Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Chronische Schmerzen...

Mar 07, 2015 12:24 PM

Seit gut 2 Jahren laufe ich von Gutachter zu Gutachter, dieses steht in Verbindung einer Klage beim Sozialgericht für Hilfsmittel zum Teilhaben am Arbeitsleben.
Ich leide seit längerer Zeit an einer chronischen Ganzkörperschmerz Symtomatik. Dazu habe ich ein chronische Subduralhämotom/Hyrom rechts.
Alle Gutachter bissher legen mein Schmerzleiden auf die Psyche.
Ich verneine dieses allerdings zweifel ich gerade daran ob es doch so sein kann.
Meine Frage daher: Muss ein chronisches Schmerzleiden ohne z.B. Orthopädischem Befund = psychische Erkrankung bedeuten?

Mar 07, 2015 4:36 PM

In deinem Fall kann ich nichts sagen , aber auch ich irre von Arzt zu Arzt und da sie selber nichts genaues herausgefunden haben schieben die es auf die Psyche aber das ist immer einfach gesagt. Aber du kennst dich dich selbst und kannst dich einschätzen ich glaube es nicht.

Mar 07, 2015 5:38 PM

Hallo mini,

tut mir Leid das es Dir auch nicht besser ergeht wie mir.
Ich finde es grausam das Ärzte von denen man nur einmal für eine gewisss Zeit gesehen wird so etwas vom Stapel lassen. Das Verunsichert.
Die Schmerzen sind bei mir einfach nicht mehr klar zu definieren auch nicht ob es von Hämotom kommt und dem dazugehörigen Autounfall.
Nicht mal das Hämatom ist genau auf den Unfall zurück zu führen.
Neben der Diagnose psychische Schmerzstörungen wurde mir nun auch noch Schmerzmittelmissbrauch, überbauen und ausgestallten der Schmerzen an den Kopf geworfen.
Mit der Aussage: Der Schmerzmittel gebrauch ist unangemessen und unsachgemäß.
Damit stellt man auch irgendwie meine Ärzte die mich schon jahrelang Begleiten als Unfähig da.
Ich bin mitlerweile echt verzweifelt.
Ich hoffe das man mir im Mai in der Schmerzklinik besser sagen kann was genau los ist.

Mar 08, 2015 2:07 PM

Ich werde nicht Aufgeben. Mich hatte etwas die Kraft verlassen.
Aktuell sitze ich aber doch vor dem Wiederspruch des letzten Gutachtens.

Mar 08, 2015 2:46 PM

Naja es ist einfach gesagt von mir weil ich es zwar so weiter gebe aber much selbst auch nicht daran halte 😢 lass dir nichts unter jubeln und einreden was nicht ist. Ja hallo falscher Einsatz von schmerzen ??? Wer dieses behauptet soll ersteinmal die schmerzen haben die wir ertragen müssen. Derjenige wird nicht nur Schmerzmittel nehmen, der wird sich wohl und künstliche Koma legen lassen, damit er diese schmerzen nicht ertragen muss.
Aber nun ja mein Tipp und ein besagtes Sprichwort lautet
Gehe deinen weg und lass die Leute reden

Mar 08, 2015 2:50 PM

Und da habe ich noch eine Frage dieses chronische subdural Hämatom was ist das genau? Denn ich habe dich auch ungeklärte schmerzen und ausfälle. Ist das eine Blutung auf der Schädeldecke? Hast du neurologische Ausfälle ?

Mar 08, 2015 3:39 PM

Es gibt das epidurale, subdurale und intrazerebrale Hämatom, je nach Lage der Blutung.
Das subdural Hämatom ist ein Bluterguss unter der harten Hirnhaut also innenliegend. Am besten gibst Du bei Wikipedia mal Hirnblutung ein dort ist es wunderbar erklärt.
Ich habe keine üblichen Neurologischen Ausfallerscheinungen trotz Mittellinienverlagerung. Was meine Ärzte zusätzlich verblüfft.
Man kann nur vermuten das die chronischen Schmerzen damit zusammenhängen.
Deine Ausfallerscheinungen könnten auch eine Nervenleiterentzündung im Rückenmarkkanal sein. Das läßt sich wohl durch eine Elektoneurographie feststellen. Dazu würde ich Dir auch ein EEG empfehlen.

Mar 08, 2015 5:30 PM

Ok vielen lieben dank ich habe gegoogelt. Nur weiß ich halt nicht oder hab's nicht kapiert kann bann auch solch eine chronische einblutung auf der Schädeldecke Haben? Und du hast diese ja unter der Schädeldecke wenn du dort von außen auf diese Stelle drückst schmerzt es dann oder nicht? Ich weiß meine Fragen sind wahrscheinlich blöd aber da ich auf der Suche der Ursache meiner Beschwerden bin wäre ich dir sehr dankbar für diese Infos. Also wenn ich auf ein bestimmtes Areal auf meinen kopf drücke ziemlich mittig bis rechts tut es mir sehr weh und brennt. Wenn ich drücke schmerzt es so als würde ich in einer offenen Wunde rumstochern.
Danke aufjedenfall für deine nette Hilfe

Mar 09, 2015 7:34 AM

Hallo Mini,

es gibt keine blöden Fragen nur dumme Antworten.
Ja es gibt Blutungen zwischen Kopfhaut und Schädeldecke.
Diese sind Vergleichbar mit einem Bluterguss den man hat wenn man sich irgendwo heftig Stößt. Das habe ich aktuell auch noch dazu da ich meinte mein Kopf müsse mit einem Stahlträger schmusen. 😊
Wenn ich da draufdrücke tut es weh und fühlt sich an als ob jemand mut einer Nadel oder einem Messer dort reinsticht. Ob dieses allerdings auch zu einer chronischen Blutung werden kann das kann ich Dir leider nicht sagen. Hast Du dich denn mal heftig am Kopf gestoßen oder bist auf den Kopf gefallen?

Mar 09, 2015 7:36 AM

Ach ja im normalfall wenn ich auf die Stelle drücke wo mein Hämatom sitzt, nein das tut nicht weh.

Mar 09, 2015 8:14 AM

Danke 😍 und lass das schmusen mit dem Stahl träger hihihi 😃
Das wichtige für mich war, das wenn wir bei dir die Blutung im inneren ist auf druck von außen nichts wehtut. Also kann es bei mir ja nur auf der Schädeldecke sein. Aber was ist es dann?
Also gestoßen oderso habe ich mich nicht aber ich habe eine. Heftigen Ball aufs Ohr bekommen aber hno usw. Alles durch gecheckt in Ordnung. Es brummt nur wie wild rechts. Aber naja 😢😢
Und bist du schon mit deinen Dingen weitergekommen? Viel erfolg übrigens🙋

Mar 09, 2015 8:26 AM

Achja in welche schmerzklinik gehst du ? Ich werde in eine Uni Klinik gehen und mich nochmals von kopf bis Fuß durchchecken lassen wollen mal schauen ob es klappt

Mar 09, 2015 9:01 AM

Der HNO sagt es ist alles ok. Mhh jetzt wo Du es so erwähnst könnte es auch ein Riss im Trommelfell sein.
Ich habe z.B. auch ein sog. Colesteatom im linken Ohr das ist eine Krebserkrankung. Dabei werden Knochen und Trommelfell im Ohr zerfressen. Gleichzeitig hab ich ständig Flüssigkeitsansammlungen wie Blut und Eiter im Ohr. Was auch mal gerne dazu führt das ich Schwindel empfinde.
Nehmen wir mal an das dein Trommelfell eine Verletzung hatte bei dem Ballunfall könnte es sein das sich Blut im Innenohr angesammelt hat und auf dein Gleichgewichtssinn drückt. Die Schmerzen am Kopf könnten dann von einer Prellung ggf. Gehirnerschütterung kommen.
Ich habe das Glück das ich in Wesel unter gekommen bin wo ich auch wohne. So kann eine ambulante Behandlung erfolgen.
Ob ich weiter komme mit meinem Gutachterproblem weiß icg noch nicht muss erst den Termin beim Anwalt abwarten.

Mar 09, 2015 12:58 PM

Hi, also mein Trommel fell war und ist intakt aber trotzdem dankeeee das du dir Gedanken machst😃 blutansammlungen hätte Man doch im mrt oder ct

Mar 09, 2015 1:00 PM

Gesehen oder nicht? Nun gibt es denn auch was, was du nicht hast? Das ist ja schrecklich und ganz klar das du schmerzen hast!!!

Mar 09, 2015 1:11 PM

Im CT auf jedenfall da sieht man auch mein Colesteatom.
Ach weißt Du ich kann immer besser sagen was ich nicht habe das geht schneller.
Laut dem letzten Gutachter neige ich aber einfach nur dazu meine Schmerzen

Mar 09, 2015 1:13 PM

Upps falsch gedrückt...
Also laut dem letzten Gutachter neige ich aber einfach nur dazu meine Schmerzen

Mar 09, 2015 1:15 PM

Ich zitiere:
Der regelmäßige Gebrauch von Schmerzmitteln und den anderen Medikamenten ist prinzipiell unangemessen und möglicherweise Schädlich. Unter den aufgeführten Gesichtspunkten ist der regelmäßige und im Prinzip unsachgemäße Schmerzmittelgebrauch zu beenden.
Das Erleben der selbst empfundenen Beschwerden ist schwer nehmend und affektiv und bedarf ein dringenden psychologischen Behandlung. Die schmerzhaften Beschwerden werden wesentlich aus psychischen Gründen überbaut und ausgestallten. Daran zu erkennen das die Schmerzstärkenangaben stetig gestiegen ist.

Mar 09, 2015 6:31 PM

Geh am besten zur Uni Klinik die finden das alles heraus . Ich weis auch wie du dich fühlst ich leide auch seit einem Jahr darunter und bekomme keine richtigen Antworten ich muss selber zur Uni Klinik . Sag auch am besten was die anderen sagen aber du weist das das nicht daran liegt

Mar 10, 2015 2:41 AM

Hallo gotzilla,

vielen Dank für Deinen Beitrag.
Ich werde, Uni Klinik, auf alle Fälle im Hinterkopf behalten.
Im Mai werde ich ersteinmal den Termin hier in Wesel wahrnehmen. Die Ärzte dort haben gute Bewertungen und auch so höre ich nur gutes.
Ich musste jetzt ein halbes Jahr auf den Termin warten.
Ich habe auch schon über meinen Anwalt angedroht das wenn sich ein chronisches Schmerzsyndrom bestätigt, ich meine Klage weiter ausweiten werde.
Bin mal gespannt was darauf von der Gegenseite kommt.

Mar 10, 2015 3:54 AM

Hi, bin neu hier und kenne die Probleme die ihr beschreibt (psychisch krank und Simulant).Habe ein chronisches Schmerzsyndrom. Fibromyalgie. War bei so vielen Ärzten und jeder hatte eine andere Diagnose. Erst mein Rheumatologe brachte Licht ins Dunkel. Leider gibt es nicht viele Ärtze die es kennen und noch weniger Therapeuten die es behandeln.

Mar 10, 2015 5:06 AM

Hallo Mystic,
gut zu lesen das Du schon weißt was mit Dir genau los ist.
Ja leider ist es für viele Ärzte einfacher zu sagen es ist die psyche, viele geben dann auf und schon liegen sie dem Gesundheitssystem nicht mehr auf der Tasche. Das ist für mich die einzige logische Erklährung. Bei mir geht es bei der Klage leider auch nur darum Geld zu sparen.

Mar 10, 2015 5:29 AM

Hallo sevula warum eigentlich Gutachter ? Wofür? Warum mischt der sich eigentlich ein ob du Schmerzmittel nimmst oder nicht?

Mar 10, 2015 5:36 AM

Hallo gotzilla
Das was du oben schreibst geh in die Klinik und sag was die anderen. Gemacht haben und sag auch das du weist das es nicht daran liegt.
Genau das habe ich hier in normalen Klinikum gesagt und die haben mir daraufhin einen Psychiater ins Zimmer geschickt und in meiner Akte vermerkt das ich Krankheiten erfinde und psychisch krank wäre daraufhin haben die mich nicht ernst genommen und als ich später Notfall Ambulanz mal gehen musste reichte der Blick in den pc die sagten zu meinem Mann das ist psychisch ihre Frau hat keine schmerzen.
Mein Mann sagte ich musste sie festhalten die verliert plötzlich ihr Gleichgewicht und ist total benommen dann sagten die ach was das bildet sie sich ein.

Mar 10, 2015 5:39 AM

Ich geh schon nicht mehr hin weil die mir erstens nicht helfen und zweitens nicht Glauben nur wenn ich beweise was ich wirklich habe und stellt euch vor da ist wirklich was mit dem Blutgefäß und ich habe immer wieder sowas wie ein Schlaganfall dann verklage ich die alle.

Mar 10, 2015 5:47 AM

Hallo servula,
ich bin froh das es jetzt einen Namen hat. Der MdK hat mich arbeitsfähig geschrieben (Begründung: Fibromyalgie ist keine Krankheit) und ich sollte mal einen Psychiater aufsuchen. Jetzt kämpfe ich gegen die KK, denn die sagen ich bin gesund. Musste jetzt einen RA einschalten. Man muss ganz schön kämpfen. Ich bekomme zur Zeit gar kein Geld. Trägt auch nicht gerade zur Heilung bei.

Mar 10, 2015 6:31 AM

Waaaaas, keine Krankheit. Wie kommen die darauf. So etwas ist eine eigenständige anerkannte Krankheit.
Man kann mit der Diagnose sogar in Erwerbsunfähigkeits Rente gehen man bekommt sogar % im Bezug der Schwerbehinderung.
Ich drücke Dir auf alle fälle fest die Daumen das Du mit deinem RAe da weiterkommst. Ich weiß genau wie Du dich fühlst.
Zum Thema Gutachter: Die Gutachter die mich Untersucht haben sind vom Sozialgericht gestellt. Ich klage aktuell dort für einen speziell angepassten Stuhl für mein Krankheitsbild, um später nach der Umschulung und eigentlich auch schon wärend meiner Umschulung vernüftig und Schmerzlindernd arbeiten zu können. Worauf sich natürlich auch meine Ausfallzeiten verringern.
Selbst für die Umschulung musste ich ein Jahr kämpfen.
Denn ich möchte noch nicht in Rente mit 35.
Auf alle Fälle lehnt man die Bezahlung des Stuhles ab da er nicht notwändig wäre und mein zukünfiger Arbeitgeber diesen gefälligst bezahlen soll. Scheinbar haben die noch nichts von der sog. Wirtschaftlichkeit gehört.
Dadurch das man den Stuhl nicht bezahlt von der Arbeitsagentur, hätte ich 8 Wochen vor der Abschlußprüfung bald meine Prüfungszulassung verloren.
Dazu möchte man nun das ich für jede minute die ich fehle eine AU vorlege. Problem ist das meine Ärzte nicht mal eben um die Ecke sind.
Die Fehlzeiten usw. sind eh ja alles nur Show. Klar ich mache mir selber etwas kaputt wofür ich ein Jahr lang gekämpft habe. Ha ha sehr witzig.

Mar 10, 2015 8:30 AM

Das kenne ich auch habe letzten Freitag meinen Job verloren den ich erst drei Monate hatte und davor habe ich den letzten Job auch nur zwei Monate gehabt davor also bevor es mir schlecht ging arbeitete ich drei jahre und davor sieben jahre beim gleichen Arbeitgeber. Jetzt wirft man mir vor privat usw. Ich hätte ja keine Lust zu arbeiten Also wenn ich keine Lust hätte würde ich mich nicht bewerben und mir beim Job ich entschuldige den Ausdruck mir den Arsch aufreißen. Ich habe eine sehr gute Qualifikation bin Buchhalterin und kann aber wegen meinen Problemen nicht richtig Arbeiten. lassen wir das Arbeiten , ich kann sogar an manchen Tagen nicht mal geradeaus laufen. Aber naja ich bin ja psychisch krank, faul und arbeitsunwillig und meine Beschwerden bilde ich mir nur ein.

Mar 10, 2015 9:41 AM

Oh ja das kenn ich. Man hört dann so Dinge wie, man ruht sich auf der Krankheit nur aus usw.
Mein Mann ist staatlich geprüfter Bilanzbuchalter daher weiß ich sehr gut was Du leisten musst. Mit Schmerzen etc. kann man sich nicht richtig Konzentrieren und das ist bei diesem Job das allerwichtigste.
Ich musste nach meinem Unfall auch meinen Job aufgeben nach 6 Jahren.
Habe dann jetzt meinen Weg in die Wirtschaftsjuristik gefunden und möchte das auch nicht wieder Aufgeben müssen.

Mar 10, 2015 3:07 PM

Ich meinte staatlich geprüfter Betriebswirt mit internationalem Steuerrecht.
Wobei das alles garnicht so wichtig ist korregiere das nur der Formhalber.

Mar 11, 2015 5:38 AM

Hallo,
wenn man das so liest, wo bleibt das soziale, was in Deutschland so angepriesen wird. Man bleibt als kranker Mensch ganz schön auf der Strecke. Man reißt sich Jahre lang den Allerwertesten auf und als dank muss man gucken wo man bleibt. Super aussichten. Drücke euch die Daumen. Wie heißt das so schön: Hängen lassen gilt nicht. 😉

Mar 11, 2015 5:49 AM

Hallo habe soeben mit meinem Arzt gesprochen soll am Freitag zum Gespräch reinkommen die haben mir angeboten in eine gefäss Klinik nach essen zu gehen dort soll Kontrast mittel in die Hauptschlagader gespritzt werden damit man meine gefässe noch besser begutachten kann. Ich bin ein schisser und habe natürlich auch Angst die meinen die mr-angiografie ist nicht so aussagefähig daher empfehlen die mir dies. Kennt dass jemand ? Gehen die da durch die Leiste bis zum kopf? Ich mach mich total verrückt vielleicht hat jemand eine Ahnung denn die normale mrt mit gefäss Darstellung hatte ich schon

Mar 11, 2015 6:15 AM

Ich hatte mal vor 20 Jahren eine Thrombose (Wade), da wurde mir ebenfalls Kontrastmittel verabreicht. Haben eine normlen Zugang in den Fuß gesetzt. War nicht schlimmer als im Arm.

Mar 11, 2015 6:58 AM

Ja Sozialstaat Deutschland ich hab ihn nur noch nicht gefunden.
Ich musste heute meinen Tag an dwr Akademie wieder vorzeitig auf Grund von starken Schmerzen abbrechen.
Um weiteren Ärger zu Vermeiden habe ich es dem Direktor gemeldet.
Der kam gleich mit der nächsten lustigen Geschichte. Jetzt nach knapp 2 Jahren fällt der Arbeitagentur auf das ich ja einen Betreuer habe vom Reha Team. Ihm wurde dann die Akte vorgelegt und Ihm ist dann mal Aufgefallen das noch Dokumente fehlen. PRIMA. Bin ja mal gespannt was bei dem Termin den ich jetzt bei dem Betreuer bekomme rauskommt.

Mini, vor dem Kontrastmittel brauchst Du im Grunde keine Angst haben. Wobei ich es nicht Vertrage aber das Risiko es nicht zu Vertragen ist sehr gering. Ich vermute mal das man das über ein CT macht. Ich hoffe natürlich das man nicht schlimmes findet bei Dir und wünsche Dir von Herzen das man dir wenn man was findet, gut helfen kann und Du zur Ruhe kommst.

Mar 11, 2015 7:05 AM

Dankeschön 😍für die lieben Worte. Ich hoffe auch.

Mar 12, 2015 2:10 PM

Ich glaube fest daran das wir alle irgendwann ans Ziel kommen. Man darf nur nicht die Hoffnung verlieren auch wenn es oft schwer ist.

Mar 12, 2015 3:16 PM

Schmerz ist immer psychisch! Das Gehirn besteht aus deine Nerven. Was wichtig ist, wie du damit zurechtkommst. Die Ärzte bestätigen das dz keine offensichtliche physische schaden am Körper hast di deine Schmerzen erklären können. Ich habe bechtetew, also deutliche Ursache, trotzdem muss ich selbst mit meinem Schmerzempfinden zurechtkommen.

Mar 12, 2015 4:38 PM

Das was die Ärzte sagen ist das ich mir das Einbilde und deswegen auch keine Hilfsmittel brauche geschweige denn Medikamente. Es liegen durchaus Erkrankungen vor wie z.B. eine Krebserkrankung usw.

Mar 12, 2015 4:40 PM

Heutzutage gibt es die Möglichkeit der Schmerztherapie. Wie kommt es dann das Du damit selber klar kommen musst? Nicht falsch Verstehen bitte nicht alles kann und die Medizin abnehmen.

Mar 13, 2015 1:36 AM

@Reinaert: Ich kann deine Ansicht zum Thema Schmerzempfindung nicht teilen. Sicherlich empfindet jeder von uns den Schmerz anders und auch die Psyche spielt dabei eine Rolle. Aber zu sagen (es so wirken zu lassen), was man nicht sieht hat man auch nicht, ist nicht nett und vor allem nicht angebracht. Das ist der Grund warum ich von einem Arzt zum nächsten geschickt wurde. Bis 3 Ärzte, unabhängig von einander, Fibromyalgie diagnostiziert haben. "Schmerz ist immer psychisch", diese Aussage kann ganz schön verletzen.

Mar 13, 2015 6:37 AM

Hallo Mystic,
vielen Dank. Es kam bei mir auch Verletztend an. Es ist schon schlimm Genug von Ärzten immer wieder zu hören, ich seih schwer psychisch Krank. Aber in so einer Community so etwas zu lesen ist schon irgendwie hart. Klar hängt immer ein teil der Psyche mit daran. Aber ich habe niemanden der mir auf die Schulter klopft und sagt leg Dich mal hin Ruhe dich aus. Ich mach mein Studium so gut es geht und bestreiten meinen Altag so normal wie Möglich. Also was hätte ich davon wenn ich meine Schmerzen künstlich Überbaue?

Mar 13, 2015 8:52 AM

Hi servula,
ich finde es super das du das alles schaffst. Dafür sollte dir man aber auf die Schulter klopfen. Soweit bin ich noch nicht. Bin jetzt ein Jahr Zuhause, Ende offen. Bin manchmal nicht in der Lage mich um den Haushalt zu kümmern. Ich stand immer mit beiden Beinen im Leben, hab 14 Jahre im Vertrieb als Führungskraft gearbeitet. Und heute? Und wenn ich dann so was lese, sorry geht gar nicht.

Mar 13, 2015 9:00 AM

Ach servula und die anderen - lasst euch nicht Verletzen. Es gibt immer Leute die es nicht verstehen der sollte mal in der Situation kommen und Tag täglich schmerzen haben und neurologische Ausfälle und dann vier jahre wie im meinem Fall von Arzt zu Arzt läuft. Und niemand ihm hilft sogar wenn Mann in die Notaufnahme geht und nicht mehr stehen kann wird nach einem Blick in den pc gesagt ach sie waren mit den Beschwerden schon vorstellig das ist psychisch da können wir hier in der Notaufnahme nichts machen gehen sie an Montag zu ihrem Arzt. Sogar mein Mann sagte meiner Frau geht es wirklich nicht gut und auch er wurde vertröstet. Ich gehe schon nicht mehr hin egal wie schlecht es mir geht es wird einem sowieso nicht geholfen. Weil da solche Menschen sitzen die nicht wissen wie es ist.

Mar 13, 2015 9:04 AM

Sorry diese autokorrektur auf meinem Handy spinnt. Also wenn ich meinen Text später Lese sehe ich erst die umgestellten rechtschreib Fehler. 😢😢

Mar 13, 2015 12:20 PM

Für das was ich leißte wird mir auch schon mal auf die Schulter gekloppft.
Aber immer gelingt mir das auch nicht meinen Altag so normal wie möglich zu gestallten. Heute ist wieder so ein Tag wo ich gemerkt habe jetzt bin ich über meiner Grenze.
Neues Thema in Buchaltung, Klausur in EDV und der Termin beim Anwalt. Dazu im Hinterkopf noch die ganzen anderen Dinge die zu erledigen sind.
Mir ist eigentlich gerade nur nach Hinlegen aber das ist Leider nicht drin. Das meinte ich mit auf die Schulter klopfen. Es kommt jetzt keiner und sagt "Leg Dich hin und ruhe dich aus." Genau im Gegenteil es wird von mir Erwartet das ich weiter Funktioniere.
EDV werde ich wohl versemmelt haben weil ich nicht mehr genug Zeit hatte. Ich habe seit Anfang der Woche das Problem das ich meine Hände nur zu 20% Schmerzfrei benutzen kann. Rücksicht wird darauf nicht genommen. Leider mussten wir in der Klausur die Excel Tabelle komplett selber erstellen. Ich bin normal ein Ass in Edv und Office ich "Unterrichte" es sogar selber.
Usw. Usw. Da kann ich ganze Bücher drüber schreiben.
Na ja vorbei.
Ich sehen mich gerade nur noch nach meinem Bett.
Ein sehr guter Freund von mir meinte solange wie ich immer noch so funktioniere wird mir kein Gutachter der welt glauben das ich so Krank bin.
Mystic, ich kenne das, och frage mich auch oft. Was ist passiert woher kommt das usw usw.
Aber Du solltest versuchen nicht zu sehen was wahr. Das zieht weiter runter. Versuche zu sehen auch wenn es schwer ist. Was Leiste ich jetzt was kann ich erreichen an guten Tagen und wenn mir geholfen wird und sich alles eingespielt hat welche Wege liegen dann vor mir und was kann ich Schaffen. Nicht denken früher habe ich das auch geschafft warum heute nicht mehr? Seih Stolz auf Dich wenn Du was positives Erreicht hast und ist der Erfolg auch noch so winzig genau das ist es was uns Hilft.

Mar 13, 2015 1:30 PM

Das was dein Bekannter sagt stimmt leider. Es läuft doch. Tut mir leid für deine Prüfungen. Rücksicht nehmen die wenigsten auf einen.
Ich versuche nach vorne zu sehen. Fällt einem nicht immer einfach. Aber wie sagt man, aufheben gilt nicht.😊

Mar 13, 2015 2:03 PM

Genau so. Aufgeben gilt nicht. Gab es bei mir auch noch nie und das ist auch wichtig. Es ist manchmal schwer ja. Aber dann kommen wieder bessere Tage. 😆😆
CHAKKA WIR SCHAFFEN DAS.😊

Mar 14, 2015 1:40 PM

Zur Vorgeschichte:
Ich war schon als Kind kränklich, bin Jahrgang 1968. Hatte als Kind mehrere Unfälle. Bin als knapp 6Jähriger vom Auto angefahren worden und 10 m durch die Luft geflogen. Hatte danach regelmäßig starke Kopfschmerzen - Kranksein gabs bei uns in der Familie nie. Wenn man krank war, bekam man vom Vater Prügel. Selbst bei einem eideutig gebrochenen Arm durfte ich erst mehrere Tage nach dem Armbruch zum Röntgen. Bei einem sehr stark schmerzhaften Hodenbruch musste ich ausnahmsweise zum Arzt, weil ich wegen der aktuten Schmerzen nicht in die Schule gehen wollte.

Ich bin 1989 nach einem Gehörsturz zum Neurologen gegangen, bei dem meine Mutter wegen Wechseljahrendepressionen in Behandlung war. Er sagte zu mir "Ah, Sie sind der faule Sohn der Frau ... und hat über mehr als 10 Jahre mich auf "Faule Sau" wegen meiner dann über 3 Jahre lang anhaltenden TÄGLICHEN starken Kopfschmerzen behandelt, statt ordentlich Diagnostik zu betreiben. 2004 kam ich dann mit Verdacht auf Schlaganfall auf die Stroke Unit (Schlaganfall-Notfallstation) einer neurolgischen Klinik, das war an einem Samstag, am Montag hatte ich dann MRT und am nächsten morgen kam die Stationsärztin auf mich zu "Ich muss mit ihnen reden, sie sind schwer krank". Die Diagnose lautete: Asiatische Form der seltenen "Schlaganfallkrankheit" Moyamoya. In D gibts ca 240 Erkrankte mit Moyamoya, darunter auch Kinder. 90 % sind weiblich.

Moyamoya war die Ursache für meine Beschwerden und nichts anderes. Der behandelnde Neurologe hätte bloß mal ein MRT von meinem Schädel machen müssen oder Ultraschall an den Halsschlagadern, aber direkt unter den Ohren, dann hätte er den Verdacht auf Moyamoya äußern können und weitere Untersuchungen einleiten können.

Ich wurde immer wieder vom Hausarzt wegen meiner Beschwerden krank geschrieben, musste dann zum medizinischen Dienst. Dieser hat mich gesundgeschrieben. Nach 6 Wochen Arbeitsfähigkeit wieder krankschreiben lassen. So ging es immer weiter....

Nach mehr als 10 Jahren nach der Diagnose Moyamoya kann ich mit Moyamoya gut leben. Ich nehme Marcumar als Blutverdünner. Bekam in 2009 2 künstliche Kniegelenke. Inzwischen habe ich 4 Bandscheibenvorfälle. Hatte innerhalb von 27 Monaten 9 Knochenbrüche (5 Rippen, 2 doppelt-gebrochen bei einem Sturz, dann Kahnbeinbruch (Handwurzelknochen) und einen Vorderfußbruch, wo mir eine 1,5 Liter-Cola-Flasche auf den Fuß gefallen ist).

Ich leide immer wieder an starken Schmerzen. Meine Bandscheibenschmerzen habe ich mit 2 x 100 mg Lyrica (Pregabalin) zusätzlich zu 2 x 10 mg Oxygesic und morgens 10 mg Oxcygesic-Schmelztabletten sowie 2 x 500 mg Naproxen und zum Schlafen 2 x 100 mg Doxepin (Bekomme ich schon mehrere Jahre, um Mittagschlaf zu machen und nachts 6-8 Stunden schlafen zu können) in den Griff bekommen.

So hat hier jede(r) ihre/seine eigene Schmerzhistorie. Schlimm ist nur, und so war es auch oft bei mir, dass man als Psycho oder Hypochonder abgestempelt wird, sobald ein oder mehrere Ärzte nicht mehr weiterwissen.

Ich wünsche allen Gute Besserung und viel viel Kraft, durchzuhalten, um sich nicht aufzugeben!

MrMoyamoya

Mar 14, 2015 4:19 PM

Mr. Mayamoya,
schrecklich zu lesen was Du durchmachen musstest und auch immer noch musst.
Gleich ist es auch schön zu lesen das Du mitlerweile gut damit Leben kannst.
Ich wünsche Dir gaaaaaaaaanz viel Kraft und bitte den Lebensmut behalten.
Es ist schon erstaunlich das wir Menschen zum Mond schicken können aber die Medizin immer wieder an ihre Grenzen kommt und dann einfach aufgibt.
Ich habe heute noch einen Artikel gelesen wo eine ganz einfache Eingebung wenn auch ungewöhnlich einem 18-Jährigen das Leben gerettet hat. Der junge Mann klagte viele Monate über starke Schmerzen im Bauch und Leistenbereich. Ein Arzt in der Klinik kam auf die Idee einen Schwangerschaftstest zu machen wodurch Hodenkrebs festgestellt werden konnte. Es hatten sich aber bereits schwere Metastasen gebieldet. Trotzdem konnte dem Mann noch geholfen werden. Hätte der Arzt diese Idee, Eingebung aber nicht gehabt dann....
Was ich sagen möchte, wenn so mancher Arzt einfach mal weiter blicken würde, könnte man viel mehr Menschen helfen.

Mar 14, 2015 4:25 PM

´Danke, Servula. Hinzu kommen mehr als 50 stat. Klinikaufenthalte. Bisher hat sich meine Mutter, wenn ich stat. in einer Klinik war, um meinen Hauskater gekümmert. Nun kann meine Mutter, bedingt durch Parkinson-Erkrankung nicht mehr gut gehen. Führerschein hat sie nicht. Ein geplanter stat. Aufenthalt in einer Wirbelsäulenfachklinik muss voerst verschoben werden, bis ich jemanden gefunden habe, dem a) mein Kater vertraut und b) die Zeit und die Lust habe, sich im ihn zu kümmern!

Mar 14, 2015 5:25 PM

Ja mit Tieren ist das so eine Sache. Ich habe einen Schäferhund dazu kommt das er auch mein alter Diensthund ist. Ich hab ihn von klein auf. Würde ihn auch in z.B. keine Unerfahrene Hand geben. Zum Glück habe ich ja meinen Mann der sich um ihn kümmert. Tiere sind nun mal die treuesten Weg Begleiter. Kann deine Sorge da verstehen. Hoffe das Du jemand passenden findest. Das aufschieben mit dem St. Aufenthalt ist natürlich auch nicht gut.
Alles Gute auch für deine Mutter.

Sep 03, 2016 4:29 AM

Ich frage mich immer bei der Aussage "das ist psychisch" was sich die Leute eigentlich einbilden. Alleine eine Erkältung macht einem doch ne Matschbirne mit schlechter Laune. Wie bitte soll man denn sein bei dauerhaften Schmerzen. Juhu ich kann jede Stelle meines Körpers einzeln spüren. Ich bin ein Superheld??? Ich habe mein Antideppressivum nach 6 Jahren abgesetzt und war froh meine Emotionen mal wieder zu erleben. Durch die Schmerzen hab ich mir aber schon überlegt ob ich sie wieder nehme damit die Nebelwand die Schmerzen mit verschluckt. aber das ist doch nicht erstrebenswert. Und in Zeiten von Schmerztagebüchern und Co muss es doch möglich sein einem Menschen zu glauben DAS er Schmerzen hat. Ich bin gerade auf das Thema Hochsensibilität gestoßen, da wird beschrieben dass man sich als hochsensibel Mensch oft unverstanden fühlt. Zugleich hat man eine sehr viel feinere Wahrnehmung ... 20% der Befölkerung sind hochsensibel, gibt's hier jemanden der weiß dass er hochsensibel ist??

Sep 03, 2016 3:11 PM

Ja leider.Ich laufe bei den meisten Ärzten vor eine Wand aus Arroganz .Bisher haben das ganze " zwei" Ärzte als positiv gesehen , weil man viel früher bemerkt ,wenn im Körper etwas nicht so funktioniert wie von der Natur vorgesehen .Das nutzt mir nur nichts ,geglaubt wird mir meistens erst wenn ich als Notfall eingeliefert werde .Und dann kommt der Spruch. : warum kommen sie so spät ?

Ready to start relieving your pain?

Join Community