Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Bin neu

Jan 16, 2017 12:35 PM

Hallo
Ich bin noch ganz neu hier und wollte mich einmal vorstellen.
Ich heisse Daniela bin 35 Jahre alt,verheiratet und Mutter von 3 Kindern (14,9,5). Ich komme aus dem Saarland.
Meine Diagnose Fibromyalgie habe ich seit Januar 2010 und seit Oktober die Diagnosen Bandscheibenvorfall L4/5 und Wirbel Gleiten L5/S1.
Medikamente nehme ich zur Zeit Tilidin 100,Arcoxia, Orthoton und Tilidin Tropfen.
Freue mich darauf euere Erfahrungen und Berichte zu lesen.
Lg Daniela

Jan 16, 2017 2:35 PM

Unter diesem Namen bin ich hier zu finden.
Lg

Jan 17, 2017 12:54 AM

Herzlich Willkommen Daniela,
Fibro haben hier einige, vielleicht gibts ja den einen oder anderen Tipp um es leichter zu ertragen.
Erzähl uns doch bitte, wie du mit den Schmerzen umgehst.

Jan 17, 2017 2:53 AM

Hallo und Guten Morgen
Vielen Dank.
Ich hoffe auch das ich hier ein paar Tipps einfangen kann.
Nun wie ich mit den Schmerzen umgehe ist immer unterschiedlich. Ich muss ehrlich sagen mit den Fibro Schmerzen hab ich mich abgefunden. Ich weiss man kann nicht viel machen,es gibt nicht viel was hilft und ich muss ja trotz allem funktionieren,schon alleine für die Kids =)
Zur Zeit sind meine schlimmsten Schmerzen der Rücken. Ich versuche mir meine Arbeit zuhause einzuteilen so gut wie es geht. Und wenn es mal einen Tag nicht geht dann geht eben nichts. Habe lange gebraucht das so zu akzeptieren,da ich eher ein Mensch bin der sich selber unter Druck setzt. Vorher war es immer so das ich mir sagte...du musst...du musst.
Das habe ich zum Glück geändert.
Zur Zeit komme ich ohne Schmerzmittel überhaupt nicht aus. Ich möchte halt das Thema Versteifung usw noch lange vor mir herschieben,da ich diese Op nicht wirklich will. Ich fühle mich einfach noch zu jung dafür.
Puh langer Text 😊
Lg Daniela

Jan 19, 2017 1:21 AM

Ja mit Kindern ist es natürlich doppelt schwer, weil man ja auch die Schmerzen nicht so zeigen möchte.
Ein erster Schritt ist das akzeptieren. Wenn man sein Leben ein bisschen danach einstellt, gehts irgendwie.
Wenn es überwiegend der Rücken ist, hilft vielleicht leichter Sport. Jeden Morgen 10 min leichte Übungen um den Rücken zu stärken.

Mar 17, 2017 6:20 PM

und genug Entspannung sich einfach hinlegen und Nix zu machen und die Beine eventuell auf einen Würfel hoch zulegen. Ich hab einen aufblasbaren .alles Liebe von eine Fibromyalgie Schwester.

Apr 07, 2017 4:34 AM

Hallo zusammen
Ich habe seit jahren schmerzen und will es immer noch nicht akzeptieren und mich von den schmerzen einschränken lassen. Das bringt mich aber immer wieder an meine körperlichen grenzen. Habt ihr mir vielleicht tipps, wie ich damit umgehen lernen kann? Danke und lg

Apr 09, 2017 1:11 AM

Psychologische schmerztherapie, besser auf die Zeichen deines Körpers hören

Apr 09, 2017 7:28 AM

Psychologische Hilfe solltest du natürlich haben, gerade auch weil du dich ja auch gut um deine Kinder kümmern möchtest. Obwohl Kinder selbst doch auch unheimlich viel Kraft & Spaß geben, oder. Vielleicht schaffst du es aber trotzdem, auch unter Anleitung was zu machen, Physio oder Gesundheitssport. Ich finde, dass man da gute Ideen bekommt & du kannst es ja trotzdem auch noch selbstständig zuhause machen. Schaffst du denn auch mal ein Mittagschläfchen o.ä.? Ich wünsche dir erstmal ein schönes verlängertes WE, liebe Grüße von Conny (derzeit in BW). 👋🏼

Ready to start relieving your pain?

Join Community