Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Erschöpfung, Kraftlosigkeit und Müdigkeit

Apr 25, 2016 3:01 PM

Hallo ich bin neu hier. Bei mir wurde Fibro letztes Jahr im November diagnostiziert. Ich habe im Moment stark mit der Erschöpfung und Müdigkeit zu kämpfen. Morgens komm ich nicht aus dem Bett, könnte mich weiter hinlegen und schlafen. Ich raffe mich trotzdem immer auf um Dinge erledigen zu können. Wenn ich Wäsche aufhänge, Schmerzen mir die Arme stark.
Mein Hausarzt sagt ich könnte dagegen nichts machen. Hat von euch vielleicht jemand auch damit Probleme und was macht ihr?
Früher war ich sehr aktiv, jetzt nervt mich das, das es nicht mehr so geht.😢

Apr 26, 2016 4:55 AM

Mir macht auch vor allem die Müdigkeit und Erschöpfung zu schaffen. Von den Schmerzen kann ich mich einigermaßen ablenken.
Ansonsten Novalgin Tabletten, Ibu Salbe und mal Wärme und mal Kälte. Im Moment kann ich nur mit Gelkühlpacks auf Armen/Schultern einschlafen.

Mir hilft ein Mittagschlaf durch den Tag zu kommen. Auch wenn ich nie erholt aufwache.

Ein Psychologe hilft dabei sich mit der gesundheitlichen Situation zurechtzukommen. Für mich war es auch schwer, dass mein Körper nicht mehr "funktioniert".

Hast du schon mal von der Spoon Theory oder Löffel Theorie gehört? Sonst musst du mal googlen befragen. Wir müssen uns unsere täglichen Löffel halt besonders gut einteilen.

Apr 26, 2016 4:01 PM

Hallo Nadine81.
Danke für deine Antwort. Ein Körnerkissen nimm ich auch Abends mit ins Bett, habe immer wieder Rückenschmerzen und dann geht's damit.
Diese Spoon Theory hab ich noch nicht gehört, werde mich mal bei Doktor Google schlau machen.
Hab weiterhin schmerzfrei Tage, Gruß tigercat

May 22, 2016 1:52 PM

Ist zwar schon weng älter.... aber wurde mal ne rheumatologische abklärung gemacht?

May 23, 2016 3:34 AM

Hallo Corbie.
Ja, ein Rheumatologe hat das Fibro diagnostiziert, er hat Blut untersucht sowie auch Röntgenbilder gemacht.
Und da war nichts auffälliges zu finden.

May 24, 2016 4:38 AM

Ich habe momentan auch sehr mit der Erschöpfung zu kämpfen. Meine Schmerzärztin murmelte was von Fatigue und schrieb mich für fast nen Monat krank. Ich soll zu Hause Wärme anwenden und mich viel bewegen. Und weiter zur Psychotherapie gehen. Nicht gerade hilfreich.
Hat sich bei euch etwas positives getan?

May 24, 2016 6:42 AM

Hallo

Ich habe gute Erfahrungen mit Kälte gemacht, auch Bewegung mit kaltem und im kalten Wasser,waren hilfreich, in der Kur, wurde mir, weil ich allergisch auf alles was wärmt schlimm reagiere, hat man mir meine erste Eisbehandlung zu kommen lassen, gut muss man mögen und aushalten können, aber, daß was sooooooo gut,die Schmerzen, schlafen sprichwörtlich ein.

Der Therapeut, sagte mir,gehen Sie bitte sofort auf ihr Zimmer und legen Sie sich hin.

Was soll ich dir sagen, ich habe den ganzen Tag und die Nacht durch geschlafen, ohne Schmerzen zu haben.

Und das war bis zu jener Behandlung, seit Monaten nicht da gewesen.

Soll jeder für sich selbst entdecken und versuchen.
Wenn man mich fragen würde, jederzeit wieder..

Deshalb versuche ich, jetzt auch Info's über die Kältekammer zu bekommen und eine Überweisung dorthin.

Lt Aussagen von Patienten die das schon probiert haben, waren diese alle durchweg hoch zufrieden und für sehr lange absolut Schmerzfrei!!!

Allein deswegen ist es für mich einen Versuch wert 👌

Da alles andere versagt und ich mich weigere nur noch eine gefühlskalte lustlose TABLETTENSCHLUCKMASCHINE, zu sein, greife ich nach jedem Strohhalm, sofern ich dran komm!!!!!!!!!!

Lieben Gruß Cleo

Aug 05, 2016 6:54 AM

Hay Tigercat,

Ich bin 16 und habe genau das selbe Problem.
Jeder denkt immer ich bin faul... dabei kann ich einfsch nichtmehr der dauernde Kampf gegen die schmerzen Macht mich müde und kaputt..
Bei mir ist es auch so wenn ich unter der dusche stehe und meine Haare waschen will Besuch ich mindestens 45 min. Da ich die arme nicht so lange oben halten kann.. sie fallen dann einfsch runter vor Schmerz... Haare kämmen und föhnen auch ganz schlimm... das tut dann einfach so weh... Da hat man dann garkein Bock mehr :(

Liebe Grüße blackpearl

Aug 05, 2016 4:04 PM

Hi blackpearl!

Das mit den Armen hoch halten kenn ich zu gut. Das hab ich auch so wie du. Manchmal hab ich das auch schon beim Zähneputzen das mir die Arme schwer werden.
So wie du es schon sagtest das man faul ist, es gibt Tage wo ich Bäume ausreißen kann und an manchen geht gar nichts.
Ich finde sowas schlimm, ich wünsche mir bei sowas dann das die mal einen Tag mit uns tauschen, vielleicht verstehen sie uns dann.
Gruß Tigercat

Aug 07, 2016 2:23 AM

Hy, mir geht's auch so. Morgens wie gerädert aufwachen. Zähne putzen nur noch jeden zweiten oder dritten Tag. Die Haare wäscht mir mein Mann einmal in der Woche. Und jeder fragt immer das muss doch mal besser werden, das nervt so, wenn es was gebe würde würde ich es bestimmt versuchen. Jeder denkt immer man ist einfach nur zu faul, das belastet mich ganz schön. Gehe zweimal die Woche zur Physiotherapie, und mittlerweile nur noch einmal im Monat zur Psychotherapie. Ansonsten schaffe ich gerade mal täglich meine 5 Stunden Arbeit. Und dann ist nichts mehr mit mir anzufangen. Das ist schon echt doof, vom Kopf möchte man gerne so viele Sachen machen, aber der Körper macht nicht mit.

Aug 07, 2016 3:46 AM

Hi da geb ich dir Recht. Morgens mit dem nicht richtig wach werden und nichts schaffen können. Mein Kopf blockiert auch manchmal, so das gar nichts mehr geht. Ich würde gerne mehr machen können, aber wenn es nicht geht.😩

Aug 28, 2016 2:18 PM

Hallo zusammen. Habe gerade mal gelesen und einige Dinge wiedererkannt. Bei mir ist es Borreliose 😏

Ready to start relieving your pain?

Join Community