Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Schmerzen

May 03, 2016 7:18 AM

Hallo zusammen,

mir kam kein Titel der hier passen würde in den Sinn, tut mir leid.

Aber jetzt mal zum Thema. Ich kann aus persönlich Gründen (eifach gesagt: Angst einen Doktor zu besuchen) nicht einen Arzt aufsuchen.
Aber da ich meine Syptome mit diversen Krankheiten etc,... verglichem hab (ich weiss das dies nicht das selbe ist wie einen Arzt zu besuchen) hab ich herrausgefunden dass das einzige das passen würde EDS wäre, genauer gesagt Typ 3.

Ich habe auch online mich mit betreffenden ausgetauscht.

Aber mich stört es halt schon das es sicher noch 2- keine Ahnungnwie viele Jahrebdauern wird bis ich mich dazunüberwinde es professionellndiagnostizieren zulassen und das viele Gruppen in denen man sich darüber unterhalten kann sagen gerne mal das sie einen erst akzeptieren nach professioneller Diagnose.
Und ich habe auch gerade vergessennwie ich dies zu einer Frage formulieren soll.

May 03, 2016 3:59 PM

Na,du bist echt lustig und gestraft.

Wie willst du gesund werden, wenn du den FEIND nicht kennst?
Und!!!
Egal, wie es mit dir weiter geht, und egal ob du, einen Rat annehmen und oder auch nur hören möchtest,
Ich rate dringend von selbst erprobten DIAGNOSEN ab,genau dieses Halbieren,ist jenes, welches dich davon abhält, einen Dok aufzusuchen!!!
Ganz schlechter Plan!!
Mit deinem, das kenn ich schon,das hab ich irgendwo gelesen, davon hat mir jemand abgeraten, das hat mir jemand erzählt und ich habe da meine Schmerzen drin gefunden und deshalb weiß ich jetzt auch, was mir fehlt...

Mit dieser Einstellung, kannste ganz böse auf die sprichwörtliche Schnauze fallen,
denn überleg mal, wenn du das nicht in Ordnung bringst, und das offiziell mit dem Arzt abklärst und was Gott bewahre, deinen Zustand verschleppst und es wird chronisch, oder ganz doof gesagt,nun ist es zu spät, was machst du dann?????

Wem gibst du die Schuld

Angst hin oder her, Angst 😨 haben wir alle hier, der eine mehr, der Andere weniger, darum sind wir unteranderem auch hier, um uns gegenseitig auszutauschen und uns Trost und Mut zu zusprechen.

Denk da mal drüber nach, ich kenn dich nicht, und vielleicht geht es mich auch nichts an.

Gut und wohl, aber für mich, tschuldigung, ist dein Verhalten, grob fahrlässig!! 👎

So läbsch geht man, mit sowas nicht um!!!

Wieviele hier, die täglich kämpfen um jede Minute ohne Schmerz und alles dafür getan und versucht haben, sich an jeden Strohhalm klammer,, um etwas Erleichterung zu erfahren.

Und du???wirfst es so leichtfertig weg......

May 03, 2016 5:17 PM

Angst zu haben ist keine Schande, aber lass die Angst nicht überwiegen. Selbstdiagnose bringt überhaupt nichts, da dadurch die Angst noch mehr geschürt wird. Geh zu einem Arzt deines Vertrauens und lass ihn die Diagnose stellen und vor allem lass dir Wege zeigen mit deiner Angst und der etwaigen Diagnose umzugehen. Ich spreche da aus Erfahrung.

May 03, 2016 5:32 PM

Tolle Antwort, Triple

Ich wollte, ja auch nicht, auf Ihm rum hacken, nur, nur wach rütteln.....
Das ist harikiri, nicht gut gar nicht gut! 👌

May 04, 2016 1:48 AM

@Cleo:Es ist wenig einfühlsam und wenig hilfreich suf einem Menschen, der leidet, herumzuhacken.
Es geht bei Rye nicht um ein bisschen Schiss vorm Arzt, was man ihm oder ihr durch ne Moralpredigt austreiben kann. Aber vielleicht fühlst du dich ja besser jetzt, dann hat es wenigstens dir geholfen.

May 04, 2016 1:59 AM

@Rye: Deine Angst vorm Arzt ist momentan das grössere Problem. Da Angst etwas Irrationales ist, wird dir keiner die Angst mit rationalen Argumenten nehmen können. Dafür braucht es einen Profi.
Wie sieht es aus mit einem Psychologen: Meinst du du könntest dort hingehen? Du hast nicht genauer beschrieben, wovor genau du Angst hast. Wenn es dir also möglich wäre, zu einem Psychologen zu gehen, dann solltest du das tun und versuchen, deine Angst in den Griff zu bekommen.
Wenn dir auch das nicht möglich ist, dann vertraue dich bitte einem Freund oder einer Freundin an und lass dir helfen.
ich glaube, was wir alle mit unseren Schmerzen lernen mussten, ist Hilfe anzunehmen.
Was deine Krankheit angeht: Keiner wird dir hier helfen können, wenn es keine ärztliche Diagnose gibt. Aber können dich ermutigen dir Hilfe zu suchen. Hast du Freunde, denen du dich anvertrauen kannst?
LG

May 04, 2016 2:31 AM

Hallo figarose

Aber genau da, liegt das Problem, und ich möchte hier nicht den Eindruck erwecken, ich jage,fresse oder hacke nur auf Schwache rum!!!

Weit gefehlt, mir gings drum, ihn/sie zu erschrecken und wach zu rütteln, sodaß ein Umdenken in Gang gesetzt wird.
Bin kein Menschenhasser
Und,eins hab ich ja wohl schon erreicht, er/sie ist nicht mehr allein und vielleicht geht's jetzt zusammen weiter und wir können ihn überzeugen, wie wichtig das ist.
Und, Verzeihung
Manchmal ist ein Tritt in den...... allemal besser als, ooh du Arme, ja ich verstehe dich, jaja Versteck dich, kam alleine und geht sicher auch alleine.

Lg Cleo

Nix für ungut

May 05, 2016 2:30 PM

Hallo Rye,

auch wenn es schwer fällt, solltest du einen Weg suchen, wie du trotz deiner Angst eine Arztpraxis aufsuchen kannst.

Schon in meiner Kindheit war es jedes Mal ein Drama, wenn ich zum Arzt musste. Ich hab dann lange keine Arztpraxis von innen gesehen. Bis irgendwann der Leidensdruck zu hoch wurde.

Mir haben 2 Strategien geholfen: eine Vertrauensperson mit zum Termin nehmen (auch wenn mir von psychologischer Zeit später erklärt würde, dass das nicht sinnvoll ist).
Und die Angst offen ansprechen.

Man merkt, ob ein Arzt Verständnis hat oder nicht. Es gibt Ärzte, deren Praxis ich nie wieder betreten werde.

May 05, 2016 2:35 PM

Es gibt aber auch Ärzte, die auf die Ängste eingehen. Die sich Zeit nehmen.

Mit der Zeit wird es besser. Langsam. Aber was sich jahrelang festgesetzt hat, kann schwer über Nacht verschwinden.
Ich geh inzwischen allein zu fast allen Arztterminen. Neue Ärzte sind schwieriger als mir bereits bekannte Ärzte.

Ich wünsche dir die Kraft deine Angst zu überwinden. Weil nur dann kann dir geholfen werden.

May 06, 2016 4:13 AM

Hallo Rye,

was ich gut finde ist, dass du schon anfängst über deine Angst zu sprechen. Es ist auch sehr wichtig seine Angst ernst zu nehmen und darüber zu sprechen. Mir ging es jahrelang genauso. Ich bin auch vor Angst nicht zum Arzt gegangen bis mein Hausarzt mich zu einem Psychiater geschickt hat mit dem ich dann bei 10 Sitzungen über diese Angst gesprochen habe.

Inzwischen ist es so, das ich zwar immernoch Angst habe, aber ich gelernt habe diese zu überwinden um zum Arzt zu gehen.

Ich kann dich voll und ganz verstehen und kann dir nur sagen mach weiter so indem du über deine Angst sprichst dann wird es mit der Zeit etwas einfacher. Glaub mir.

Von mir alles Gute für die Zukunft.

Grüße Triple

Ready to start relieving your pain?

Join Community