Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Fibromyalgie

Aug 03, 2016 8:28 AM

Ich habe momentan ganz schlimme schmerzen nehme täglich Tramadol und weiß trozdem vorne und hinten nicht wie ich mich bewegen soll..
Hat jemand nen Guten Ratschlag über die Tage zu kommen?

Aug 03, 2016 9:21 AM

Baldriantabletten helfen mir zur Entspannung. Schmerztabletten wirken irgendwie nicht wirklich. Tramadol hab ich auch schon probiert. Nada nix. Entspannung nach Jacobsen ist auch okay aber das dauert.

Aug 25, 2016 12:50 PM

Ich kenns leider nicht, aber ich bin aufs erträgliche Maß eingestellt:

2× täglich 100mg tilidin
1x täglich 25mg pregabalin
1x täglich 75mg pregabalin
Bei Bedarf celebrex 200-400mg

Dazu täglich feldenkrais für den rücken, 20min qui gong und aromatherapie (lavendel-orange)

Seitdem ich das so mache, geht's mir etwas besser.

Bei Jakobsen Krieg ich manchmal Krämpfe :( aber ich kenne viele, die darauf schwören :)

Sep 02, 2016 7:33 AM

Ich nehme seit 2 Woche 400 mg Magnesium citrat und mir geht es viel besser

Sep 02, 2016 1:04 PM

Hallo

Schön zu hören, möge der Zustand, lange anhalten, wäre dir zu wünschen.!!!!! 👍

Lieben Gruß Cleo 😝 😵

Sep 22, 2016 4:12 PM

Versuchs mal mit Chlorella ist pflanzlich

Oct 02, 2016 12:09 AM

Ich nehme zwei mal am Tage Tarvin 20mg/10mg. Das hilft mir über den Tag.

Oct 02, 2016 12:10 AM

Scheiß korrektureinstellung. Ich meinte "TARGIN"

Oct 02, 2016 12:52 AM

Das pflanzliche auch nur zur Unterstützung um diw schmerzen leichter zu ertragen.

Oct 12, 2016 3:57 PM

Hallo zusammen,
Ich bin neu hier und habe auch Fibro und andere Schmerzen .
Was mich zur Zeit plagt ist, dass der ganze Körper wie unter Strom steht.
Es scheint, als würden die Nerven in mir eine wilde Party feiern. Nur bin ich nicht eingeladen. ...

Kennt ihr so etwas auch?

Von den Beinen bis in den Händen, ein Feuerwerk und ich kann nur schlafen, wenn ich mein Versatis Pflaster nutze.
LG Heike

Jan 02, 2017 10:43 AM

Hallo ihr, ich glaube ich habe, wenn ich eure Symptome lese, auch fibromyalgie! Habe mich die ganze zeit gewehrt dagegen! Anfangs waren es nur die Hände und der Rücken !jetzt sind es die ganzen Arme und Beine. Schlafen ist kaum dran zu denken! Rheumatologe hat alles mögliche getestet, nur die AMA ist hoch! Das wusste ich schon! Gibt es denn kein Medikament das hilft! Lg

Jan 02, 2017 2:47 PM

Hallo ich habe auch Fibro schon seit vielen jahren, mir helfen sirdalud zur entspannung und jede 2.oder 3. woche geh ich zur klassischen massage. was auch hilft nur leider sehr anstrengend ist, ist viel bewegung ( spazieren )

Jan 02, 2017 3:38 PM

Ok, werde es mit meinem Hausarzt besprechen, mal schauen was er meint! Danke! Bewegung habe ich viel!

Jan 03, 2017 12:51 PM

Früher bekam ich

Jan 03, 2017 1:12 PM

Sorry. Zu früh.

Früher bekam ich Durogesic SMAT 100 µg/h. Als es dem Arzt zu teuer wurde, stellte er mich auf Tilidin um. "Das hilft besser", sagte er. Nach etwa einem Jahr war ich so abhängig davon, dass ich mich schon fast KRIMINALISIERTE, um ja genug davon vorrätig zu haben. Meine Gedanken kreisten ständig um das Mittel und ich ging am Ende nirgendwo hin und schloss mich selbst überall aus. Nach dem 3. Jahr kämpfen um genügend Vorrat, ging ich freiwillig zur Entzugsbehandlung. Das waren die schlimmsten Wochen meines Lebens.

Meine Schmerzen wurden über die Jahre so schlimm, dass man mir unbedingt zu einem morphinen Schmerzmittel riet. Ansonsten müsse ich mit den Schmerzen leben. Seit Juni nehme ich Targin 10/5 mg 3x tägl. Damit komme ich gut über den Tag. Eine Abhängigkeit habe ich bisher nicht, da es Retart Tabletten sind. Die Nebenwirkungen sind zumindest bei mir zu vernachlässigen. Ein besseres Mittel kenne ich nicht. Kennt jemand ein besseres Mitel auf morphinbasis?

PS: Ich habe schon sämtliche Diagnosen erhalten, darunter auch die Ausschlussdiagnose FIBROMYALGIE, die Diagnose, wenn die Ärzte nicht mehr weiterwissen.

PFLANZLICHES HILFT MIR SCHON LANGE NICHTS MEHR.

Jan 03, 2017 6:01 PM

Ist doch interessant was es doch für Unterschiede gibt.ich habe nach Tilidin gefragt und mein HA hat es mir ohne mit der Wimper zu zucken verordnet ohne einen Piep zu sagen dass es sooo abhängig macht. Ich nehme es Momentan jeden Abend. Mein Neurologe hat mir jetzt ersatzweise ein mildes Antideppressivum verordnet.ich habs noch nicht ersetzt da man da immer gleich erstmal kein Auto fahren darf und ich aber in Urlaub fahren wollte. Werde danach testen ob das die Schmerzen auch soweit runter fährt das ich die ganze Nacht durchschlafen kann ohne nachts ins Forum zu schreiben😏.ich muss erst nachschauen wie es heißt,habs nicht mitgenommen.
Werdejetzt mal wieder weiterschlafen probieren.Gute Nacht ihr tapferen Krieger ⛑

Jan 04, 2017 12:09 AM

Das ist es ja: Tilidin wird gerne und oft zu schnell verschrieben. Mein damaliger Arzt hat mich auch nicht informiert, dass Tilidin abhängig macht. Ihr könnt mir glauben, dass ich wärend des Entzuges gebetet habe, sterben zu dürfen, so schlimm war es. Ich bekam nur 2 Tage Methadon und hatte eine ganze Woche das Schlimmste meines Lebens mitmachen müssen.

Wie es bei anderen wirkt kann ich nicht sagen, mich hat es jedoch hochgradig abhängig gemacht.

Ob man beteits abhängig ist, kann man sehr leicht feststellen: Einfach eine oder zwei Gaben nicht nehmen. Erst stellt sich - abgesehen vom Schmerz - eine innere Unruhe ein. Die Gedanken fixieren sich auf das Medkkament; man fühlt sich zunehmend elender. Wenn mann es dann wieder eingenommen hat, ist man schnell wieder glücklicher und denkt nicht mehr an die Folgen... Mit der Zeit erhöht man seine Dosis und man nimmt die Haltung, kann ja nicht so schlimm sein, ein. usw. . .

Irgendwann weigert sich der Arzt, dir das Medikament unter dem Vorwand, dass er dich nicht abhängig machen will, weiter zu verschreiben und dann bist du ziemlich alleine auf weiter Flur. Dass du bereits abhängig bist, wird vom Arzt negiert. Am Liebsten würde er djch als Patient nicht mehr versorgen. Mein Arzt sagte damals, er könne nichts mehr für mich tun und ich solle zu einem anderen gehen. Mittlerweile ist dieser Arzt, der auch noch Methadon- Arzt war, seine Erlaubnis entogen worden. Er praktiziert jetzt in Oberkassel (Düsseldorf) als Privat- Arzt.

ICH KÖNNTE EUCH DINGE ÜBEF DIESEN "ARZT" ERZÄHLEN, DA SCHLACKERT IHR MIT DEN OHREN. UND GLAUBT NICHT, DASS ICH VON KASSENÄRZTLICHE VEREINIGUNG ODER ÄRZTEKAMMER UND PATIENTENVERTRETUNG UNTERSTÜTZUNG FAND, OBWOHL ICH BEWEISE VORZUWEISEN HATTE.

Der Arzt behauptete, er habe mir lediglich drei Mal das Tilidin verschrieben, obwohl ein Auszug der Krankenkasse bewies, dass es über 20 Mal verschrieben wurde.

ALSO, DENKT IMMET DRAN: SICHERT EUCH AB, SAMMELT UNTERLAGEN, ENTLASSUNGSBERICHTE, AUSZÜGE DER KASSE ÜBER MEDIKAMENTE USW....

WENN ES NÄMLICH DRAUF ANKOMMT, SEID IHR ALLEINE! ES KANN AUCH PASSIEREN, SASS MAN EUCH AM ENDE ALS PSYCHISCH KRANK ERKLÄRT. SUCHT EUCH MENSCHEN, DIE EUCH UNTETSTÜTZEN KÖNNTEN.

ICH WEIß WOVON ICH REDE.😔

Jan 04, 2017 5:37 PM

Oh man ist das heftig!!! Fühl dich mal von mir gedrückt.wie kann ein Mensch Arzt werden wenn er dann so ignorant ist 👎🏼😡😡😡

Feb 06, 2017 4:42 PM

Ich nehme seit 2 Jahren Guaifenesin (zum Nachlesen www.fibromyalgie-Guaifenesin.info). Mir hilft es. Ich wollte keine "Hämmer" nehmen, wie Cortison oder Psychopharmaka und bin glücklicherweise gleich nach der Diagnose auf Guaifenesin gestoßen. Es wird Jahre dauern bis die Schmerzen weg sind aber ich merke, wie es besser wird und ich wieder schlafen kann.

Feb 12, 2017 7:40 AM

Servus, ich habe Fibromyalgie, PSA, RLS und noch einiges anderes mehr.

Das was ihr alle so schreibt, kenne ich auch. Hier haben einige davon gesprochen, das sie das Gefühl haben als wenn die Nerven unter Strom stehen. Durch die Fibromyalgie kann RLS ausgelöst werden.
Bei mir ist das der Fall.
Bei mir ist das nicht nur in den Beinen sondern auch Arme und Hände.
Ich bekomme inzwischen starke Opiate und muss meine rheumamedikamente spritzen.
Vielleicht hilft die Info dem einen oder anderen ja.
Lg

Mar 05, 2017 4:34 AM

Lasst euch, vor allem wenn ihr schon mal ne Zecke hattet, auf Borreliose (LTT Test in Berlin) und evtl Clamydien untersuchen! Borreliose Zentrum Augsburg zb oder Dr. Berghoff...

Apr 04, 2017 8:27 AM

Genau.... bei Verdacht auf jeden Fall Borreliose Zentrum Augsburg... ich habe seit ca. 30 Jahren Fibro. 2008 wurde dann vom Rheumadoc endlich die Diagnose gestellt... ich war im Mai 2016 in der Uni WÜ und habe bei einer Studie mitgemacht. Soll pregabalin nehmen und tramal.... mach ich aber nicht weil ich berufstätig bin und täglich 30 km fahre....

Jul 16, 2017 2:13 PM

Hallo habe auch fibo
Nur auch schreckliche gelenkschmerzen ortopäde will ggf an der Schulter operieren wamn weiß ich denn den Unterschied zwischen fibo oder ortho Symptom😱🤔🤔🤗

Jul 19, 2017 4:45 AM

Hallo zusammen . Nach Jahren mit div. Schmerzen wurde 2015 Fibromyalgie bei mir diagnostiziert. 2016 bin ich dann in eine Schmerzklinik nach Wittingen. Dort wurde ich von Tramal auf Tilidin umgestellt. Mit Tilidin habe ich es wieder geschafft zu arbeiten. Allerdings bekam ich innerhalb eines Jahres mehrere Schübe und das Tilidin wurde angepasst. Im März habe ich dann angefangen das Tilidin zu reduzieren, aber ich habe dadurch wieder mehr Schmerzen. Zusätzlich nehme ich noch Lyrika und Sertralin.

Jul 30, 2017 10:22 PM

Guten Morgen zusammen, ich habe ebenfalls Fibro und sehr starke Schmerzen in den Gelenken. Irgendwann lässt sich das nicht mehr genau sagen ob Fibro, oder etwas anderes. Ich sollte an den Schultern operiert werden habe aber auf den Rat eines Arztes gehört und es nicht gemacht - und werde es auch nicht machen lassen, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Gegen die Schmerzen bekomme ich Pregabalin, Savitex und nun neu zum antesten Hydromorphon. Tramal, Tilidin, etc. Hatten bei mir keine ausreichende Wirkung, ebenso Antidepressiva. Geduld ist gefragt im Kampf gegen den Schmerz. Was ein wenig hilft ist Bewegung nach ca. 2 Stunden warmlaufen. Euch gute Besserung und last den Kopf nicht hängen. Dank der derzeitigen Medikation schlafe ich nachts nach über 5 Jahren wieder durch, immerhin ein erster Etappenerfolg.

Nov 29, 2017 4:26 AM

Hallo, ich habe ebenfalls seit ich 15 bin, Fibro. Bin jetzt 41. Ich habe schon so einiges probiert und noch mehr Ärzte durchgemacht, wie es eigentlich sein soll. Aber wie das so ist, wenn man nichts findet, hat man eben einen an der Waffel. Betroffene wissen wie ich das meine. Also um es kurz zu machen, ich kenne ein paar Leute, die ebenfalls Fibro haben. Die schwören auf CBS. Gibt's in verschiedenen Stärken. Die es nicht kennen, es ist ein Cannabis Extrakt, aber ohne dem Rauschwirkstoff HTC, bzw nur in einer minimalen prozentualen Menge. Ich glaube der liegt bei ca. 0,2% oder so. Es ist ein absolut legales Medikament und ich habe sehr viel Gutes darüber gehört und gelesen. Ich selbst habe es mit mit Absprache mit meinem Arzt bestellt. Freu mich schon total darauf, weil ich sehr daran glaube. Es ist legal und man bekommt auch keinen Rausch davon, nur mal zur Info. Ich kann ja gerne nochmal berichten wie es bei mir anschlägt. Zum Anfang nimmt man es einfach mit den Medikamenten zusätzlich ein. Später wenn man merkt das es was bringt, kann man versuchen die Medikamente langsam zu reduzieren. Es hilft auch bei Sucht. Das sage ich bewusst, da ich selbst seit Jahren Tramal 100mg along einnehme. Bin mal gespannt,werde berichten sobald ich was merke...

Nov 29, 2017 9:41 AM

Hallo, es heisst CBD. Stimmt es gibt keinen Rausch davon wie beim THC. Jeder reagiert anders. Ich habe es ausprobiert und hatte nur ein entspanntes Gefühl in den Beinen. Wie gesagt...bei jedem anders. Ich hoffe das es dir hilft. Lg.

Dec 01, 2017 3:26 AM

Hallo in die Runde,
auch ich bin seit über 30 Jahren "leidend", habe jedoch noch keine eindeutige Diagnose - " nur" etwa 20 Einzeldiagnosen. Den Ärzte- und Medikamente-Marathon kenne ich zur genüge...
Derzeit komme ich mit 3* IBU 800 (im Wechsel mit Novalgin), Tramadol tropfen, 2* halbe, 1* ganze Sirdalud sowie ab und an CBD Tropfen ganz gut über den Tag. Arbeiten kann ich seit 4 Jahren überhaupt nicht mehr, deshalb kann ich mir auch die CBD Tr. nicht so oft leisten.
Zusätzlich mache ich täglich 2-3* "meine" KG-Übungen und abends Jacobsen...
Man kommt über den Tag, aber so wie früher, daß man spontan was unternehmen kann oder längerfristig planen, ist nicht mehr drin...

Dec 02, 2017 6:11 AM

Moin,

ich möchte generell zur Fibro etwas schreiben. Bei dieser Erkrankung sind die Weichteile betroffen, deshalb hieß es früher auch Weichteilrheuma. Hat mit Rheuma aber nichts zu tun, wird jedoch nach wie vor mit Diagnoseschlüssel dort angeführt. Bis heute ist nicht klar, wie die Schmerzen genau entstehen. Es sind keine neuralgischen Auslöser, weshalb Schmerzmittel nicht wirklich helfen. Wer das glaubt, liegt leider falsch. Die meisten Ärzte sind zu wenig über diese Krankheit informiert und behandelt daher auch nicht richtig. Es werden viel zu viele starke Schmerzmittel verschrieben und eingenommen. Teils aus Unwissenheit, teils aus mangelnden Alternativen. Bei mir haben die Mittel nichts verbessert. Bis ich mich eingehend mit der Fibro beschäftigt habe, medizinische Fachartikel gelesen und mir eine Schmerzärztin gesucht habe.

Schönes Wochenende!

Jan 01, 2018 3:47 PM

Ja die Wissenschaft Forscht viel zu wenig In Bereich der Richtung Fibromyalgie (auch CFS/ME). die wissen nicht eindeutig woher unter Schmerzen kommen. So muss jeder das finden was ihm hilft. Gymnastik,Infrarotstrahler ,Warme Bäder und so weiter ich hab so einen Infrarotstrahler der Firma Hug Flight .Leider kommt das Modell aus China aber es hilft mir sehr. Das ist an einem langen Ständer verbunden so ähnlich wie bei einem Infusionsständer. Somit kann man das im liegen benutzen und über seinen Körper am Rücken oder Ähnliches strahlen lassen.Das ist nicht so teuer wie man denkt und die Glühbirnen gibt’s bei uns auch. Das ist mir eine große Hilfe wenn meine Verspannungen wieder so überhandnehmen. Liebe Grüße an alle Betroffenen

Jan 03, 2018 2:37 PM

Sorry das sollte heißen Hugh Flight

Jan 23, 2018 2:14 PM

Hallo ihr Lieben,
ich bin 37 und davon überzeugt das ich Fibro habe mein Hausarzt ist nicht näher darauf eingegangen... Meine Entzündungswerte sind seit Jahren zu hoch. Ich hab ganz oft MiMetobesser.
S es etwas. auch Augenmigräne. Meine Gelenke in den Knien und Ellenbogen schmerzen. Mir tut die ganze Schultermuskulatur und der Nacken weh. Kann die Arme nur ein paar Sekunden hochheben hab das Gefühl das sie eine unsichtbare Kraft nach unten zieht. Mir kribbeln die Hände und ich hab öfters das Problem bevor ich Stuhlgang hab beginnt sowas wie eine Panikattacke bzw Herzrasen hab das Gefühl das ich umkippe. Ich hab ne Schilddrüsenunterfunktion und nehmen seit Jahren L-Thyroxin und gegen hohen Blutdruck Metoprolol. Das ist aber alles gut eingestellt. Seit der letzten Schwangerschaft ist es viel schlimmer geworden. Ich bin ständig müde und muss mir quasi selbst in den Arsch treten morgens auszustehn weil ich mich fühle als hat mich ein LKW überfahren... Seit ich nur noch Wasser trinke ist es etwas besser. Süße sachen wie Colamix geht gar nicht...

Jan 23, 2018 2:33 PM

Ich fühle mit dir. hast du ein Rheumatologe hinzugezogen das wäre wichtig und eine der mit Fibromyalgie etwas anfangen kann damit du das ausschließen kannst dass du es hast. Nicht alle kennen sich aus obwohl sie es sollten. Zweitens finde ich gesundes Essen sehr wichtig. Ein Arzt hat mir mal erzählt dass Leute mit Fibromyalgie keine Milchprodukte vertragen wenn sie es essen mehr Schmerzen haben und wenn nicht dann weniger. Ich kann das nicht durchhalten da ich Vitamin B zwölf Mangel habe. Ich habe es gemacht und es hat mir aber geholfen mit den Schmerzen.lyrika Medikament hat mir geholfen über viele Jahre macht aber viel mehr müde und ich habe zugenommen davon. Ich wünsch dir das allerbeste . Bei Twitter könntest du Hilfe finden. Da bbin ich seit kurzer Zeit.Oder auf der Webseite von Doktor weis dort ist auch ein Forum. Er ist Facharzt für Fibromyalgie aber man muss es bezahlen. Ich war nicht dort und gehe auch nicht da ich es mir nicht leisten kann. Alles Liebe

Jan 26, 2018 4:17 AM

Hallo Jule,

wenn deine Entzündungswerte zu hoch sind, deutet das mit Sicherheit nicht auf Fibro hin. Bei der Erkrankung sind keine veränderten Blutwerte festzustellen. Ich würde zum Rheumatologen gehen und in die Richtung weiter untersuchen lassen.


Viele Grüße

Feb 07, 2018 1:48 PM

Ich nehme 1x lodine 600 und 1 lyrica 50 das hilft mir gegen die Schmerzen

Feb 08, 2018 7:43 PM

Ich bekam früher auch einmal die Diagnose Fibromyalgie. Später dann aber zusätzlich Lyme borreliose, welche nicht austherapiert wurde. Auch eine Hypothyreose kann fibromyalgische Beschwerden auslösen. Die Ernährungsberaterin der Uni Heidelberg sagte dass auch Lebensmittelunverträglichkeiten solche Schmerzen verursachen können. Seit ich keine Backwaren und kohlehydrathaltigen Beilagen esse und keine Lebensmittel mit Zusatzstoffen zu mir nehme, sind die Symptome etwas besser. Zudem nehme ich sei 2 Wochen Boswellia serrata, ein pflanlicher Entzündunghemmer (Leukotrienhemmer), welcher ähnlich wie Cortison wirkt aber nicht die Nebenwirkungen hat. Mein Orthopäde hält sehr viel davon.

Mar 27, 2018 5:41 PM

alles gute für deinen weg

Jul 06, 2018 5:45 PM

Da hier das Thema aufkam das Tilidin abhängig macht.
Ja, jedoch wird seit ein paar Jahren ein Antidot beigemischt, damit die Abhängigkeit auf ein kleines Restrisiko minimiert wird.

Mein Mann war darauf vor Jahren abhängig. Trotzdem bekamm er es vor 3 Jahren wieder verschrieben. Diesmal von Sucht keine Spur.

Ready to start relieving your pain?

Join Community