Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Schmerz Verstärkungs Syndrom und fibromyalgie

Jun 22, 2019 9:42 PM

Hallo ihr lieben,
Ich bin neu hier und will mich nur mal kurz vorstellen. Ich heiße Selina und bin 15 Jahre alt. Ich hab meine knieschmerzen im April 2018 bekommen nachdem ich angefangen hab Sport zu machen. Ich war oft bei verschiedenen Orthopäden die haben aber alle nichts gefunden (wie denn auch wenn am gelenk alles in Ordnung ist). Irgendwann waren meine Eltern und ich dann so verzweifelt dass wir meinen Kinderarzt gefragt haben und er hat mir direkt eine Überweisung in eine Rheumaklinik ausgestellt (Mitte September) den Termin haben wir aber erst Ende November bekommen. Mit der Zeit hab ich schon im 2. Knie Schmerzen bekommen. Als ich dann in dieser Rheuma Klinik war hab ich direkt am ersten Tag die Diagnose lokalisiertes Schmerz Verstärkungs Syndrom bekommen. Das bedeutet so viel wie dass ich Schmerzen wahrnehme die sonst keiner wahrnimmt. Ich war dann 3 Wochen stationär dort und habe gefühlt alle Therapien von a bis z bekommen. Sehr gut geholfen haben mir die Gruppen Therapien wo man sich austauschen kann mir den anderen Patienten, die jontophorese und ich hab einen wahren schatz bekommen. Mein tens Gerät. Ich benutze es bis heute täglich. Ich hab sehr viele bekanntschaften gemacht mit denen ich auch heute noch Kontakt hab. Nach diesen 3 Wochen ging es mir super gut aber paar Wochen später hab ich langsam wieder mehr Schmerzen bekommen und das in immer mehr Gelenken. Dann war ich im April dieses Jahr nochmal in dieser Klinik weil auf einmal meine fingern geschwollen waren und mein Kinderarzt wieder Rheuma vermutet hat. Ich war dort und ich hab zum Glück kein rheuma! Aber eine neue Diagnose hab ich trotzdem bekommen. Aus meinem lokalisierten Schmerz Verstärkungs Syndrom ist ein normales Schmerz Verstärkungs Syndrom im Sinne einer juvenile fibromyalgie geworden. Medikamente soll ich nicht nehmen. Mit der Zeit bin ich immer mehr müde kann aber auch nachts nicht schlafen (so wie heute zum Beispiel),ich bin antriebslos und muss mich zu allem zwingen! In der Schule und so bekomm ich immer doofe sprüche ab (ich wurde letztens von MEINEM LEHRER gefragt oh ich einen behinderten ausweis habund ein Mitschüler hat zu mir gesagt wenn du doch so schlecht laufen kannst dann hol dir doch nen rollstuhl) ist ja nicht so dass einen diese Krankheit noch schin genug fertig macht. Ich hab echt Glück gehabt mir meinen Freunden! Die stehen alle dazu und versuchen mir zu helfen wenn es mir mal schlecht geht. Das kann ich von meiner Familie nicht so behaupten. Aber ich kann das verstehen. Leute die nicht wissen wie es ist täglich Schmerzen zu haben können diese Situation schlecht nachvollziehen. Wenn ich meine Eltern Frage ob sie mich irgendwo hin fahren können machen sie das zwar aber man merkt dass sie auch schin genervt sind wenn sie wegen jedem kleinen pieps fahren müssen.ich wäre auch lieber mobil und wäre mit dem Fahrrad gefahren oder zufuß gegangen aber das geht leider nicht mehr. Diese scheiß Krankheiten ziehen einen echt aus dem sozialen Leben raus!

Jun 27, 2019 7:39 AM

Hallo selina,
Ich kann dich sehr gut verstehen, mir geht es da ganz ähnlich wie dir. Dauerschmerzen verändern leider das komplette Leben. Sei froh, dass du anscheinend sehr gute und wahre Freunde hast. Das ist sehr viel wert.
Das mit dem Tens-Gerät klingt interessant. Da muss ich mich doch auch mal schlau machen.

Liebe Grüsse, Claudia

Ready to start relieving your pain?

Join Community