Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Schock Retropatellararthrose mit 36 Jahren...

Apr 06, 2017 5:25 AM

Hallo zusammen!

Bis anhin dachte ich, mit dem Crps am linken Fuss genügend kämpfen zu müssen... Da habe wohl falsch gedacht.
Seit gut drei Monaten, habe ich teils heftige Schmerzen, in meinem rechten Knie. Nun wurde ein MRT angefertigt, der Spezialist war wohl genau so erstaunt wie ich über den Befund, er starrte die Bilder an dann mich und sagte das dieses Knie überhaupt nicht altersentsprechend aussehen würde, der Knorpel sei ganz abgenützt und abgesplittert. Er hoffe das ich noch 10-15 Jahre mit konservativer Therapie rausholen könne, bevor ein künstliches Gelenk eingesetzt werden muss. Krass, das wär deftig, wie ein Schlag in die Magengrube, ich war schockiert.
Was nun? Meine Schmerzzustände lassen mich langsam aber sicher durchdrehen, kein Tag vergeht ohne Schmerzen, kein Tag ohne Zweifel, kein Tag wo nicht auch die dunkle Wolke auftaucht mich einhüllt und ich mich frage wieso ich überhaupt noch excistiere...
Nein, ich möchte nicht aufgeben! Dann aber die permanente Angst meine Arbeitsstelle zu verlieren. Kämpfen, einfach irgendwie kämpfen.
Wie geht ihr mit diesen Situationen um, wie holt ihr euch aus eurem Loch wieder hinauf und macht jeden Tag weiter?

Danke euch allen!
Liebs Grüessli

Apr 07, 2017 2:21 AM

Probiere eine schwerbehinderung zu beantragen und wenn es nur 30% werden eine Gleichstellung bei der Arbeitsagentur, dann musst du dir keine sorgen um den Job machen

Ready to start relieving your pain?

Join Community