Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Mir wurde suggeriert, ich sei ein Hypochonder

Jan 04, 2018 10:50 AM

Meine Schmerzen begannen schleichend irgendwann 1989. Anfangs konnte ich damit umgehen. Nach und nach verbreiteten sich die Schmerzen im ganzen Körper. Schmerzmittel brachten Linderung.
Besuche bei Chiropraktiker waren zeitweise das einzige, was tun konnte. Nach einem Hausarztwechsel ging das Martyrium erst richtig los. Sie hatte nur eins, was sie mir bieten konnte oder wollte waren IGEL-Leistungen. Zu dem Zeitpunkt arbeitete ich noch und nahm einige wahr, die aber überhaupt keinen Erfolg brachten. Sie ließ mich mit meinen Schmerzen allein.
2010 bekam ich Borreliose. Sie gab mir 20 Antibiotika Tabletten. Nach einem erneuten Bluttest - das Labor fragte nach, ob überhaupt Antibiotika gegeben sei, denn die Werte waren höher als beim 1. Test -sagte sie: das bekommen wir mit Naturheilkunde hin. Ich hatte ihr vertraut und verlängerte die Therapie noch 2 mal. In diesem Jahr war ich noch bei einem Orthopäden, um den Atlas korrigieren zu lassen.
Bei der Nachuntersuchung sagte er mir: der Atlas sitzt korrekt. Aber ihre Muskulatur ist im ganzen Körper derart fest, dass sie sich bei mir wöchentlich eine Stosswellentherapie unterziehen könnten, aber es wird keinen Erfolg bringen. Sie sollten nach der Ursache suchen lassen.
Da begann ich im Netz nach Zusammenhänge zu suchen. Fibromyalgie wurde mir angezeigt. Daraufhin habe ich mir die Seite der Fibromyalgie Gesellschaft angeschaut und fand mich genau wieder.
Meiner Ärztin sagte ich den Verdacht. Ihre Reaktion war haarsträubend - wollen Sie mir jetzt sagen, dass sie an Fibromyalgie haben ? Das ist doch Schwachsinn ! Gehen sie zu meiner Kollegin, sie analysiert ihr Blut. Mit Vitaminen und Mineralstoffen kann man alle Erkrankungen heilen.
Ich sage nur: Gott sei dank - bin ich zu meinem ursprünglichen Hausarzt zurück gegangen. Bei der Schilderungen der Symptome fragte er: wo sind die Schmerzen, in den Knochen oder in der Muskulatur.
.... und da sagte mir ein Arzt: sie leiden an Fibromyalgie. Ich schicke sie zu einem Rheumatologen der andere Erkrankungen ausschließen kann.
Und dann noch der Hammer! Bei meinen jährlichen Akupunktursitzungen sagte dann noch die Orthopädin: haben sie Probleme mit dem Sprunggelenk oder hatten sie in den letzten Wochen einen Zeckenbiss ? Es waren mittlerweile 2 Jahre vergangen. Sie schickte Blut in ein Speziallabor. Das Ergebnis war erschreckend. ....und was dann auf mich zukam hätte schon vor 2 Jahren passieren müssen. Intensive Antibiotika Infusionen über 3 Wochen. Aber die Werte sind bis heute schlecht. Ich muss noch dazu sagen, die Ärztin ist zwischenzeitlich verstorben und kann nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden.
Übrigens.... der Rheumatologe hatte alle anderen Erkrankungen ausgeschlossen und jetzt ist die Diagnose : Fibromyalgie fest in den Akten.

Jan 05, 2018 2:24 PM

Das ist leider oft so, das die Ärzte, wenn die nicht weiter wissen, den Menschen einreden wollen das man sich Alles nur einbildet, oder sogar irgendwas vorspielt. Dann kommt meistens der Gang zum Psychologen oder Psychotherapeuten... Die glauben dann, das vom "drüber reden" Alles besser wird.
Hab ich auch durch. Ich habe geredet, wie ein Blöder, alles haarklein beschrieben und erklärt... Nur, die Schmerzen hab ich immer noch. Es ist schon doll , was man in der Ärztelandschaft so erleben kann...

Jan 05, 2018 3:00 PM

Da hast recht ganz deiner Meinung .....!!

Jan 06, 2018 2:08 AM

Kenne ich ,hab die Schmerzen dauerhaft

Jan 06, 2018 5:18 AM

Ich auch schlimm , Was ist es bei dir ?

Jan 08, 2018 3:02 PM

Wen meinst du denn jetzt? Bei mir ist die Wirbelsäule ziemlich im Eimer. Erst die LWS mit Vorfällen, dann die BWS. Dazu ist dann auch noch bei einem Autounfall ein Brustwirbelknochen kaputt gegangen. Seitdem habe ich chronische Schmerzen und kann auch ohne Pause keine 100 Meter mehr weit laufen.
Oder nur sehr selten, wenn ich mal einen richtig guten Tag habe.

Jan 10, 2018 3:51 AM

Hatte ich vergessen..... meine Orthopädin war bei einem Besuch in der Praxis in Urlaub. Ihr Vertreter fragte mich nach meinen gesundheitlichen Problemen.
Ich sagte u.a. dass ich an Fibromyalgie leide.
Seine Reaktion war der Grund, warum ich sofort aufstand und den Untersuchungsraum kommentarlos verließ: so einen Schwachsinn habe ich noch nicht gehört. Fibromyalgie gibt es gar nicht !!
Das ist nur ein Hirngespinst von Leuten, die partout krank sein wollen.

Jan 13, 2018 12:06 PM

Ich bin sprachlos. Was du erleben musstest wegen unfähige Ärzte.! Das Allerbeste für dich. Ich habe auch gibromyalgie

Jan 13, 2018 12:06 PM

fibromyalgie

Ready to start relieving your pain?

Join Community