Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Schmerzen nach HWS Op

Mar 30, 2015 9:05 AM

Hallo liebe Leute, ich habe seit ca. 12 Jahren Probleme mit meiner rechten HWS und bin seit Ewigkeiten in Behandlung (Krankengymnastik). Letztes Jahr im Sommer kam die linke Seite dazu. Das bedeutet, unvorstellbare Schmerzen von der Schulter/Hals bis in den Arm mit Tauben Fingern. (Zeigefinger u. Daumen) Es war so schlimm das ich nach einem Mrt operiert wurde, Linke Seite war ein Nerv eingeklemmt und rechte Seite war 5,6,7 kaputt. Habe nun 2 Implantate. Schmerzen Links sind weg. Die Taubheit ist besser in den Fingern, kann aber wohl bis zu 2 Jahren dauern bis das alles wieder gut ist. Ich habe allerdings auf der rechten Seite immer noch (ca. 4-5x im Monat) immer noch brutale Schmerzen rechts im Nacken, ähnlich Migräne. Was kann ich noch tun? Schmerzmittel helfen eigentlich nicht und die Schmerzen dauern immer ca. 10 Std an.

Mar 30, 2015 11:54 AM

Lieber Tom, ich habe auch eine Prothese in der Hws. V.a auch die Kopfsz.waren schlimm. Jetzt habe ich die Schmerzen v.a. Nach Körperlicher Überforderung, und die stimmt oft nicht mit meinem Empfinden überein, oder psychischem Stress. Ich habe immer noch den Hang mehr von mir zu fordern, als der Körper hergibt.
Praktisch ging ich regelmässig einmal in der Woche zur Ganzmassage, individuell auf mein Befinden abgestimmt, und zum Osteopathen. Nehme psychologische Begleitung,t.w. Auch mit Körpertherapie kombiniert, in Anspruch.
Ernährung um gestellt auf viel, viel Gemüse und Obst, Fleischarm, um eine Übersäuerung zu vermeiden.
Wenn ich die Verspannung spüre, die zur Muskelverkrampfung führt, nehme ich früh genug Medikamente, und/oder sage Verabredungen , Events ab. Mache nichts mehr Andern zu liebe. Das Leben ist viel langsamer und bedachter geworden.
Computer Games sind Gift, obwohl ich sie gerne mache.
Das Schmerzprotokoll zeigt mir auf was für Einflüsse sich positiv auswirken.
Liest sich alles nach Viel, aber es fügt sich alles immer selbstverständlicher ins Leben ein.
Vielleicht unterstützt dich etwas was mir gut tat. Alles Gute Tom.

Apr 09, 2015 12:34 AM

Hallo

Habe vor fast 2 Jahren HWS op gemacht und hatte am Anfang grosse schmerzen nehme auch regelmäßig Tabletten, was aber Linderung bringt, ist mtt und danach selbständig ins fitnessstudio, habe 2 halsprothesen und 1 Versteifung

Apr 11, 2015 1:23 AM

Hallo.
Ich hatte vor fast 15 Jahren eine HWS op, bekam 2 Implantate. Mir ging es danach viele Jahre gut, seit einem oder zwei Jahren habe ich wieder Beschwerden, da weitere Bandscheiben defekt sind. Wegen LWS Schäden, bin ich nun seit ca. 5 Jahren in Schmerztherapie. Nehme wegen den Schmerzen in der Wirbelsäule inzwischen täglich Palladon und weitere Medikamente. Bei nicht Besserung, bleibt nur ne weitere Operation. Versteifung der Wirbelsäule bringt leider mehr Nachteile als Vorteile, Schmerzen wird man danach noch haben, wie stark oder ausgeprägt kann niemand sagen.

Apr 13, 2015 3:59 PM

Oh man wenn ich das so lese wird mir ganz anders. Habe 3 Bandscheibenvorfaelle von C5-C7 und die HWS ist falsch gekrümmt. Habe lange versucht Op zu umgehen. Habe physio spritzen vereisen PDA alles hinter mir leider ohne Erfolg. Habe staendig Ausfälle Schwindel sehstoerung starke Nacken Schulter und armschmerzen. Es ist in den letztn Monaten so unerträglich geworden auch mit ständigen kribbeln in den Händen das ich mich für nächsten Monat zur Op entschlossen habe. Mein Neurochirung sagte mir ich werde mich hinterher wie neu geboren fühlen. Aber wenn ich das so lese hört es sich so an ob sich danach nicht viel ändert. Aber so kann ich auch nicht mehr weiter es macht mich fertig.

Mar 30, 2016 11:46 AM

Hab nach der HWS Op keine Schmerzen mehr gehabt und jetzt 2 tage danach ist er wieder zurück ich nehme 3xibu 600mg hoffe das gibts sich bald wieder hab keine Versteifung bekommen nur den Wirbelkörper abgesaugt bin 26 Jahre alt. :(

Apr 04, 2016 4:51 AM

Hallo Tom,
ich kenne das Elend. Habe 2 Prothesen in der HWS und weitere Vorfälle sowie eine falsch gekrümmte HWS.
Ich möchte Dich ja nicht jeder Hoffnung berauben, aber es kann nach 2 Jahren besser werden - muss aber nicht. Ich habe 2006 die erste Prothese bekommen. Da ging es nach 2 Jahren besser. 2014 war dann die 2. Prothese dran. Seit dieser Zeit bessert sich nix.
Ich nehme Morphium gegen die Schmerzen, was aber auch nur eingeschränkt hilft.
Wenn Du noch Taubheit in den Fingern hast und Schmerzen, wäre es vielleicht sinnvoll Pregabalin zu nehmen um da eine Besserung hinzugekommen. Musst Du mit dem Arzt klären.
Vielleicht hilft Dir zusätzlich auch Autogenes Training. Wenn ich zu sehr angespannt bin, bringt das ein wenig Linderung. Ausserdem gibt es die Möglichkeit der Akupunktur. Die meisten Krankenkassen übernehmen pro Jahr 10 Sitzungen. Das muss man einfach probieren. Dem Einen hilfr es, dem Anderen nicht.
Ich gehe zudem noch zu einem Schmerztherapeuten, der mich mit den Schmerzmitteln einstellt.
Darüber hinaus hast Du auch Anspruch auf eine stationäre Schmerztherapie. Musst Du im Internet mal schauen wer die multimodale Schmerztherapie anbietet.
So, mehr fällt mir grade nicht ein. Aber vielleicht ist ja für Dich ein Tipp dabei.
Liebe Grüße, Anja

Ready to start relieving your pain?

Join Community