Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Rheuma?

Apr 06, 2016 10:55 AM

Hallo mein Name ist Monique und ich bin 15.
Ich habe seit 3 Jahren Schmerzen.
Der eine Orthopäde behauptete nach einmal am Fuß drehen es sei nur eine Fußfehlstelung und verschrieb mir Einlagesohlen.
Als jedoch die Schmerzen auch in der Wirbelsäule und Knie began habe ich mir eine zweit Meinung eingeholt.
Der andere Orthopäde stellte die vermeintliche Diagnosse Rheuma .
Daraufhin wurde ich zum Kinderrheumatologen überwiesen dieser sagte etwas von juvenile idopatische spondyloathritis.Jedoch wurde mir die Diagnose nie bestätigt.
Der Kinderrheumatologen verordnete mit Voltaren 25 von den ich 5 am Stück nahm.
Diese wirken nun aber nicht mehr bei mir.
Zu den Schmerzen:
Ich habe Schmerzen in Schüben.Meistens in Hüfte,Wirbelsäule oder Fuß.Oft schmerzen auch die Muskeln in den Waden und sie Schwellen an.Wen ein Schmerzschub in der Hüfte kommt kann ich meist nicht gut laufen oder gar nicht.
Meine Mutter zweifelt daran das es mir wirklich so schlecht geht und das eher Einbildung ist.
Ich bin echt ratlos .
Hat jemand Erfahrung mit Rheuma oder geht es jemanden ähnlich?Über Antworten wäre ich Dankbar.
Liebe Grüße Monique

Apr 16, 2016 11:24 AM

Hallo , ich kenne das sehr gut und bin auch von einem zum anderen Arzt ! Die Symptome die du beschreibst könnten auch von mir beschrieben sein ! Aktueller Stand ist das ich eine Rheumatische Arthritis habe , diese lässt sich im Gegensatz zum Rheuma im Blut nicht feststellen . Es gibt keinen Tag ohne Schmerzen , ich nehme Cortison und Tramadol. Von Zeit zu Zeit einen Cortison Stoß der die Symptome abschwächt ! Am besten sprichst du nochmal mit dem Arzt über das was ich geschrieben habe , ähnliche Symptome macht auch Borrilliose die von einem zeckenbiss kommt . Diese ist im Blut aber nachzuweisen , das wäre auch ein Versuch wert ! Berichte bitte und gute Besserung

Apr 16, 2016 11:26 AM

Vielen Dank ! Das werde ich mal tun. :)

May 22, 2016 2:06 PM

Wenn du schon ne rheumatische diagnose hast solltest du eig in behandlung sein mit regelmässigen kontrollterminen. Wenn der rheumatologe dich mit der diagnose einfach im regen stehen lässt dann wechsel bitte deinen arzt. Normalerweise solltest du auf eine basistherapie eingestellt werden und nicht nur mit nsar (des voltaren) behandelt werden. Dass 5x25mg davon zuviel sind muss ich dir hoffentlich nicht sagen. Wenn se nicht mehr wirken dann lass sie am besten weg. Nsar gehen gern auf den magen und bei überdosierung auch irgendwann auf die nieren.
Schau vll mal hier:
www.rheuma-online.de
Da hats auch ne ärzteliste die dir bei der arztsuche helfen kann
Gruss corbie

May 22, 2016 2:16 PM

Noch besser wäre ein " Kinder Rheumatologe . Da du dich noch im Wachtum befindest , müssen andere Sachen berücksichtigt werden , als bei Erwachsenen . Aber die wechselnden Schmerzorte mit Schwellung klingen schon sehr nach Rheuma . Frag mal deinen Arzt , ob er einen Kinder und Jugend Rheumatologen kennt . Ansonsten können Krankenkasse Ärzteverband Auskunft geben . Viel Glück und gute Besserung .

May 22, 2016 2:18 PM

Heißt glaube ich richtig : Kassenärztliche Vereinigung .

May 22, 2016 7:36 PM

Hallo Kleine

Klingt nicht gut, das so junge Menschen, sich schon damit rum schlagen müssen, nicht gut gar nicht gut!!!

Versuche, auch eine Reha anzustreben,mit Schwerpunkt auf Schmerzen und Rheuma.
Dort dann, Grund eingestellt ist das weitere Vorgehen im Alltag auch leichter und selbst dein Dok,muss dann eingestehen, das er Unrecht hatte, und übernimmt im besten Fall, die Meditation aus/von der Reha.

Wünsche dir, rasche Genesung, du hast besseres zu tun, als dich mit Schmerzen und Krank sein, zu beschàftigen

Kopf hoch und ganz viel Kraft und wollen wir hoffen, dass es kein Dauerzustand ist

Und du schnell wieder gesund bist und dein Leben genießen kannst.

Nur Mut, alles wird gut....
Gute Nacht und eine schmerzarme Zeit....

Lieben Gruß Cleo

Ready to start relieving your pain?

Join Community