Bahn ist.
Aber nichtsdestotrotz fühle ich mich nicht Behindert, warum.... Weil meine Vorstellung von Behindert, ganz andere Krankheiten einschließt. Bettlägerich, Pflegefälle, schwerste Körperliche Einschränkungen etc.
Das ist mein Bild, würde ich aber die Menschen fragen ob sie sich als behindert betrachten, wäre ich wahrscheinlich überrascht.
Meiner Meinung nach, ist Behindert eine Schublade, ein Eckpunkt, den die Gesellschaft braucht, um Menschen mit "Defekten" einzuteilen. Handicaps müssen irgendwie eingeordnet werden, egal ob man selbst sich so fühlt o nicht.
Und dumme, idiotische Menschen, nehmen solche Begriffe als Schimpfwörter. Könnte man sich doch überlegen, ob die nicht ein massives Kommunikationsdefizit erlitten haben? 😉
Ich denke es ist wichtig wie jeder sich selbst fühlt u sieht. Und ich finde es nicht verwerflich, wenn man versucht, da es ja die Ausweise u Zuordnungen nun gibt, zu versuchen, das ein o andere Recht für sich geltend zu machen. Und wenn nicht, ist es auch ok.
Aber lass dich von solch Einfältigen Menschen nicht aus der Bahn werfen, dass ist es nicht wert. Es tut weh, ja,...aber du wirst lernen, dieses dumme Geschwätz zu ignorieren. Hole dir Unterstützung von den Menschen, die dir gut tun. Das sind die, auf die es ankommt.
Ich verbleibe mit lieben grüßen u wünsche dir viel Kraft ☺😊

Oct 05, 2015 7:19 AM

Danke, für deine aufbauenden Worte! Ich denke, du hast vollkommen recht. Ich habe meine Familie und meine Freunde und die sind alles, was ich brauche. Für uns ist es zwar immer noch schwer, sich an die Situation zu gewöhnen, aber so langsam lernen wir, damit umzugehen und uns trotz der vielen Schübe ein wundervolles Leben zu machen 😊 heute wird meine kleine Tochter zwei Jahre alt und gerade in solchen Momenten ist alles vergessen ☺️

Viele liebe Grüße

Oct 05, 2015 8:04 AM

Oh, na dann Gratuliere ich Herzlichst und wünsche dir u deiner Familie einen wunderschönen Kindergeburtstag. 🎂🎁🎉Lass den Kopf nicht hängen, dass wird. ☺😊😉LG

Oct 05, 2015 10:13 AM

Hallo,

auf das Geläster anderer habe ich auch viel zu lange und viel zu oft geachtet. Im Aldi lästerte neulich eine Dame, die in etwa im Alter meiner Mutter ist. Sie lästerte sinngemäß wie folgt: Nun hat der doch tatsächlich seiner "armen" (im Sinne von gehbehindert) Mutter den Rollator (=Gehwagen) weggenommen!

Ich stehe dazu, dass ich "behindert" bin. Ich bin zu 100 % schwerbehindert und bekomme so Vergünstigungen in Thermen und Saunen. Meine Mutter ist 90 % schwerbehindert und hat das Merkmal "B" im Schwerbehindertenausweis. B steht für Begleitung erforderlich.

Das hat nun den Vorteil, dass, wenn ich mit meiner Mutter in die Therme und Sauna fahre, wir nur den vergünstigen Preis für meine Mutter bezahlen müssen.

Ich muss mir auch ein "dickes Fell" zulegen. Nächsten Monat steht ein stat. Termin zur Schmerzbehandlung in einer Wirbelsäulen-Fachklinik an. Ich habe 3 Spinalkanal-Verengungen mit dauerhaft eingeklemmten "S2-Nerv" in der LWS sowie 3 Spinalkanal-Verengungen in der HWS und ein Schmerzsyndrom, wenn ich meine rechte Hand überdrehe.

Solch eine Erkrankung tritt bei ca. 20 % der Bevölkerung ab einem Alter von 70 Jahren auf. Ich bin mit 47 Jahren noch viel zu jung dafür - ABER: Ich gebe mich NICHT auf. Auch, wenn ich zeitweise HEFTIGE Depressionen habe.

Hinzu kommen noch rheumatische Schmerzen bei heftigen Wetterwechseln!

Lieben Gruß

Mr Moyamoya

Oct 05, 2015 11:43 AM

Da hast du vollkommen recht, man sollte wirklich nicht auf das Gerede anderer hören, die nicht mal einen Funken Ahnung von dem haben, was erkrankte wie wir tagtäglich durchmachen.

Ich wünsche dir alles gute für deine schmerzbehandlung

Oct 10, 2015 3:47 AM

Ich habe auch einen Ausweis mit 50%, alleine schon wegen psych. Störungen. Man sieht mir nur wennnich starke Schmerzen habe, auch die anderen Einschränkungen an. Dann kann ich kaum gehen. Nun mache ich auch noch eine Umschulung in einem Berufsförderungswerk. Da schauen mich auch viele doof an. Für sie spielt dann nur die Rolle - da sind behinderte Menschen. Das ich da aber einen von Deutschlands 10 schwersten Berufen lerne und das genauso meistern muss wie gesunde Menschen außerhalb und exakt die gleiche Prüfung schreibe mit den anderen, nur hslt nach 2 statt 3 Jahren, sieht keiner und will keiner sehen.

Oct 12, 2015 2:04 AM

Hallo Bluebutterfly,

ich habe die 12. Klasse des Beruflichen Gymnasiums freiwillig angefangen, zu wiederholen und diese nach einem halben Jahr abgebrochen und bin dann auch als Erstausbildung zum Bürokaufmann direkt in einer 18monatige Umschulung. Wir hatten 5 Monate Unterricht und dann nur noch 2 Tage die Woche Unterricht und 3 Tage Übungsfirma. Dort hat man mir auch abgeraten, einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen.

Letztendlich habe ich ihn 2004 nach der Diagnose Moyamoya bekommen. 2005 habe ich dann 100 % Schwerbehinderung bekommen. Ab 70 % geben Freibäder, Thermen und Sauna-Anlagen einen Preisnachlass. Es gibt auch Thermen, wo man ab 70 % Schwerbehinderung einen Preisnachlass bekommt und eine Begleitperson kostenlosen Eintritt bekommt, was ja normalerweise erst mit dem Merkmal "B" für Begleitung im Schwerbehinderung, bekommt. Aber auch in Kinos und bei Konzerten bekommt man einen Preisnachlass!

Meine Mutter ist zu 90 % schwerbehindert und hat das Merkmal "B". Dadurch bekomme ich, wenn ich mit meiner Mutter in eine Therme oder eine Sauna fahre, freien Eintritt.

Ich beantrage wegen meiner Gehbehinderung das Merkmal "aG"=außergewöhnlich gehbehindert. Mit diesem Merkmal darf man auf einem Gehbehindertenparkplatz parken und man zahlt keine KFZ-Steuer. Mit dem Merkmal "G" für Gehbehindert spart man 50 % KFZ-Steuer, wenn man ein Auto auf sich zugelassen hat.

Es hat also auch durchaus Vorteile, wenn man schwerbehindert ist.

Ein Nachteil ist, dass man mit einer Schwerbehinderung ab 50 % einen besseren Kündigungsschutz und mehr an Spruch auf Urlaub hat. Ja, das ist ein Nachteil, da man es dem Arbeitgeber sagen MUSS, wenn man einen Schwerbehindertenausweis besitzt. Man wird deswegen nur ungern eingestellt und steht während der Probezeit unter besonderer Beobachtung. Der Arbeitgeber befürchtet, dass man öfter wegen Krankheit fehlt als Nicht-Schwerbehinderte Menschen!

Gute Besserung wünscht Mr Moyamoya

Oct 12, 2015 2:32 AM

Danke Moyamoya für deine geteilten Erfahrungen mit dem Ausweis!
Ich habe schon drei Anträge bekommen, zwei in Krankenhäusern und einen von der Reha. Habe diese nie abgeschickt genau wegen der befürchtung das man damit Probleme haben kann auf dem Arbeitsmarkt.
Es beißt mich innerlich, einerseits wäre der Ausweis gut aber andererseits....

Zum eigentlichem Thema...
Ich war komplett gelähmt und meine Eltern sind mit mir im Rollstuhl durch die Stadt.
Es ist im Normalfall für andere schwieriger damit umzugehen als für einen selber.
Seither behandel ich jeden gleich. Ich wollte auch ganz normal behandelt werden.
Hat man allerdings Behinderungen die andere nicht sehen dann, so wie starke Einschränkungen wegen der Schmerzen.... Dann sollte man sich nicht noch damit belasten und sich einfach weg drehen wenn einer mal kein Verständnis hat.
So reagiere ich momentan sogar schon bei ärzten.

Nov 06, 2015 4:57 PM

Es gibt da so einen Spruch: "behindert ist man nicht, behindert wird man" wir werden von unserer Krankheit behindert. Ich weiß das ändert nichts an der Tatsache selbst aber vlt fühlt es sich ein bisschen besser an? Ich durfte mir schon gelegentlich Spitznamen anhören, die die Leute "niedlich" meinten, also ganz im Ernst als süß betrachteten ich aber nun wirklich unpassend fand. Mein persönlicher Favorit "mein kleiner Krüppel." ich denke man muss sich ein dickes Fell wachsen lassen. Du bist nur so weit behindert wie du dich von der Krankheit klein kriegen lässt. Denke ich. Es gibt also Tage da behindert die Krankheit einen mehr als anderen Tagen...Oder?

Nov 07, 2015 12:00 AM

Ja genau...ob es nun eine Behinderung ist, oder nicht, tut meiner Meinung nach überhaupt nichts zur Sache. Ich glaube, wir müssen einfach darüber stehen und uns nicht unterkriegen lassen. Ich habe vor kurzem einen Weg gefunden, die Schmerzen erheblich einzudämmen. Vielleicht ist das ja eine Dauerlösung. Das würde das Leben auf jeden Fall ein Stück leichter machen ☺️

Ich wünsche dir alles gute...und vielen Dank für deine Antwort 😊

Nov 08, 2015 2:54 PM

Hi,
Ich habe leider nur ne negative Erfahrung wegen mein 70% erlebt , wurde brutal zusammengeschlagen, warte seit 20 Monaten auf das Verfahren.Es gibt leider Menschen die Behinderte als nicht lebenswert ansehen. Aber man muss über den Dingen Stehen

Nov 08, 2015 3:03 PM

Tja das mit der Behinderung erfährt man wenn man die ersten Prozente im Behinderten Ausweis bekommt und die sich von Jahr zu Jahr erhöhen

Nov 08, 2015 3:05 PM

Oh Dimpi mein Mann wurde auch zusammengeschlagen und hatte einen fiesen Kieferbruch

Nov 08, 2015 3:06 PM

Erst wenn die Krankheit zu einem gehört, wie ein Körperteil, dann wird man mit dem Schmer besser fertig

Nov 09, 2015 3:01 PM

@ Holz habe auch komplizierten Oberkiefer Trümmerbruch und folge Schäden habe ich auch von getragen

Nov 09, 2015 4:40 PM

Hallo,

ich sehe das mit dem Schwerbehindertenausweis POSITIV. Ich habe 100 % Schwerbehinderung und bekomme so Vergünstigungen in der Therme/Sauna.

Meine Mutter hat das 90 % Schwerbehinderung mit Merkmal "B". Wenn wir gemeinsam in die Therme/Sauna fahren, zahlt meine Mutter den vergünstigten Eintrittspreis und ich als ihre Begleitung NICHTS.

Ich stelle demnächst den Antrag auf Merkmal "Außergewöhnlich Gehbehindert), dann spare ich unter anderem die KFZ-Steuer und bekomme auch sonst weitere Zuschüsse.

Einen lieben Gruß von

Mr Moyamoya

Nov 14, 2015 11:36 AM

Ich habe Gdb 50% und fühle mich an manchen Tagen behindert aber wenn das jemand zu mir sagen würde, dann würde mir das glaub weh tun

Nov 14, 2015 6:09 PM

Hallo,

ich werde nicht, weil ich einen Schwerbehindertenausweis habe, diskriminiert, sondern, weil ich an einem Rollator (Gehwagen) gehe.

Wenn ich im Supermarkt damit unterwegs bin, wird hinter meinem Rücken getuschelt. Manche meinen, ich würde meiner "armen" Mutter den Rollator wegnehmen, andere wiederrum, dass ich ein "Psycho" oder eine "Faule Sau" sei, die nicht arbeiten wolle.

Der Rollator gehört mir! Und man wird heute nicht mehr so schnell frühverrentet. Ich wurde wegen der seltenen "Schlaganfall-Krankheit" Moyamoya frühverrentet und nicht wegen meiner Schmerzsymptomatik!

Gruß

Mr Moyamoya

Nov 15, 2015 4:12 AM

Das traurige ist, dass Menschen unglaublich schnell, ohne jegliche Reflexion, verurteilen. Ich selbst kenne das auch, u a ebenfalls durch mein "auffälliges" Gangbild. Seit einem Jahr ist es so schlecht, das ich nur noch an UAStützen o am Stock gehen kann. Es ist unglaublich, mit was für Blicken, Sprüchen u Rücksichtslosem Verhalten ich zu tun habe. Und wieso..... Weil ich Mitte 40 bin u es in dem Alter "nicht gestattet" ist, Hilfsmittel zu benutzen? Weil ich nicht danach aussehe, warum auch immer etc???? Woher nimmt sich die Umwelt das Recht, über alles, was nicht in die eigens definierte Norm passt, so vernichtend zu reagieren?!

Nov 15, 2015 4:20 AM

Ihr habt recht,die Menschen haben nicht das Recht einen so zu verurteilen.. Ich habe Probleme mit dem Gleichgewichtsorgan und torkel hin und wieder..Da hab ich wirklich Angst als Alkoholikerin abgestempelt zu werden.

Nov 16, 2015 4:23 PM

Nabend,
Hätte jetzt nicht gedacht das soviele gibt die schlechte Erfahrung gemacht haben, durch etwas was wir uns nicht ausgesucht haben. Echt traurig

MfG

Nov 16, 2015 9:05 PM

Ein Nachbar hat mich mal mit dem Spruch das ich behindert bin am falschen Fuß erwischt. Da kams wie aus der Pistole geschossen von mir. Und du bist doof ich kann mich erholen du nicht. Die anderen Nachbarn hat es zerlegt vor lachen und der war ruhig. Ich sehe meine Behinderung nicht mehr so arg. Mein verstorbener Mann war 100% und was er noch geleistet und vollbracht hat trotz schmerzen und Einschränkungen ein vorbild für mich. Brauch mehr zeit für die Arbeit aber ich machs. Wenn was nicht passt wirds passend gemacht. Hatte mal Besuch der meinte ich solle die Fenster mal wieder Fenster putzen. Da hab ich das putzzeug geholt und ihn in die Hand gedrückt und gesagt wenn's zu dreckig ist kannste ja putzen. Da war ruhe.

Aug 05, 2016 5:58 PM

Hallo, all ihr Behinderte


Ich muss schon ganz schön ins Kissen beißen, wenn ich das lese, ich könnte ausarten.

Man macht euch nicht kleiner als ihr seid.

IHR SEID NICHT BEHINDERT, IHR SEID WAS BESONDERES!!!!!

Und, zum Teufel 😈, lasst euch ja nichts anderes einreden :-? 👍

Wenn dir, noch einmal jemand so etwas unverschämtes an den Kopf wirft egal ob besoffen oder nüchtern, dann dreh dich um, und sag ihm, ich kann gesund werden und du????
Der ist ja viel mehr krank, als du es je sein wirst!!!! 👍

Sei nicht so traurig 😢, solche Idioten werden dir leider noch öfter begegnen, lass das bloß nicht an dich ran.

Du bist stärker als du glaubst
Du bist hübscher als du denkst
Dein Stolz wird immer über solche Idioten stehen
Dein Herz wird lernen, sich von solchen Attacken, nicht mehr, verletzen zu lassen.

Gott sei Dank, gibt es mehr normale nette Leute, als solche Idioten!!!!! 👌

Am besten, vergiss diesen unschönen Vorfall ganz schnell wieder.

Kopf hoch, und hab stolz, wenn die sehen, das du dich nicht ärgerst!!!!!!
Ärgern 😠 die sich viel mehr.....
Und du kannst sie danach alle auslachen 👍

Lass es dir gut gehen, soweit möglich, hab eine gute Zeit und mach einen weiten Bogen um IDIOTEN, klar???!!!!!

Nur ein gut gemeinter Rat
Von einer leidens Genossin, bei mir lief es nicht so klimlich ab.

Lieben Gruß Cleo

Aug 08, 2016 5:39 AM

Ich bin Querschnittgelähmt nach einem Bruch des 3/4 Brustwirbels. Logisch bezeichnen einen manche Menschen direkt als behindert. Mich belastet dies jedoch in kleinster Weise ! Ich denke, Du musst Dich auch in die Lage der Menschen versetzen. Die meinen das sicher nicht böse. Auch für sie ist das schwer damit umzugehen, da in so einem Fall riesige Berührungsängste bestehen. Die Haube ich vor meiner "Behinderung" auch. Mein Tipp: Sieh es locker und gehe mal davon aus, dass Dir niemand etwas Böses wollte ! LG michl

Aug 08, 2016 7:03 AM

Hallo

Verstehe ich gut, gebe aber zu Bedenken, das dies, für mich, zu verallgemeinert klingt, es tut mir leid, für dich, und gut ist auch, das du für dich gemacht hast. 👍

Aber so, freundlich sind die Leute aber eben nicht!!!!
Es gibt nichts grausameres als die lieben gestressten Mitmenschen!

Und, das sind meiner Erfahrung nach, nicht nur, Berührungsängste!!!!

Was mich in deiner Aussage wirklich ärgert, wenn ich das mal so sagen darf......

Mich stört, es maßlos, das immer die Kranken, auch noch die sind, oder sein müssen, die dauernd Verständnis zeigen und haben müssen!!!!!

Gut, wir stellen, manchmal eine Störung da, aber das selbe Verständnis das wir dauernd aufzubringen haben, verdammt noch mal, das kann ich wohl auch, von einem gesunden, sich bei Verstand befindenden Mensch erwarten und verlangen. 👌

Das nennt man, in unserer Gesellschaft, - RESPEKT!!!

Und!!
Das ist wohl nicht zu viel verlangt 👍

Wenn das nicht beide Seiten machen, sehe ich schwarz, wie soll ein junges Mädel, gerade krank geworden, mit der Situation noch total überfordert, das ganze Leben, auf den Kopf gestellt, und was muss sie, als erstes Lernen und erfahren, aha, jetzt bin ich krank und direkt nichts mehr wert, werde verspottet und ausgelacht.
Und, diesem Mädel, soll man jetzt auch noch erklären, du, die haben Angst vor dir, da musst du Verständnis zeigen, ist ja nicht, das die Erwachsenen die mit dem Verstand sein sollten.....

Sorry, mich regt das echt auf, als ob, Kranke, Menschen zweiter Wahl sind!!!!!
Und,oh weh, die muss man, vor den gesunden "NORMALEN "schützen.

Ja, soweit kommt 's noch!!! 👍
Ich bin, dafür dem Mädel zu helfen, leider wird es immer solche Idioten geben, die einen ohne Grund, verletzen!!!!
Und!
Besser, sie lernt damit umzugehen und schützt sich davor, als das sie daran zerbricht. !!!!!
Dafür ist sie zu jung, das hat sie nicht verdient 👍

Wenn dies, wohl bemerkt nur ein kleiner Zwischenfall war, aber so fängt es meistens an, eben mit einer blöden Bemerkung!!! '
An guten Tagen, da, lachste vielleicht drüber, an schlechten, bricht die selbe Aussage, dein Herz.

Und, bei aller Liebe das muss doch nicht sein.

Lieben Gruß Cleo

Aug 09, 2016 4:14 PM

Sorry, wenn ich das so sage, aber ich denke, dass Dein Problem eher weiter oben liegt, als bei Deiner Behinderung, oder Krankheit. Denk mal in einer ruhigen Minute darüber nach. LG michl

Aug 10, 2016 11:24 AM

Möchte das Thema nochmal aufgreifen, ich weiß wohl, daß es wie mit allem, alles Ansichtssache ist und bleibt!!!!!

Deshalb, heute zufällig gefunden, Themenabend bei ZDF Kultur, alles Dokumentationen, rund ums Thema, krank sein und die Einstellung dazu.

Dann reden wir weiter, dürfte interessant werden.
A)Doku über Intensivstation
B) Doku wärst du lieber Tod, als behindert??
C)Doku über, nicht alles zu schlucken, Tabletten


Dennoch, laast es euch trotzdem oder gerade deswegen, gut gehen, wenige Schnerzattacken

Schönen Abend, bin gespannt auf eure Reaktionen und Ansichten.

LG Cleo

Muss jetzt nen Geburtstag schmeißen. ... ..

Ready to start relieving your pain?

Join Community