Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Berufsunfähigkeitsversicherung

Jan 28, 2016 4:58 AM

Hallo,
ich habe mal eine Frage in die Runde.
Ich hab vor einem Jahr eine BU abgeschlossen, damals hatte ich noch keine Diagnose. Seid 2 Monaten weiß ich nun, dass ich unter Fibromyalgie und Morbus Bastrupp leide. Es fällt mir immer schwerer meine Tätigkeit als Erzieherin auszuüben, ich gehe nur noch arbeiten weil wir das Geld brauchen. Gesundheitlich gesehen wäre aber sinnvoller erstmal Zuhause zu bleiben und dann über eine Umschulung nachzudenken.
Jetzt frage ich mich ob die BU überhaupt schon zahlt! ?
Hat hier jemand Erfahrung damit und ist eventuell auch auf Grund von Fibromyalgie berufsunfähig und bekommt Geld von einer privaten BU? Wie ist der Vorgang und was sollte beachtet werden?
Ich bin für jeden Tipp dankbar.
Liebe Grüße beja

Jan 30, 2016 8:20 AM

Hey beja , hab versucht über die RV eine Erwerbsminderungsrente zu erhalten. Es ist natürlich abgelehnt worden. Ich habe seid 6 Monaten die Diagnose Fibro, zudem leide ich noch unter anderen Krankheiten. Ich werde erstmal Wiederspruch einleiten und warten was kommt. Lg Kerstin

Feb 03, 2016 2:36 PM

Ich bekomme Leistungen von der gesetzlichen RV sowie privaten BU. Allerdings wegen Depressionen. Die Diagnose war vor der Fibromyalgie da.
Es kommt bei der privaten BU auf die Vertragsbedingungen an. Bei mein haben sie schon nach 6 Monaten Krankengeld gezahlt. Und zahlen jetzt mindestens für die Dauer der gesetzlichen Rente.

Feb 05, 2016 6:12 PM

Manchmal bekommt man die volle EU -Rente ,wenn man nur einen REHA -Antrag stellt . War bei mir so Der REHA Antrag wurde abgelehnt .Ich habe mich vom Berater der Rentenversicherung beraten lassen .Seine Idee : wir ändern das Ganze in einen Rentenantrag um .sie werden sehen , wie schnell sie dann eine Rehamassnahme genehmigt bekommen .Ich musste zu einem Gutachter .Der empfing mich mit den Worten : Sie glauben doch nicht im ernst , das sie mit einer REHA nochmal auf die Beine kommen . Begreifen sie es , sie sind ein für alle mal kaputt ,das wird auch nichts mehr ! Auf meinen Einwand ,das ich wirklich dringend eine REHA bräuchte und auf keinen Fall mit 36 Jahren schon in die Rente wolle ,bekräftigte er noch mal seine Einschätzung .Der Widerspruch war erfolglos , ich wurde zwangsweise berentet .Vollerwerbsunfähig! Ich habe mindestens ein halbes Jahr geheult . Wenn ich den erwische , der unter meinem Namen an der Schmerz und Krankheiten Lotterie teilgenommen hat -----jetzt Sitze ich auf dem Hauptgewinn .Ich kann ihn nicht mal zurückgeben.....:'( :'( Dir wünsche ich mehr Glück bei der BU Rente .Aber ich höre im Bekanntenkreis auch nur von Ablehnungen .

Feb 07, 2016 4:37 AM

Grenzfall, dass klingt sehr ähnlich zu meinem Verlauf. Bei mir stand am Anfang ein Antrag auf berufliche Reha bei der Agentur für Arbeit. Zu krank .. erst medizinische Reha. Also Antrag bei der Rentenversicherung. Zu krank! Widerspruch. Gutachter mit Praxis gegenüber der Rentenversicherung und direkt bei der Begrüßung hatte ich das Gefühl erwartet eh schon überzeugt, dass ich nie wieder gesund werde. Und da ging es mir noch deutlich besser als jetzt.
Der Widerspruch wurde abgewiesen und der Antrag in den Rentenantrag umgewandelt.

Die Bewilligungszeiträume sind allerdings lächerlich kurz mit der Begründung, dass eine Besserung nicht ausgeschlossen werden kann.

Ich habe mich am Anfang echt schwer damit getan Rentner zu sein. Finanziell wäre es ohne die private BU eine Katastrophe.
Und es ist noch immer mein größter Wunsch, dass wir die Erschöpfung und Müdigkeit so weit in den Griff bekommen, dass ich wieder arbeiten gehen kann. Ein normales Leben führen

Feb 07, 2016 2:22 PM

Hallo ,Nadine81 ,ja , es ist sehr schlimm , wenn man das Gefühl hat aussortiert worden zu sein .Es hat sich angefühlt wie : ab auf die Müllhalde .Die Bewilligung dürfte , genau wie bei mir Formsache sein .Dreimal muß neu bewilligt werden , dann wird in eine unbegrenzte Eu-Rente umgewandelt , bis zum Eintritt der Altersrente . Die Kraftlosigkeit und abnorme Müdigkeit haben sogar noch zugenommen .Mein Arzt hat mir das so erklärt : der permanente Kampf den der Körper gegen Schmerzen und eventuell dazu kommende Krankheiten verursachen den permanenten Erschöpfungszustand .Er nannte es : Fatique ! Und ich muss zugeben , es sind eine ordentliche Menge , vor allem Autoimmunerkrankungen , dazugekommen . Und natürlich bleibt es nicht aus , daß man irgendwann depressiv wird .Die Liste der " unds " läßt sich noch um Stimmungsschwankungen , und die Neigung manche Ärzte für "Vollpfosten " zu erklären , erweitern . Ich schaue heute nicht mehr , was nicht mehr geht , sondern ,was geht noch ? Und das ist noch eine ganze Menge .Man muß nur mehr Pausen einlegen .Seit ich dreimal wöchentlich zum Gerätetraining gehe , bin ich nicht mehr ganz so schnell erschöpft . Obwohl ,wenn das Wetter sich ändert ,könnte ich dauernd " nur schlafen ". Und der Wunsch nach spontaner Wunderheilung mit Aussicht wieder seinen Beruf ausüben zu können , vergeht wohl nie .Leider habe ich keine BU - Rente zusätzlich , uñd wie hoch EU -Renten sind ,weißt du ja auch .Mein Leben ist jetzt so " normal " wie es eben noch möglich ist . Aber was heißt eigentlich " normal "??? Wie die Norm ? Ich möchte nicht einer Norm entsprechen . Ich bin ein " Einzelstück " Gib die Hoffnung auf ein Leben ,wie es für dich zufriedenstellend wäre , n i e auf . Viel Glück dabei .

Feb 07, 2016 2:32 PM

Die Meinung, dass einige Ärzte Vollpfosten sind, habe ich schon lange. Ich bin froh, dass die Rheumatologin meine Beschwerden ernst genommen hat und es nicht nur als psychosomatisch abgetan hat. An der Psyche hab ich ja schon lange genug gearbeitet und die Beschwerden wurden mehr statt weniger.

Seit ich nicht mehr arbeiten gehen kann, hab ich meine kreativen Hobbys wieder vertieft. Habe mir nähen, stricken und häkeln beigebracht. Damit ich mich ablenken kann. Und noch wichtiger. Damit ich mich produktiv fühle und Erfolgserlebnisse habe.

Am 24.2. habe ich endlich den ersten Termin in Zentrum für Schmerzmedizin. Ich bin sehr gespannt, was mich dort erwartet. Und natürlich auch Hoffnung, dass sie meinen Zustand verbessern können.

Feb 07, 2016 2:41 PM

Wo lebst du ?Ich meine Geographisch gesehen . Handarbeiten und anderes muß bei mir momentan warten . Handgelenk " links " gebrochen ( ein hinterhältiger Sauerstoffschlauch ) ,rechtes Handgelenk " verstaucht und Nervenentzündung . Aber noch funktionieren meine Augen und Ohren einwandfrei , ist doch auch was .Ich lebe in der Nähe von Bielefeld ,die Stadt die es angeblich nicht gibt .

Feb 07, 2016 3:16 PM

Ich wohne in der Nähe von Hannover.

Feb 07, 2016 3:18 PM

Ha ,ha ,also gleich nebenan.Sehr schön , da haben wir immer das gleiche Wetter .

Feb 07, 2016 3:57 PM

Im Moment recht bescheidenes :-(
Die Kälte verschlimmert die Schmerzen im Sprunggelenk.... hab mit letztes Ostern 2 Bänder gerissen.

Feb 07, 2016 4:18 PM

Wir könnten eineiige " Gesundheitszwillinge sein

Feb 12, 2016 4:23 AM

Hallöchen,
ich bin Corinna 44. und bin zu dieser Seite durch mein Schmerztagebuch gekommen. Ich habe die Diagnose Fibromyalgie erst im okt 2015 bekommen, leide aber schon eine längere Zeit. Nun möchte mein Arzt das ich einen Rentenantrag stelle. Bin hin und hergerissen. Man hört und liest nix gutes. Fragen über Fragen hat man ...
Meine Reha wurde auch abgelehnt. Einspruch läuft .
Würde mich freuen mit Gleichgesinnten zuschreiben.
Ach, ich komme aus dem Raum Hannover.
Wünsche allen viel Kraft ;0)))

Feb 12, 2016 7:26 AM

Hallo Postfrosch , (der Name gefällt mir ) Rente ? kommt darauf an wie schlecht es dir wirklich geht und wie die weiteren Aussichten sind.. Man sollte daran denken , das die Höhe der EU Rente Deine spätere Altersrente ist .Und während der Laufzeit der Rente darf man nur minimal dazu verdienen .Dazu kommt , das Du die Rente voll versteuern mußt .Warte erstmal die Antwort auf deinen Widerspruch ab .Bist du Mitglied in einem Sozialverband ? Das bekommt man Hilfe , falls man gegen eine erneute Ablehnung des REHA Antrags klagen müßte .Ich selber bin aus diesem Grund Mitglied im SoVD.Die haben gute Anwälte und kämpfen für ihre Mitglieder .Falls du dich doch für die Rente entscheiden willst , informieren dich mal über die Höhe der jährlichen Rentenversicherungen .Ohne das Einkommen meines Mannes sähe es Finanziell für mich ziemlich düster aus . Gruß aus der Nachbarschaft (Raum Bielefeld )

Feb 12, 2016 7:27 AM

Sollte heissen "Rentenerhöhungen"

Feb 12, 2016 7:51 AM

Danke, für die liebe Antwort .
Ich bin schon seit 2014 im Sozialverband. Meine erwerbsminderungsrente ist Supi plus die 450 e die man dazu verdienen darf.
Da ich fast täglich an die 10 std arbeiten muss und auch witterungsbedingt draußen arbeite plus Stress und schweres tragen geht es in meinem Beruf nicht mehr. Daher bin ich hin und hergerissen - denn arbeiten möchte ich schon noch .
Darf ich fragen ob Du auch die Steifigkeit in den Füßen hast? Gibt es etwas dagegen ?

Feb 12, 2016 8:30 AM

Schön , das Dueine Rente bekommen würdest von der du auch leben kannst . Ob das auch noch so ist , wenn du 67 Jahre alt bist und die Rente in Altersrente umgewandelt wird musst du dir ausrechnen . Auch wenn man dann mehr ddazu verdienen darf .Eine andere Frage ist ob man das aus gesundheitlichen Gründen noch kann .Mein Nachbar hat sich für die Teilrente entschieden und arbeitet 2 1/2 Tage, auch um weiter unter Menschen zu sein .Keine leichte Entscheidung .Vielleicht könntest du auch nochmal umschulen auf etwas ohne schwere Gewichte und Wettergeschützt ,evtl.für halbe Tage .Die ständigen Schmerzen fesseln einen doch sehr an die eigenen 4Wände , da wird man schnell ziemlich einsam . Ich mache dreimal wöchentlich Krankengymnastik am Gerät , Mukibude für Leute mit " Lackschäden "Da werden die Gelenke etwas elastischer .Vor allen bekommt man ein stabileres " Muskelkorsett " ,das vermindert die Schmerzen etwas und macht mir zusätzlich viel Spass. Einmal wöchentlich gehe ich zum Aquagym , Wassertemperatur 34 Grad. Im Wasser bin ich fast "Schmerzfrei ". Aber ohne den Druck sich zur Arbeit quälen zu müssen ist der Alltag leichter zu bewältigen . Ich wünsche dir , das Du die für dich richtige Entscheidung findest . Ich heisse Anne

Feb 12, 2016 9:45 AM

Bei der aquagym steh ich auf der Warteliste. Bis zu einem Jahr Wartezeit. Krankengym und Lymphdrainage bekomme ich schon viele Jahre - was mir gut tu.
Es ist schon eine fiese Krankheit.
Freut mich das du die wassergym gut verträgst .
Dann hast du bestimmt auch einen Behinderungsgrad. Ich habe 30 % . Eine Verschlechterung des Grads läuft . Es dauert alles immer Sooo lange .

Feb 12, 2016 10:01 AM

KF- am Gerät habe ich als Dauerverordnung , Aquagym bezahle ich privat . Lymphdrainage wieder als Dauerverordnung . Ansonsten 100% , AG ,B .+elektrischer Rollstuhl . Zum Glück braucht man zum Lachen keine Beine :-)

Feb 12, 2016 10:07 AM

Puh, heftig . :0(((
Lachen, fällt einen bei dem ganzen Mist oft schwer .
Ich verabschiede mich für heute und wünsche einen schönen Abend noch.
Lieben Gruß

Feb 12, 2016 10:11 AM

Galgenhumor hilft auch .Kopf ist noch dran und funktioniert sogar störungsfrei . Schönen Abend noch .

Feb 13, 2016 9:29 AM

Hallo Postfrosch,
Ich komme auch aus der Nähe von Hannover und bin befristet berentet. Leben kann ich nur von der privaten BU. Wurde aufgrund der Depressionen genehmigt, Fibro soll wohl schwieriger sein als Grund.
In der Herschelstraße beim SOVD haben die mir mit den Anträgen geholfen.

Welcher Arzt will dich denn in die Rente quatschen?
Theoretisch kommt ja auch erstmal eine längere Krankschreibung in Frage, um zu sehen, ob es dir ohne Arbeit besser geht.

Mir wurde das Zentrum für Schmerzmedizin am Aegi empfohlen. Da hab ich in 2 Wochen den ersten Termin.

Feb 13, 2016 9:39 AM

Hallo Nadine , 😃
Dr Emanetoglu aus der lavesstr. Ich finde ihn sehr gut.
Mit der Rente ist es wohl bei vielen nicht so einfach.
Du bist 35 Jahre?
Ich war bei der LVA und der hat mir auch dazu geraten. Und meinte meine erwerbsunfähigkeits Rente wäre recht gut für mein Alter . Aber ich werde nächste Woche bei der LVA mir nochmal einen Termin holen um ganz sicher zugehen.
Für die schmerztherapie habe ich Anfang März einen Termin .

Feb 13, 2016 9:44 AM

Nadine , welchen Rheumatologen hast du ? Ich hab Montag einen Termin in der Theaterstr 15. in Hannover .

Feb 13, 2016 9:53 AM

Ja, ich bin 35.

Ich geh zur Rheumatologin in der Lister Meile 35. Frau Dr. Röhrich. Sie war die erste Ärztin, die die Schmerzen nicht als psychosomatisches Symptom der Depressionen abgetan hat.
Ich hab schwach positive Werte, die auf eine Autoimunkrankheit hindeuten. Aber nicht klar genug.
Letztes Jahr hat sie mich dann zur Rheumatologischen Ambulanz in die MHH überwiesen. Die haben sich jetzt auf Fibromyalgie festgelegt.

Feb 13, 2016 9:59 AM

Ok.
Ich bin mal auf meine Blutwerte gespannt .
Darf ich fragen wo du wohnst? Ich komme aus Burgwedel .
Der Sozialverband wäre auch meine Anlaufstelle.
Oder den netten Herren bei der LVA - der war echt klasse .
Wie die schmerztherapie wirkt bin ich auch sehr gespannt 😎

Feb 13, 2016 10:07 AM

Ich wohne genau auf der anderen Seite. .. in Seelze.

Im Moment ruht meine ganze Hoffnung auf der Schmerztherapie. Irgendwer muss ja mal etwas an meinem Zustand ändern können.

Feb 13, 2016 10:12 AM

Jeep.
Ich wünsche Dir viel Glück - das die schmerztherapie gut anschlägt.
Darf ich fragen was du beruflich gemacht hast ?

Feb 13, 2016 10:22 AM

Dozentin in der Erwachsenenbildung und zum Schluss Vertriebs- und Personaldisponentin. Was machst du beruflich?

Feb 13, 2016 10:26 AM

Ich mag das hier gar nicht so öffentlich sagen ... schleppe Pakete 😞 .

Feb 13, 2016 10:28 AM

Ein wichtiger Job! Aber wahrscheinlich nicht gut für deinen Körper

Feb 13, 2016 10:29 AM

Ja, macht einen krank 😞

Feb 13, 2016 10:36 AM

Warst du schon mal zu einer selbst- Hilfe- Gruppe von den fibromyalgie ?
Ich war einmal in Burgdorf .
Fand es sehr interessant - die rheumaliga macht ja viel für fibromyalgie

Feb 14, 2016 4:50 AM

Nee, bisher noch nicht. Die Diagnose steht ja auch erst seit Ende 2015.

Feb 14, 2016 6:03 AM

Bei mir auch , Okt 2015.

Früher war ich einmal die Woche in der Sauna, was total gut war. Ich habe es mir für nächste Woche vorgenommen.
Magst nicht mal mitkommen?

Feb 15, 2016 2:42 PM

Steht bei mir auch auf der To-do-Liste :-)
Wo gehst du denn in die Sauna?

Feb 16, 2016 2:03 AM

Wir waren immer in Misburg, die ist leider schon lange geschlossen. Die in Seelze fand ich toll und Aqua Laatzen ist recht teuer. Mir wäre es egal wohin,einfach entspannen und Wärme tanken 👍😊.
Nächste Woche ?

Feb 17, 2016 5:08 AM

Nächste Woche bin ich komplett ausgebucht :-( und dann geht's ne Woche nach München

Feb 17, 2016 5:24 AM

Ok... Dann eine schöne Woche in München .
Vielleicht danach😃

Feb 17, 2016 7:06 AM

Danke, danach sehr gerne

Mar 17, 2016 10:38 AM

Postfrosch, treibst du dich hier noch rum?

Hast du Lust dich mal auf nen Kaffee oder so in der Stadt zu treffen? Sauna trau ich mir energiemäßig im Moment leider nicht zu

Mar 17, 2016 12:09 PM

Hallo...
Schön von dir zuhören 😃

Ja klar. 👍
Morgen bin ich in der Stadt, ich muss zum doc. Falls es dir passt so ab 13 - 14 Uhr oder nächste Woche ?
Im April geh ich in die Klinik für 2 Wochen "schmerztherapie " Hurra .
Liebe Grüße 🌞

Mar 17, 2016 12:21 PM

Morgen hab ich bis 14.30 Ergo in Garbsen, danach könnt ich in die Stadt kommen

Mar 17, 2016 12:23 PM

Wo wollen wir uns treffen?

Mar 17, 2016 12:26 PM

Ich bin an der schulenburger Landstraße . Kenn mich nicht so sehr gut aus 😞
Bin mit dem Auto unterwegs

Mar 17, 2016 12:50 PM

In der Ernst August Galerie? Dort kann man direkt parken, es gibt Cafés, ne Eisdiele usw.

Mar 17, 2016 1:13 PM

15 Uhr wird je nach Verkehr knapp. Eher 15.15? Im Erdgeschoss vor Fielmann? Ich hab ne petrolfarbene Jacke, blonde Haare. Wie erkenne ich dich?

Mar 17, 2016 1:30 PM

Ich weiß aber nicht ob das zeitlich alles hinkommt . Bei dem Arzt war ich noch nie ... 😞. Würde es dir Dienstag Vormittag passen? Sorry ich hab Angst das es knapp wird.

Mar 17, 2016 1:54 PM

Dienstag geht auch

Mar 17, 2016 1:56 PM

Dann lieber Dienstag so gegen 11 Uhr? Bei Fielmann ist Supi.
dunkle längere Haare . Schwarze Jacke

Mar 17, 2016 2:00 PM

11 Uhr passt :-)

Mar 17, 2016 2:05 PM

Ich mich auch

Mar 21, 2016 12:29 PM

Postfrosch, wir müssen das Kaffeekränzchen leider verschieben. Die Umstellung der Medikamente haut mich grad völlig aus der Bahn.

Mar 21, 2016 12:36 PM

Ok... Schade...
Mir ging es heute auch voll sche...
Erhol dich , Passt bestimmt ein anderes mal😃
Liebe grusse

Jun 16, 2016 5:15 PM

Hi beja,
bei Versicherungen kommt es immerken auf die Bedingungen und Leistungen an. Und die BU zahlt erst wenn du zu mehr als 50% in deinem Erlernten Beruf, Berufsunfähig bist.Und dann aber auch nur solange bist du einen neuen Beruf erlernt und Abgeschlossen hast. Und die Höhe der BU -Rente kommt von den Leistungen ab , was Vereinbart wurde.Das einzigste was der Renten- träger macht ist Rehamaßnahme und Wiedereingliederung in deinem Beruf. Bevor die eine Rente bezahlen, fließt viel Wasser dem Bach runter und ich weiß wovon ich rede.Bis ich EU-Rente durchbekommen habe, mußte ich einmal vorm Sozialgericht klagen, zusammen mit dem VDK und verloren, anschließend zwei Jahre warten müssen, erneut einen Rentenantrag gestellt und dann nach 6 Jahren entlich Rente bekommen.
Gruß Michael

Sep 26, 2016 6:37 PM

Also die Versicherungs BU zählt, wenn man 6 Monate auf die gleiche Krankheit krankgeschrieben ist und das ist unabhängig davon, ob die Krankheit berufsbezogen ist. Die ERwerbsminderungs Rente hat strenge Vorschriften, ja aber auch die zahlt wenn man eine nachgewiesene Krankheit hat und auch meistens dann, wenn man bei einem Zytologen

Sep 26, 2016 7:04 PM

Einen Psychologen aufzusuchen ist in jedem Fall wichtig, Wenn möglich über die Erwerbsminderungsrente drüber hinaus, eine private Rentenversicherung zählt auch wenn die Krankheit oder der Unfall nicht berufsbezogen ist, man muss bei fast allen Unternehmen jedoch, mindestens 6 Monate auf ein und die gleiche Krankheit krankgeschrieben sein ohne Unterbrechung und dann zahlen fast alle Unternehmen rückwirkend die 6 Monate nach, bis man genesen ist oder längstens wie der Vertrag abgeschlossen wurde. Die private Renten BU hat auch andere Maßstäbe, auch muss man bei denen nicht zum Gutachter. Bei denen zählt, bist du krank, länger wie 6 Monate ohne Aussicht vorläufig zu genesen und dein Arzt muss das in einem Formular ( bestätigen) ausfüllen ( meiner hat es mit mir gemeinsam gemacht) und das alles einreichen und meine hat binnen 2 oder 3 Wochen später das rückwirkende und den Folgebetrag angewiesen gehabt. Jährlich gab es eine schriftliche Nachfrage, wo auch der Arzt zwei Zeilen zu schreiben musste. ( so wie: der oben genannte Patient ist weiterhin an ............... krank,eine Zeitnahe Genesung ist ausgeschlossen) und dann wurde weitergezahlt. Die Formulare waren rechtzeitig geschickt worden mit annehmbarem Zeitfenster zum Antworten. Bei der Erwerbsminderungsrente jedoch hat alles zusammen, mit Ablehnung, wiederspruch und Gutachtern ein Jahr und 3 Monate gedauert und ich habe ab Antragsstellung mein Geld rückwirkend erhalten, nach Abzug von dem Gezahltem Krankengeld. Hoffe das du es bald hinter dir hast
Liebe grüße
Schnuti46👍🏼👍🏼

Sep 27, 2016 1:06 AM

😳 boa wenn ich das lese ist das ja wie ein Ironman Marathon, ich bin jetzt "erst" 6Wochen krank geschrieben mit 2Tage Unterbrechung...aber 6Monate??? Mein Arbeitgeber doppt jetzt schon durch die Gegend. Gibt's da offizielle Hilfe die man bei sowas in Anspruch nehmen kann (die wissen in welcher Reihenfolge man das alles machen muss)?

Ready to start relieving your pain?

Join Community