Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Schmerztherapie

Dec 12, 2014 6:35 AM

Hi,
geschildert hatte ich in einem anderem Beitrag, das ich in der Schmerztherapie in Großburgwedel war. Round a bout hat mir die Behandlung gefallen.
Zum 1. x brauchte ich keine Erklärungen abzugeben, warum mein Schmerzwert so und so hoch ist, es wurde mir ohne Diskussion geglaubt. Die Wertschätzung, Freundlichkeit und Fürsorge ist Beispielhaft, und die Beschäftigten nehmen sich Zeit für die Patienten. Ein Gespräch mit einer Schwester über 1/2 Std. - trotzdem diese Feierabend hatte - war keine Seltenheit.
Das Angebot an Gruppen ist ausreichend, die psychologische Betreung ein Witz (in 2 Wo. je 1/2 Std.), wobei ich betone, das ich keine psych. Betreung brauche.
Doch wo Licht ist, ist auch Schatten... Die Baulichkeiten sind eine Katastrophe: Klo's auf dem Flur für mehrere Zimmer, kleine Zimmer mit 3-Bett-Belegung, und eine Waschgelegenheit durch einen einfachen Stoffvorhang abgetrennt. Das Schwesternzimmer offen wie ein Scheunentor mit den Patientenunterlagen sicht- und greifbar.
Was ich verantwortungslos empfand: ich hätte - abgesehen von meinen Temgesic 5 x 0,2 mg - auch Morphium erhalten können.
Anfänglich noch niedrige Dosen - alle 12 Std. 0,1 mg - wurde auf die Frage, wie denn Temgesic bekäme, die Dosis bis zur vorgenannten erhöht. Wo soll so etwas enden?
Niemand kam auf die Idee, aufzuklären, das man davon abhängig wird, und ggf. ein Entzug notwendig werden kann.
Wenn das Methode ist, Schmerztherapie zu praktizieren, verzichte ich dankend.
Mein kalter Entzug hat rund eine Woche gedauert, und ich bin froh, von dem Zeug weg zu sein. Lieber wach und lebendig, als als "Zombi" rumzulaufen... ;->
Lg

Dec 12, 2014 4:23 PM

Deine Auf-/Umrechnung verstehe ich nicht ganz: Deine Temgesic-Dosis am Tag entspricht 75mg Morphium p.o. Dann schreibst Du von 0,1mg alle 12h. Temgesic? (Ich bin bei etwa 200mg Morphium-Äquivalent am Tag mit Temgesic und Tilidin. Und ich bin heilfroh, dass es das Zeug gibt - so kann ich arbeiten und auch studieren... 🙈

Dec 17, 2014 6:14 PM

Ich habe vor drei Monaten von Targin 120 mg sowie mindestens 10 mg Oxygesic Akut am Tag auf 2*24 mg Palladon + wenn ich extrem Schmerzen habe ne 2,6 mg Akut Palladon. Bin mit Palladon viel entspannter und Aufnahme fähig als wie mit Oxygesic die letzten 12 Monate. Nur schlafen kann ich zur Zeit nicht wirklich gut möchte aber keine Zopiclone nehmen. Kennt sich jemand mit dieser Sache aus und hat nen Tipp? Bin für alles dankbar. LG Marco

Dec 18, 2014 3:56 PM

Hallo zusammen,
ich bin noch neu hier, hab aber schon viele Beiträge gelesen.
Ab 7. Januar bin ich in der schmerzklinik der slk in Heilbronn, bzw in Bad Rappenau. Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit dieser Klinik? Und mit schmerzklinik Oberhaupt - welche gute oder auch schlechte Erfahrungen?

Ready to start relieving your pain?

Join Community