Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Fms behandeln mit Cortison?

Aug 10, 2015 10:28 AM

Vor einem halben Jahr hab ich die Diagnose fibromyalgie bekommen.
In schweren Schüben, jetzt zum 2. Mal, verschreibt mir meine Hausärztin kurzfristig Cortison tab.
Da olpiatderiwate nicht möglich sind und ich ibu/diclo dergleichen nicht vertrage.
Hatte das jemand schon mal?

Sep 09, 2015 1:47 PM

Hallo Nico,
Ich habe sekundäre Fibromyalgie u. Psoriasarthritis. Es wäre mir neu das Fibro mit Cortison behandelt wird. Ich habe 18/18 Tenderpoints aktiv. Ich nehme ein Antidepressiva für meine Fibro und hilft mir sehr gut. Dafür ist meine Arthritis nicht im Griff. Cortison hat nicht wirklich Einfluss auf die Fibromyalgie. Die Fibro ist auch oft eine Notdiagnose. Wenn das Cortison bei dir wirkt kann auch entzündlichen Rheuma sein. Es gibt auch entzündlichen Rheuma wo die Blutwerte in Ordnung sind. Rheuma ist zum Teil sehr schwer zu diagnostizieren. Am besten eine 2. Meinung einholen.

Sep 10, 2015 1:54 AM

Ok danke für deine Antwort .
Ich habe mich auch gewundert, warum das Cortison dagegen hilft.
Wird wohl zeit, sich nochmal schlau zu machen.
Ist hier auf dem Land ohne Auto zwar nicht einfach, aber nicht unmöglich.😉

Sep 10, 2015 2:05 AM

Hallo Nico,
Falls du noch irgendwelche Fragen hast, schreibe dann.
Noch 2 Tipps für dich. Schaue dir mal die Seiten der Rheuma-Liga und von Rheuma-online an.
Dort findet man unteranderen Ärzte und viele Hilfreiche Informationen.
Ich wünsche dir viel Erfolg.
Lg

Sep 10, 2015 5:51 AM

Danke für die Tipps !!!
Werde ich beherzigen.
LG nico

Sep 11, 2015 2:11 AM

Hallo Nico ich würde dir auch raten nochmal nach Rheuma zu schauen bin 5 Jahre mit der Diagnose Fms rumgelaufen bis ich endlich ein rheumadoc hatte der spondyloarthritis feststellte obwohl meine Blutwerte alle in Ordnung waren. Nur nicht unter Cortison machen lassen das verfälscht die Ergebnisse. Alles gute.

Sep 11, 2015 3:27 AM

Danke für den tipp.
Hätte ich nicht dran gedacht.
Hab auch schon nen Termin, zwar erst im November, aber immerhin.
Der erste, bei dem ich anrief, und der in der nähe gewesen wäre, hatte gleich mal Aufnahmestopp.

Sep 11, 2015 3:39 AM

Ja es gibt einfach zu wenig Rheumaaerzte bei uns dauert dieWWartezeit bis zu 2 jahre. Welche Symptome hast du wahrscheinlich der Ganzkoerperschmerz. Deshalb macht es alles so schwierig und für die Ärzte am einfachsten. Bei psorias ist es ja ähnlich schmerzen ohne große Entzuendungswerte. Es gibt ja auch verschiedene Arten von schuppenflechte. Also wenn nichts so richtig hilft muss ein Arzt nochmal genauer Untersuchungen machen. Vielleicht erstmal mit Basismedikament beginnen und schauen ob sich was tut. Bei mir wurde mit Quensyl begonnen. Das Problem ist es dauert eine weile bis sie anschlagen. Gut wäre eine Aufnahme in der Rheumaklinik das kann der HA veranlassen. Es wird sowieso von seiten der Ärzte zu lange gewartet kein Wunder das man chronisch krank wird. Es passiert immer erst was wenn das kind schon in den Brunnen gefallen ist. Also alles gute und hier im Chat bekommt man immer hilfe das tut gut.

Sep 11, 2015 3:59 AM

Ja der Schmerzen am ganzen Körper sind das Hauptproblem.
Am Anfang noch erträglich, Mittlerweile an manchen Tagen kaum zum aushalten.
Und fast bewegungsunfähig.
Meine Hausärztin is da denke ich nicht der richtige Ansprechpartner 😐
Leider...
Auf jeden Fall muss sich bald mal was ändern,...
In die eine oder andere Richtung

Nov 06, 2015 9:40 AM

Ich finde nicht das Cortison eine Notdiagnose ist, bei mir ist echt bewiesen das Cortison bei Fms hilft. Ohne habe ich Schmerzen trotz Morphium

Nov 06, 2015 9:41 AM

Die Rheumaklinik in Baden Baden ist ganz gut

Nov 06, 2015 1:58 PM

Ich leide schon seit mehreren Jahren an Fms und ich bin von Arzt zu Arzt. Manche haben es einfach so abgetan, denn am Blut ist es nicht zu erkennen sagen sie. Schmerzmittel, Antideprissiva machen alles nur noch schlimmer. Ich beschloss eine Heilpraktikerin aufzusuchen. Die alle Blutwerte, Hormontest und Allergietest machte. Ich fing an meinen Körper zu Entgiften. Die Leber und Nieren könnten kaum das Gift aus dem Körper leiden. Um dies alles zu unterstützen nehm ich Bitterkraft, Vitamin D, B6, B12 und Magnesium, da diese Blutwerte nicht in Ordnung waren. Ernährung nur noch Salat, Gemüse, Produkte mit viel Eiweiß. Keine Kohlenhydrate in vorm von Brot, Kartoffeln usw. Dazu selbst gemachte Gemüsesäfte und Kaffeeeinläufe. Ich fühle mich um einiges Besser, vorallem die Kopf und Nackenschmerzen sind kaum noch zu spüren. Natürlich 2.5 Liter stilles Wasser trinken um die Entgiftung voranzutreiben.
Wer grosse Probleme mit Magen-Darm hat, dann läßt einen Allergietest machen. Bei mir stellte sich Glutenunverträglichkeit heraus. Hatte vor paar Jahren noch keine Probleme. Dazu habe ich Allergie gegen Ananas, Banane,Kiwi,Eier, Rotbarsch und Vanille.
Ich hoffe mein Befinden bleibt weiter so gut, denn jetzt ist es mir wieder möglich zu Walken und spazieren zu gehen. Auch tanzen ist wieder möglich, was sehr gut tut.
Also wie gesagt ich habe keine guten Erfahrungen mit Ärzten. Es gibt sogar welche, die Sagen diese Krankheit gibt's nicht. Andere verschreiben einfach starke Schmerzmittel die alles nur noch schlimmer machen. Also liebe Betroffene mit viel Disziplin, Geduld wird es besser. Bei mir war es echt schlimm, lag nur noch auf Sofa vor Schmerzen und wünschte mir manchmal einfach nur einzuschlagen.

Nov 07, 2015 2:53 AM

So geht es mir auch oft 😣

Nov 07, 2015 4:41 AM

Mein Rheumatologe hat mir gesagt das man ne Fibromyalgie NICHT mit Cortison behandeln kann da ja keine Entzündung vorliegt. Also hier nochmal nachfragen! 👍

Nov 07, 2015 12:00 PM

Danke das werde ich am Do auf jeden Fall nochmal tun

Nov 12, 2015 12:16 AM

Die Medikamente, die gegen Entzündungen eingesetzt werden, helfen mir bei fms gar nicht gegen die Schmerzen. Ausnahme wenn wirklich irgendwo eine Entzündung sitzt - aber das ist relativ selten der Fall.... Und das ist ein ganz anderer Schmerz!

Nov 20, 2015 4:32 PM

Ich habe oft gehört , dass gegen Fibromyalgie keine Medikamente helfen ..bzw außer Schmerzmittel ...hab vor kurzen von einem Heilpraktiker empfohlen bekommen, eine Entschlackung mit Stoffwechsel ankurbeln durchzuführen .ja und meine schmerzen wurden weniger ..seit 10 Jahren muß ich Fentanyl Pflaster 37.5 nehmen ...War auch schon fast bei 100 ...seit einigen Tagen kann ich die Dosis reduzieren ...was meint ihr ...hat jemand Erfahrung mit Entgiftung bzw Stoffwechsel anregen gemacht und sich such besser gefühlt ....lieben Dank .....Sory bin noch nicht lange in der Gruppe

Jun 12, 2016 6:17 PM

Hallo Nico81,
Des Ibuflam und Diclofenac ist beide fast das gleiche. Ist zwar gut aberaten auf Langer Dauer schadet es den Organen.Deine Cortison Therapie solltest du auch nicht all zu lange machen, das macht die Knochen kaputt und du kannst Osteoporose. Gruß Michael

Ready to start relieving your pain?

Join Community