Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Knieprothese

Feb 23, 2016 12:52 PM

Hallo,
Habe vor 8 Tagen eine halbe Knieprothese bekommen. Kann mir jemand seine Erfahrungen mitteilen. Wenn ich liege ist der Schmerz auszuhalten. Beim stehen und gehen sind die Schmerzen so intensiv und fühlt sich an als ob das Knie explodieren wird.

Feb 24, 2016 1:16 PM

Hat man dir gesagt , daß dein Knie noch einigte Zeit gekühlt werden sollte ? Ich habe seit 2007 eine Knie Endoprothese , eine sogenannte Knie TEP ,also eine Total - Endoprothese .Es hat ca. ein Jahr gedauert , bis ich das Beim völlig schmerzfrei voll belasten konnte .Ich bemerke sie überhaupt nicht mehr . Also " viel Geduld ," Aber zu deiner Sicherheit solltest du einen Arzt draufgucken lassen .Gute Besserung .

Feb 24, 2016 1:41 PM

Vielen Dank für deine Antwort. Jaja ich kühle das Knie alle 2-3Stunden mit neuem Kühlgel. Habe am Montag beim Physio angefangen. Dieser freundliche Herr hat mir ein Compex Apparat geliehen für zu Hause zwichen dem Kühlen Elektroimpulse zum Muskel zu geben. Heute hatte ich Ruhetag vom Physio und habe
abwechselnd Eis /Elektro und nur Ruhe gemacht. Und es war eindeutig der beste Tag seit der OP. Habe erst am frühen Abend einige leichte Übungen gemacht, und der Schmerz dabei ist gut erträglich. Am Freitag gehts zum Arzt zur Kontrolle. Danke für deine aufmunternde Worte, ich präge mir VIIIEEEL GEDULD stündlich ein. Denn das ist nicht meine Tugend. Danke für die Genesungswünsche

Feb 24, 2016 1:52 PM

Das wird schon:-)

Feb 24, 2016 2:56 PM

Noch ein Hilfspruch für die nächsteZeit , " Das Gras wächst nicht schneller , wenn man daran zieht !

Feb 24, 2016 3:03 PM

😀Richtig
Somit lass ich es wachsen wie es wächst.
Ich weiss
Alles braucht seine Zeit.
Alles hat seine Zeit.
Vielen Dank😉👍🏻👍🏻

Feb 27, 2016 1:14 PM

Hast du keinen Schmerzkatheder gelegt bekommen. Ich hatte den 5 Tage nach der OP. Null Schmerzen

Feb 27, 2016 1:59 PM

Hatte bis 3Tage nach der OP eine Morphine Pumpe wo ich selbst bestimmen konnte wie oft ich eben drauf drücken wollte. Habe diese aber fast nicht benutzt,so dass ich sie am 3ten Tag abnehmen lies. Es waren überwiegen die Schmerzen vom Muskel und durch die Schwellung.
Es wird aber Täglich besser. Muss eben nur Geduld aufbringen und genügend mit dem Knie arbeiten.

Feb 27, 2016 2:02 PM

Aber die Ruhepausen nicht vergessen .:-)

Feb 27, 2016 2:18 PM

Nein nein😃 Habe vom Physio ein Compex zur Verfügung bekommen. Das ist so ein Elektro Stimulierer und eine Wohltat. Wechsle das mit Kühlung ab.
Habe Heute auf meinem Heimsitzfahrad je 3Umdrehungen (vor und zurück) geschafft. Habe das bis jetzt 2xtrainiert der Rest war Ruhe Ruhe Kühlung Ruhe Elektro Ruhe usw.
Am Montag kommen die Fäden raus, dann gehts nich besser.

Mar 02, 2016 1:53 AM

Hallo,

ich bekam 2009 beide Kniegelenke gemacht. Habe Knie-TEP beidseits. Ich bekam jeweils einen Katheter gesetzt, sodass ich nur wenig Schmerzen hatte.

Die starken Schmerzmittel habe ich dann langsam ausgeschlichen. Heute habe ich lediglich gerinfügige rheumatische SChmerzen in den Kniegelenken

Feb 16, 2017 8:11 AM

Ich bekomme im märz 17 eine knie tep und nach 4-5 tagen werde ich entlassen.Bin aus der schweiz und ich weiss echt nicht mehr weiter.......
Zu hause muss ich über 26 stufen rauf bis ich in der wohnung bin! Ich bin mir schon am überlegen wie das gehen soll.
Hat mir jemand einen rat

Feb 16, 2017 10:17 AM

Ich weiß nicht ,wie das in der Schweiz geregelt ist aber frag doch bei deiner Krankenkasse nach ,ob du für die Zeit bis du dein Bein voll belasten kannst einen Treppenlift leihweise bekommen kannst?Vielleicht hilft dir die Klinik beim lösen dieses Problems.Ich habe vor zehn Jahren sofort alle nötigen Hilfsmittel r Verfügung bekommen.Das hat die Klinik in die Wege geleitet ,so daß alles vorhanden war als ich entlassen wurde .Viel Glück

Feb 16, 2017 5:47 PM

Danke für deine unterstützung, einen Treppenlift geht bei uns nicht da ich in einem Block ohne lift wohne.......
Ich habe nur die grundversicherung ohne einen zusatz und deswegen kann ich blos im wohnkantont ins Bürgerspital....
Ich bin so weit dass ich die Op absage

Feb 20, 2017 8:57 PM

Für einen Treppenlift braucht man keinen Lift im Haus.Das ist ein nur mit einem Sitz ausgestattetes Hilfsmittel für Menschen die sonst die Treppenstufen nicht mehr bewältigen können.Er wird mittels einer Schiene an der Wand oder an der Decke befestigt.Ich wohne auch in einem Mehrfamilienhaus ohne Lift.Für caein Jahr hat mir meine Krankenkasse ( mit Genehmigung meines Vermieters) zur Verfügung gestellt ,ebenso einen Badewannenlift.Es wäe schade wenn du dich weiterhin mit den Schmerzen durch den Alltag quälen müsstest..Bekommst du nach de Operation wenigstens anschließend eine Reha Massnahme ?Es müsste doch auch in der Schweiz medizinische Hilfsmittel geben ,die von den Kassen ( eventuell mit Zuzahlung) übernommen weden.Vieleicht gibt es von deiner Gemeinde in der du lebst Zuschüsse für medizinische Hilfsmittel.Vielleicht ist hier jemand aus der Schweiz ,der dir weiterhelfen kann.

Feb 21, 2017 12:45 AM

Hallo Monic

Falls du noch im Spital bist, dann solltest du dich mit der Sozialarbeiterin sprechen. Die kann dir im Spital eine Reha oder Kur organisieren, falls dein Operateur ein Rezept dafür aufschreibt. Auch dein Hausarzt könnte das evtl. Veranlassen.
Du solltest dich mit der Krankenkasse in Verbindung setzten. Auch sie sollen dir helfen können.
Eine andere Idee, wäre, dass du vorerst bei Verwandten oder Freunden die ersten drei Wochen nach dem Spitalaustritt unternommen kannst. Ich weiss nicht wie alt du bist. Auch die Beantragung für eine Kur für die Anfangszeit könntest du mit dem Hausarzt besprechen. Hoffe ich konnte dir Ideen dazu geben. Du musst mit deinem Operateur und Hausarzt aktiv und vorderdn eine Lösung finden können.
Lieber Gruß
Acryllyrika

Feb 22, 2017 1:41 PM

Nur mal eine Frage interessehalber. Ist das Gesundheitssystem der Schweiz so gravierend anders wie in Deutschland? Lebe vom Sozialamt fa ich noch keinen Rentenanspruch habe und bekomme Grundsicherung vom Amt. Zur Rente hatte mir einen Monat in Rentenpunkten gefehlt, die ich leider nicht selber ergänzen durfte, da ich selbstständig war und das Datum der Gewerbe Abmeldung zählte. Ich bekomme trotzdem bisher alle Hilfsmittel die ich brauche und habe jetzt den Antrag zur Pflegestufe zu Hause liegen. Dadurch wäre es dann noch einfacher an Hilfen aller Art zu kommen wenn ich eine Pflegestufe habe. Gibt es sowas auch in der Schweiz??? LG Nicole

Feb 23, 2017 12:40 AM

Detailliert kann ich nicht Auskunft geben. Vereinfacht gesagte hat jeder eine Grundversicherung mit den gleichen Leistungen die er aber bei einer frei wählbaren Krankenkasse einzahlen muss. Eine Zusatzversicherung kann man auch einbezahlten, muss aber bei einer Krankenkasse angenommen werden. Als chronisch Kranker ist das aber kaum mehr möglich. Wer als Kind schon eine hatte darf dann als Erwachsener nicht mehr rausgeworfen werden. Zusätzlich gibt es eine Invalidenrente. Zurzeit sind die Bedingungen dort aufgenommen zu werden extrem hoch. Auch wird vieles gekürzt.
Dann gibt es noch für pflegebedürftige die zu Hause leben einen Zustupf. Das nennt sich Hilfelosenentschädigung.
Wer im Berufsleben zu wenig Einkommen hat, bekommt Sozialhilfe. Das muss man selber beantragen. Viele schämen sich, und machen das nicht. Es gibt auch Organisationen die in Notfällen Geld spenden. Es gibt auch kirchliche Sozialarbeiterin die Hilfe anbieten können.
Das ist alles, was mir in den Sinn kommt.
Das System von D kenne ich nicht, darum kann ich nicht vergleichen.

Liebe Grüße
Acryllyrika

Mar 08, 2017 4:03 AM

Acryllyrika. Ich hatte bis vor 10 jahren eine zusatzversicherung. Aber die Sozialarbeiterin meinte das gehe nicht das ich eine zusazversicherung habe und so wurde mir alles genomen
Ich kann auch keine mehr machen.
Liebe Grenzfall. Leider dürfen wir keine veränderung machen im Block! Ob schon ich in einem Bock wohne, wo es nicht

Mar 08, 2017 4:06 AM

Auffalen würde. Einen Hausarzt habe ich leider auch keinen rechten.
Ich danke euch allen von ❤

Mar 08, 2017 6:05 AM

Hallo Monic, Es macht grossen Sinn einen Hausarzt zu haben. Er ist der Angelpunkt zu den Spezialisten in deiner Nähe. Auch bei Unsicherheiten und Kleinigkeiten kannst du einen schnellen Termin bekommen. Wo wohnst du denn? Such dir doch einen Hausarzt, das ist doch möglich und ist für dich hilfreich.
Hoffe es geht dir besser.
Liebe Grüsse
Acryllyrika

Mar 10, 2017 10:15 AM

Acyllyrika, ich wohne in Solothurn und habe schon über 20 Ärztenangerufen und leider immer noch keinen gefunden!
Lg. Monic

Mar 10, 2017 11:00 AM

Ich komme aus dem Raum Zürich. Was ist denn das Hauptproblem? Nehmen die keine neuen Patienten mehr auf? Was hältst du den Von Gemeinschaftspraxen? Du könntest ja auch deine Krankenkasse fragen und dein Problem schildern. Das geht doch nicht! Es tut mir leid, dass das so mühsam ist. Hoffe du findest jemanden.
Herzliche Grüsss
Acryllyrika

May 04, 2017 11:21 AM

Am 30.03.17 wurde ich nun Operiert. Ich konnte am 4.4.17 schon nach Hause, nun kann ich schonwiedr mit dem Hund raus nur mit den Krücken. Schmerzen habe ich fast keine mehr und ich bin froh dass ich den Schritt gemacht habe. Ich hatte über 45 Klammern im Knie und die Narbe sieht echt gut aus. Nun muss ich halt üben dass die Bänder wider länger werden und dass tut echt weh. Vom neuen Gelenck merke ich gottsei dank nichts

LG.. Monic

May 04, 2017 2:23 PM

Hallo Monic
Das ist schön, dass du dich meldest und die OP gelungen ist.
Gib dir Sorge und mach nicht zu viel!
Es soll ja gut ausheilen.
Herzliche Gruss und gute Besserung.
Acryllyrika

Ready to start relieving your pain?

Join Community