Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Frage an Schmerz erfahrene

Aug 17, 2015 2:59 AM

Guten morgen zusammen,
Ich habe seit Donnerstag extreme schmerzen und Tramal hilft nicht wirklich. Die Wirkung setzt erst spät ein und das mit den bösen Nebenwirkungen Schwindel, erbrechen und viel kaltem Schweiß das ich auch damit nicht richtig schlafen kann.
Was habt ihr gemacht in solchen nicht aufhörenden Schmerz Situationen? Kann man irgendwo hin und sich was geben lassen was ein paar Tage anhält?
Habe ja erst Mitte September den Termin im neuro centrum :(
Drehe echt durch momentan weil nichts mehr geht und nichts hilft.
Zu einem Hausarzt gehen bringt ja nicht viel. Die geben Überweisungen und eh man den Termin hat sieht man ja wie lange man warten muß.
Bin sehr dankbar für Ratschläge! Hier sind ja einige (leider) schon erfahrener...
LG

Aug 17, 2015 1:02 PM

Eine sehr gute Betreung habe ich bei meiner Schmerztherapoltin gefunden . Sie nimmt sich Zeit und hört zu !!!
Zu empfehlen ist auch eine Multi Medale Schmerztherapie ( Weimar) b.z.w. Nachfragen )

Aug 18, 2015 1:55 AM

Jo das kenne ich, durch schmerztherapie bin ich von Tramal ->Tillidin ->Oxycodon umgestellt worden, habe dadurch bessere Lebensqualität. Leider hat dies sehr viele unnütze Jahre gedauert bis ich dahin gekommen bin
Wünsche gute Besserung

Aug 18, 2015 5:59 PM

Hallo,

mir ging es ähnlich wie Dimpi. Erst Tramal, dann Tilidin und nun Oxycodon!

Aug 18, 2015 11:01 PM

Danke für die Antworten,
Ist nur schwierig an die Tabletten zu kommen ohne Rezept.
Man wartet als Kassenpatient wie ihr es bestimmt auch kennt wochenlang auf die Termine :(
Was mich schon richtig anko.....
Da darf dann auch keiner mehr nach Psyche fragen, wenn man so lange mit den schmerzen rum machen muss.

Jetzt mal noch eine Frage.
Gewöhnt der Körper sich wirklich irgendwann an diese Hammer Tabletten, das die Nebenwirkungen weg gehen? So das man sich auch mal raus traut, schmerzfrei und ohne Nebenwirkungen der schmerzmittel...

Aug 22, 2015 6:32 AM

Erstellt durch eBay Turbo Lister
Das kostenlose Einstell-Tool. Stellen Sie Ihre Artikel schnell und bequem ein und verwalten Sie Ihre aktiven Angebote.

Aug 23, 2015 3:40 AM

Hallo jenny so wie du schreibst scheinst du das tramal nicht zu vertragen. Hilft wirklich nur rascher Wechsel. Mit den Terminen kenne ich nur zu gut. Laufe jetzt auch seit einem halben Jahr rum mit heftigen leisten und ISG schmerzen rum schnellen Termin weit gefehlt. Ich könnte auch nur noch gegen die wand rennen. Hast du Ganzkoerperschmerz oder gibt es etwas das dich am meisten quält. Kannst du nicht bei einen Spezialisten gehen aber da braucht man ja wieder Überweisung. Wollte dir ja mal meine fibrosymptome schreiben.Hatte leider in unseren urlaubsquartier kein nNetz . Bin jetzt auf dem hHeimweg melde mich dann ausführlich.

Aug 24, 2015 11:22 AM

Hallo Jenny, ich habe auch lange Tramal genommen, weil mein damaliger Schmerzarzt der Überzeugung war, das hilft. (Er hatte es nicht nötig, mir mal zu zu hören) es hat gar nicht geholfen und meine Lebensqualität war vollkommen im Eimer. Habe dann einen anderen gefunden, der mir dreierlei verschreibt. Damit komme ich wesentlich besser klar u meine Lebensqualität ist besser geworden. Natürlich habe ich immer Schmerzen, aber ich habe den Glauben an Schmerzlosigkeit inzwischen aufgegeben.

Aug 25, 2015 2:04 AM

Hallo,

für mich war der Umstieg von Tramal auf Tilidin ein Segen. In der Tat hat Tramal Nebenwirkungen, die Tilidin und Oxycodon nicht haben.

Tramal-Akut-Tropfen fallen jedoch nicht, wie Tidilin und Oxycodon unter das Betäubungsmittel-Gesetz, sodass viele Ärzte Tramal empfehlen.

Letztendlich bedarf es eine SEHR GUTE Zusammenarbeit zwischen dem Hausarzt und dem Patienten, was die Schmerzmedikation betrifft.

Und wenn man sich nicht ernst genommen oder nicht gut betreut fühlt, habt den Mut, Ärzte zu wechseln. In Deutschland gilt FREIE ARZTWAHL, zumindest für Kassenpatienten.

Erkundigt Euch zum Beispiel auf www.jameda.de nach guten Ärzten in Eurer Gegend. Ich habe so einen SEHR GUTEN Hausarzt bekommen, der mich seit mehr als 2 Jahren betreut.

Der Hausarzt, bei dem ich zuvor war, wollte mir einreden, dass ich Schmerzmittelbhängig sei.

Mir war am 23.12.12 eine Colaflasche auf den Fuß gefallen. Am 4. Januar 2013 bin ich zum Unfallarzt. Dieser röntgte den Fuß, er konnte keinen Knochenbruch festellen. Er sagte, wenn es in 2 Wochen nicht besser sei, würde er mich zum MRT schicken, das wäre dann am 18.1.13 gewesen.

Ich habe mich über den Unfallarzt,. mit dem ich noch nie gut klar kam, beschwert. Mein Hausarzt meinte, dass dies ein sehr guter Unfallarzt sei und dass ich seinen Diagnosen vertrauen könne!

Ich bin dann am 16.1.13 zu meiner Orthopädin gegangen, welche einen Vorderfußbruch, der am Ausheilen war, festgestellt hat. Hätte ich, wie vom Unfallarzt gewünscht, mich am 18.1.13 bei ihm gemeldet, hätte er mich zum MRT geschickt, was dann nochmal 4-6 Wochen gedauert hätte.

Und nun nochmal zum Thema Tramal: Für mich war und ist Tramal kein Medikament erster Wahl!

Aug 26, 2015 5:47 AM

Wenn die schmerzen unerträglich werden hilft nur Notaufnahme Krankenhaus. Man ist da echt in einer sch.... Situation ich kenne das. Habe auch ständig starke schmerzattacken die kaum zu ertragen sind. Leider hatte ich auch im Krankenhaus schlechte Erfahrungen gemacht. Sobald die hörten Fibro war aus bin so schmerzverzerrt nach Hause gegangen wie gekommen. Habe inzwischen totale Ablehnung entwickelt. Da ist es kein Wunderwenn alles chronisch wird. Habe nnächste Woche bei mein Rheumadoc termin da werde ich ihn sagen das ich kurz davor bin vom balkon zu springen. Vielleicht hoert man dann mal zu

Aug 26, 2015 6:04 AM

Es ist eine absolute Frechheit, wie Ärzte mit einem Umspringen . Meine Rheumaärztin hat meine Behandlung beendet, mit der Begründung, sie könnte nichts mehr für mich tun und bei Fibromyalgie kann man auch nicht operieren! Sie braucht den Platz für andere, an denen man noch was machen kann!
Ich war so platt u Sprachlos, das ich einfach gegangen bin.
Das ist nur ein Beispiel.

Aug 26, 2015 6:20 AM

Oh mein gott das ist doch garnicht zu fassen. Was man sich so alles bieten lassen muss von den weisskitteln. Die haben doch mal ein Eid abgelegt. Heute interessiert nicht mehr der Mensch sondern Geld regiwrt diewelt es ist einfach unfassbar. Ich gehe ja nur noch wenn garnichts mehr geht ich ququäle mich jeden Tag durch und hoffe jeden abend morgen geht es wieder. Morgens öffne ich die Augen nach ca 3 Stunden Schlaf und alles fängt von vorne an. Mein Körper ist schwer wie Blei. Brauche stunden ehe ich in die gaenge komme. Mein Körper zieht brennt krampft es ist entsetzlich mein Körper will ständig was anderes als mein kopf es will. Bisher habe ich schon soviel Medikamente geschluckt geholfen hat nichts oder nur kurzzeitig. Ist gut zu wissen das man nicht allein ist aber gleichzeitig macht es traurig das in der heutigen Zeit sowas nötig ist. Was ist aus den Ärzten mit Herz geworden.

Aug 28, 2015 12:39 AM

Hi, lass dir vom Hausarzt eine Überweisung zum schmerztherapeuten geben, ist eigentlich in jedem Ort ansässig, dort anmelden durchschnittliche warte zeit,meine Erfahrung, ein Termin beim Fach zu bekommen und der nimmt dein Leiden fachmännisch in die Hand, geht ganz schnell
MfG

Aug 28, 2015 12:39 AM

Warte zeit ca 1 woche

Aug 28, 2015 5:16 AM

Ja,beim Schmerztherapolten ist man in den besten Händen .

Aug 28, 2015 2:58 PM

Hallo,

ich hab mich beim Schmerztherapeuten NICHT wohlgefühlt. Man hat bei mir Akupunktur gemacht und ich hatte bereits SCHLECHTE Erfahrungen mit Akupunktur. Ich zähle mich zu den "bibeltreuen Christen" und stehe den "Gesundheitstrends aus Asien" generell sehr kritisch gegenüber!

Gute Besserung wünscht

Mr. Moyamoya

Sep 27, 2015 3:29 AM

Hallo ihr lieben,
Sorry das ich mich jetzt erst wieder melde und danke für die lieben Rückmeldungen.
Mittlerweile muß ich euch leider recht geben mit den ärzten... Mein Hausarzt ist ja mittlerweile in Rente und seine ablöse hat mich empfangen mit dem Satz das sie nicht versteht warum ich so lange krankgeschrieben bin und ich jetzt einen Termin zur Kontrolle bekommen werde wo man mich garantiert wieder gesund schreiben wird.
Ich konnte meine Tränen da nicht mehr zurück halten, fühle mich total im Stich gelassen und vegetiere nur noch vor mich hin.
Im neuro centrum war ich mittlerweile endlich, dazu muß ich sagen das ich ja ewig auf den Termin gewartet habe zwecks schmerztherapie und dann werde ich in einen Raum gerufen wo kein Schmerztherapeut saß sondern eine Psychiaterin...
Sie war dann aber wirklich lieb und hat mit dem Schmerztherapeuten telefoniert zwecks schmerzmittel.
Tramal wollte ja nie im Magen bleiben, ob ganz oder halbe Tablette.
Habe jetzt tilidin und sertralin bekommen und in drei Wochen weitere Termine bei ihr und ihrem Kollegen.
Dazu soll ich mir eine akut Klinik raus suchen für mulitimodale schmerztherapie, habt ihr da Empfehlungen für eine stationäre?

Zur neuen Hausärztin habe ich gesagt das ich ohne tilidin nichtmal schlafen kann vor Schmerzen ich kein Privatleben mehr habe, wie sollte ich also zehn bis zwölf Stunden ohne Pause arbeiten... Dann meinte die das schmerzen von der Psyche kommen. Das ich schon gelähmt war und alleine dieses Jahr schon zwei Operationen hatte wußte sie ja nicht, weil sie

Sep 27, 2015 3:30 AM

Nichtmal fragte was ich denn für Probleme habe. (ich sehe halt gesund aus da ich mich trotz allem Pflege)

Echt alles so sinnlos momentan

Sep 27, 2015 4:13 PM

Multimediale Schmerztherapie am Isar-Amper-Klinikum München Ost in der dortigen Neurologie kann ich nur wärmsten empfehlen! Die betrachten ihre Patienten ganzheitlich. Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Ärzten und Therapeuten (Psychologen, Physiotherapeuten, Masseure, Bademeister, u. a.) ist gut und der Patient steht im Mittelpunkt. Wichtig ist es gut mitzuarbeiten und an den Therapien Einzel und in Gruppe teilzunehmen.

Sep 27, 2015 4:14 PM

Dort gibt es auch eine Ambulanz.

Sep 27, 2015 4:22 PM

Klinikum Rechts der Isar und Klinikum Großhadern haben auch Schmerztherapie stationär und ambulant.

Sep 27, 2015 4:24 PM

Bei den SchönKliniken gibt es mehrere Kliniken, die Schmerztherapie anbieten.
www.schoenkliniken.de

Sep 27, 2015 4:27 PM

Jenny83: Hey Kopf hoch, lass Dich nicht unterkriegen. Ich habe seit 10 Jahren chronische Schmerzen durch eine Kollagenose (rheumatische Autoimmunkrankung) und kenne ähnliche Probleme.

Sep 27, 2015 4:30 PM

Bei chronischen Gelenk, Muskel oder Ganzkörperschmerzen empfehle ich Euch zum internistischen Rheumatologen zur Abklärung überweisen zu lassen. Dazu ist es sinnvoll zum Scherzartikel, Psychiater, Hausarzt und regelmäßig zum Zahnarzt zugehen.

Sep 29, 2015 9:33 AM

Ich habe wie du Tramal nicht vertragen und Tilidin auch nichtbund bekomme jetzt 2x am Tag das Palexua Retard 50 mg und es hilft ganz ok. Getestet wird nun noch, ob ich zusätzlich Amitriptylin bekomme, weil das die Schmerzempfindung dämpft.

Zur Multimordalen Therapie soll ich in die Sana-KSana-Klinik Nürnberg, die sehr gut sein soll. Jemand aus meiner Umschulungsklasse geht da jetzt auch hin.

Ansonsten war ich auch schon in der Klinik, weil meine Psyche wegen der Schmerzen im Arsch ist. Es hat ein wenig geholfen.

Oct 09, 2015 12:34 AM

Ich bin kein Dr. aber bei mir hilft Ibuprofen 600mg immer noch am besten,hätte jetzt 7 Tage Arcoxia 90mg genommen und das hat vorgestern über Nacht Schlag artig seine Wirkung verloren.
Leide unter dem SAPHO-Syndrom
Es gibt immer änder die noch mehr Schmerz erleiden wie wir und es ist nicht hilfreich sich dem Schmerz hin zugeben,das ist nicht richtig.
Jenny so wie ich das an deiner schmerzDarstellung sehe scheinst du Probleme mit der Wbs zu haben.

Oct 09, 2015 4:25 AM

Danke für eure Beiträge und Ratschläge!
Habe Kontakt zur schön Klinik aufgenommen und bin jetzt mal gespannt was da raus kommt.

Ibuprofen kann ich leider nicht ab, bekomme starke Krämpfe im Verdauungssystem davon. Habe dann novaminsulfon mit dem Hausarzt versucht, was auch gut hilft, aber nur sehr kurz anhält. Was dann so aussah das ich nachts sehr oft vom Schmerz wach wurde und auffrischen musste. Bei vernichtenden schmerzen hat das dann gar nicht mehr geholfen.
So kamen wir auf tramal.
Jetzt habe ich tilidin und Pregabalin und durfte mir vor zwei Tagen anhören das es ja gar nicht gut ist und wo ich noch hin will. Der Neurologe will mir tilidin streichen und meint ich muß so klar kommen mit den schmerzen da ich diese mein Leben lang haben werde, sehr ermutigend alles zur Zeit :(
Werde von den ärzten gefragt woher die schmerzen kommen und ich habe darauf noch keine Antwort und eigentlich bin ich ja bei denen um eine Antwort zu bekommen. Aber ausser Gerede folgt nichts.

Wirbelsäule wurde wegen Verdacht auf bandscheibenvorfall geröntgt. Kein bandscheibenvorfall vorgefunden nur nebendiagnosen die diese schmerzen nicht hervorrufen sollen laut ärzte.
Diagnosen wären...
HWS Syndrom, Bandscheibenschaden c4/5 C4/6 c5/6 L5/S1, chronisch rezivierendes lws Syndrom bei hyperlordose, rechtskonvexe lumbalskoliose von 4 Grad cobb (was auch immer das heißt) und im Bericht selber steht was von spondylarthrose mäßig im HWS und in der L4/5 und L5/5 dazu hüftdysplasie rechts von 29 wo gegen es links 37 beträgt.

Was ich nicht verstehe ist, das man nicht einfach mal irgendwie gucken kann ob dadurch nicht doch die nerven eingeklemmt werden. Wären es chronische schmerzen wie die ärzte sagen dann würde es doch nicht immer schlimmer werden....

Habe dazu seit drei Tagen ein Schwindel/Druck Gefühl im Kopf, fühlt sich richtig komisch an und die Stiche in der rechten leiste sind trotz der Schmerzmittel extrem stark. Aber zu ärzten mag man nicht mehr gehen.

Hat von euch jemand so Diagnosen orthopädisch und solche Symptome? Ärzte meinen ja das hat nichts damit zu tun aber ich frage hier einfach mal neugierig nach

Oct 10, 2015 1:31 AM

Hallo,

ich habe ähnliche Beschwerden wie Du, aber wohl eindeutigere Diagnosen. Ich habe je 2 Spinalkanalstenosen in der HWS und in der LWS. Wobei im Bereich der LWS dauerhaft ein Nerv eingeklemmmt ist (S2-Syndrom).

Bei Deinem Schwindel/Druck im Kopf empfehle ich, täglich eine ASS 100 einzunehmen, da Deine Symptome Vorboten eines Schlaganfalls sein könnten. ASS 100 gibt es, 100 Stück für unter 5 Euro in der Apotheke. Ich kenne mich mit Schlaganfällen und deren Beschwerden SEHR GUT aus, da bei mir seit über 11 Jahren bekannt ist, dass ich seit Kindheit an der seltenen Schlaganfall-Krankheit Moyamoya erkrankft bin!

Hüftgelenks-Displasie bedeutet, dass die Hüftknochen eine andere Form als die Hüftgelenks-Pfannen haben und es so zu Reibungen zwischen Gelenkkopf und Gelenkpfanne kommt und diese sich mit der Zeit abnutzen!

Gute Besserung wünscht Mr Moyamoya

Oct 10, 2015 2:10 AM

Ichonhaltungen könnte mir sehr gut vorstellen, dass dir die Hüftdysplasie sehr wohl Schmerzen verursacht. Es geht dabei um den Winkel, zwischen dem Oberschenkelknochen zum Becken. ( Gelenkkopf zur Gelenkpfanne) Dadurch kommt es zur Fehlbelastung und zur verstärkten Abnutzung des Gelenks. Wie Mr Moyamoya schon erklärt hat. Ebenfalls könnte es zu einer Hüftluxation ( Kopf springt aus Pfanne) kommen. Je nachdem, in wieweit die Dysplasie ausgeprägt ist. Normalerweise müsstest du regelmäßig physiotherapie bekommen, um deine Hüftmuskulatur, Beckenboden ,... Soweit zu trainieren, daß das Gelenk muskulär gestützt u geschützt wird.
Durch die damit verbundenen Fehlbelastungen u die Schmerzen, wandern die Fehlbelastung en natürlich zusätzlich noch nach oben u unten. Durch den permanenten Schmerz, suchen wir uns automatisch Schonhaltungen, die wir uns verinnerlichen. Dadurch kommt es wieder zu neuen Fehlbildungen u Belastungen. Es ist ein Teufelskreis und den zu durchbrechen ist. .... tja. .. Eigentlich nicht machbar für Schmerzpatienten.
Bei einem einfachen Beinbruch ohne weitere Probleme, ist es, glaube ich einfacher.
Mach dich nicht verrückt, vieles kann, muss aber nicht. Luxation....
Wichtig ist, dass du weiter kämpfst. Fordere Physiotherapie ein, alles was dir gut tut. Es ist ein ewiger Kampf, ich weiß es von mir selbst, aber die kleinen Erfolge sind es, die einen weitermachen lassen.
Ich wünsche dir viel Kraft u Erfolg. LG

Oct 10, 2015 2:15 AM

Entschuldigung für die Fehler, aber ich habe echt Probleme mit dem Schreiben in diese Kästchen. Cursor ist manchmal völlig woanders u schreibt da weiter,... ..Sehr komisch o schreibt gar nicht... . . Wie gesagt, es tut mir leid.

Oct 10, 2015 2:51 AM

Guten morgen ihr zwei und Kaffee prost!
Ja ich denke selber auch das es irgendwie schon alles zusammen hängt. Ich will ja auch wieder Sport treiben aber es geht vom Schmerz einfach nicht. Mein rechtes Bein ist von Zeit zur Zeit versteifter, tauber und dann dieses ziehen und brennen vom nerven her...
Ich denke auch das diese Sache die Wirbelsäule so verzieht das daher in den Flanken nervenschmerzen auftreten und Schulter und Kopf so Probleme machen.
Aber was bringen die eigenen Vermutungen ohne ärztliche Hilfe.

Der Witz ist ja, ich war bei zwei verschiedenen Orthopäden und beide wollten mir jeweils andere spritzen für insgesamt knapp 1000 Euro verkaufen.
Beide sagten aber das die schmerzen nicht von der viel zu kurz geratenen hüftpfanne kommen oder den anderen Fehlern.
Aber Hauptsache Geld am Patienten verdienen der Hilfe sucht.
Mein Hausarzt der ja leider in Rente ist jetzt, der sagte das es darum immer mehr Fachärzte gibt, die dürfen so nutzlose spritzen verkaufen und sich damit Geld verdienen während der Hausarzt immer weniger Zeit bekommt für den Patienten.

Mrmoyamoya hat man den eingeklemmten Nerv und die anderen Sachen bei dir auf einem röntgenbild gesehen oder wie haben die gerade das mit dem nerven gesehen?
Ich merke das meine Nerven immer wieder gereizt werden, brauche nur mal was aufheben und da zieht es rein oder länger sitzen und Beine schlafen ein und Ischias schmerzt.

So Kaffee nachfüllen :)

Oct 10, 2015 2:52 AM

Und danke das ihr mir Mut macht!

Oct 10, 2015 4:28 AM

Hallo Jenny83
Ja es ist wirklich blöd, dass man so alleine gelassen wird.
Und diese Geschäftemacherei finde ich unmöglich. Meine Rheumaärztin hat mir keine weiteren Termine gegeben, da sie mir nicht helfen kann und es nichts zu Operieren gibt. Sie braucht Platz für Patienten, an denen man noch operieren kann.
Ich war fassungslos...... Und natürlich wütend. Dieses Verhalten ist mehr als unverschämt und es ist genau deine Erfahrung. Es geht nur ums Geld. Der Eid, den Ärzte mal geschworen haben, alles bla bla. Mir braucht keiner mehr freundlich zu kommen. Spätestens bei dem Wort Fibromyalgie, fällt die Maske und dann wird dir schnell klar gemacht, welchen Stand du hast.

Trotzdem sollten wir uns jetzt nicht das Wochenende vermiesen lassen, Jetzt wird gemacht, was gut tut u weiter Kaffee geschlürft. 😀😁😉

Oct 13, 2015 6:55 AM

Susilie wie schaffst du es dich wieder aufzubauen?
Bei mir sieht es gerade so aus das ich dieses Jahr zum dritten mal laut ärztin operiert werden müsste weil sich trotz Hormone wohl wieder was gebildet hat im Unterleib.
Ich möchte das nicht, da meine Nerven schmerzen davon nicht besser werden. Die sind so extrem das ich das Gefühl habe als hätte ich einen extremen Sonnenbrand auf meinem rechtem Oberschenkel, es ist zum verrückt werden. Nichtmal eine Decke vertrage ich auf der Haut. Die nerven vom Darm sind wohl auch schon mit betroffen.
Dazu diesen Druck und Schwindel im Kopf und im rechtem Becken...
Ein Neurologe sagte mir ich müsse damit jetzt Leben und riet mir vom tilidin ab weil das wohl schlecht ist für Migräne Patienten.
Er meinte das es keine Neurologen gibt die sich mit nerven im Becken befassen. Ich weiß das es jemanden in Zürich gibt aber den bezahlt die Krankenkasse nicht :(
Verstehe deren Rechnung nicht, x Operationen hier wo zwar organerhaltend sind aber schmerzen nicht verbessern werden bezahlt, genauso der arbeitsausfall. Wäre doch günstiger für die, einmal den Spezialisten in Zürich zu bezahlen :(

Ich mag schon gar nicht mehr über meine Probleme reden mit ärzten. Im Kopf habe ich immer das es die eh nicht interessiert.

Jetzt habe ich die Operation erstmal aufschieben können und hoffe das es sich bis dahin selber saniert hat im Becken. Die Operationen sind ja leider nicht nervenschonend...

Hat jemand einen Tipp was man machen kann wenn die Haut so schmerzt? Gibt es irgendwas zum drauf schmieren?

Tilidin habe ich jetzt Angst zu nehmen weil ich ja so Probleme habe mit dem Kopf und der Neurologe meinte das wäre nicht gut.

Nov 06, 2015 9:34 AM

Nur ein Schmerzarzt kann helfen. Ich nehme seit 7 Jahren morgens uns a ends 8 mg Hydromorphon und 10 mg Cortison. Soweit bin ich gut eingestellt, habe jedoch durch das Cortison in den 7 Jahren 30 kg zugenommen und das macht mich fertig. Aber da sitzt immer so ein kleiner Mann im Ohr der sagt du brauchst was süßes

Nov 15, 2015 1:49 AM

Hallo Jenny, ich würde einen Schmerztherapeuten aufsuchen. Eine Liste von den Schmerztherapeuten in deinem Umfeld gibt es bei der AOK auf der Webseite.

Ready to start relieving your pain?

Join Community