Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

stationäre Schmerztherapie

Apr 16, 2016 6:29 AM

Hallo,
ich soll im Juni zur stationären Schmerztherapie ins Krankenhaus. Was passiert da? Was habt ihr für Erfahrung damit?
Hat euch das geholfen?

Apr 16, 2016 10:15 AM

Hallo, ich bin gerade für 2 Wochen in der Schmerzklinik zum erstenmal . Ich habe fibromyalgie, chr. schmerzen, Arthrose.
Medikamenten Einstellung, Rückenschule, Physiotherapie, Psychologen , schmerzbewältigungsgruppen, Fango, Laser, Musik Therapie und je nach Klinik noch andere Sachen . Lieben Gruß und viel Erfolg

Apr 16, 2016 12:21 PM

ich war 2013 3wo. sinnlose Quälerei u 3x tägl psychomist

Apr 16, 2016 3:47 PM

Hallo , ich gehe zwei mal in Jahr zur Schmerztherapie ins Krankenhaus. Mir persönlich tut es immer sehr gut. Es wird Akupunktur,Ergotherapie, Klangschalentherapie, Thai Chi, Maltherapie, Physiotherapeuten, Genusstraining usw. angeboten. Wie gesagt mir persönlich bringt es immer sehr viel, und ich freue mich schon aufs nächste mal.

Apr 16, 2016 11:54 PM

Ich gehe auch im Juni zur stationären Schmerztherapie. In welchem Krankenhaus gehst du?

Apr 17, 2016 12:50 AM

Ich bin zur Zeit in Grossburgwedel in der schmerzabteilung. Super Team hier.
Wo gehst du hin?
Einen sonnigen Sonntag allen☀️☀️☀️

Apr 17, 2016 3:55 AM

Das ist ja schön das es dir gefällt.

Ich gehe in Sommerfeld bei Kremmen in die Klinik für manuelle Medizin. Ich habe viel gutes gehört.

Apr 21, 2016 5:49 AM

ich war in lpz im st elisabeth

Apr 21, 2016 7:59 AM

Hallo ich war Ende 2013 in der Klinik zur Schmerztherapie, habe Zysten in der Wirbelsäule am Steiß und mehrere Bandscheibenvorfälle und mir hat es nicht wirklich was gebracht. Bin danach zu einer PRT und das hilft zumindest eine zeitlang.

Apr 23, 2016 2:38 PM

Hallöchen, ich hatte vor ein paar Tagen ein Vorgespräch in der Klinik, die mir die ua Fibromyalgie diagnostiziert haben. Nun habe ich seit langem immer wieder Gehstörungen und bin auf Stock angewiesen. Um zu schauen woher das Gehproblem kommt, soll ich eine Kombi aus Schmerz und Psyche machen. Bei diesem Vorgespräch, hat mir die Psychologin erklärt, dass alles reine Kopfsache sei, ich mich nur ordentlich bewegen müsse und die Fibromyalgie gar nicht existiert! Quasi renne um Haus und der Schmerz, der ja Einbildung ist, ist weg. Oder geht weg. ( Das jetzt in Kurzform.) Außerdem sollte ich mich mal im Internet belesen, da steht es überall drinn, dass Fibromyalgie nicht Existent und Einbildung sei.
Offensichtlich habe ich wohl gegenteilige Berichte und Artikel in den falschen Hals bekommen und falsch verstanden. (sage ich jetzt)
Ich will logischerweise, aufgrund dieses Gespräches, nicht in diese Klinik. Kann ich absagen, ohne Probleme? Wisst ihr das? Was würdet ihr tun? Damals, als ich die Diagnose Fibromyalgie in dieser Klinik bekommen habe, fühlte ich mich aufgehoben und verstanden. Therapien haben mir zum Teil gut getan. Und nun das. Das Vertrauen ist hinüber und alles wofür ich gekämpft habe, was mir gut tut, auch an ambulanten Therapien, ist Falsch, nicht wirkungsvoll, totaler Quatsch???? Weil es Einbildung ist!!!???
Vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben? Mir sagen, ob es Konsequenzen hat, wenn ich diesen Aufenthalt Absage?? Ich danke euch fürs lesen und würde mich über Rückmeldung freuen. Ein schönes Wochenende euch.

Apr 24, 2016 3:49 AM

Hallo Susilie, du solltest den Psychologen wechseln! Fibromyalgie ist eine anerkannte Krankheit und definitiv keine Einbildung.Frechheit was sie dir erzählt. Ich würde nochmal mit der Krankenkasse sprechen was den Aufenthalt angeht.LG Stev

Apr 24, 2016 4:34 AM

Hallo Stev, ich danke dir herzlich für deine Antwort. Das werde ich tun. Glg susilie

Apr 28, 2016 11:49 PM

Hi Susilie!
Die Sache ist doch die: Die Krankheit mag es geben oder nicht, aber du hast dich die Symptome.
Wenn die Ärztin also sagt, Fibromyalgie gebe es nicht, dann soll sie dir bitte sagen was du denn stattdessen hast, denn du fühlst dich ja krank.

wenn einer Psychologin sagt, das ist Kopfsache sei, dann muss man das nicht unbedingt wörtlich nehmen. damit meint sie nicht, das ist eingebildet ist, sondern dass man über mentales Training durch aus Einfluss nehmen kann auf Schmerzen.
Das Problem hier sehe ich nicht unbedingt darin, dass die Ärztin keine Ahnung hat, sondern mehr dass sie dich nicht ernst nimmt und nicht respektiert.
Wechsler die Ärztin, aber verschließ dich nicht den psychotherapeutischen Ansätzen.
Viel Glück!

Apr 28, 2016 11:50 PM

sorry für die vielen Fehler, Diktierfunktion 😳

May 08, 2016 1:57 AM

Es ist zum Verzweifeln, andauernd bin ich wegen der Schmerzen und der Erschöpfung krankgeschrieben. Jetzt habe ich auch noch die Kündigung erhalten und muss mich mit der Arbeitsagentur rumärgern. Hoffentlich bringt die stationäre Schmerztherapie nächsten Monat etwas Besserung.
Gestern das gute Wetter für einen Spaziergang genutzt und jetzt bin ich wieder völlig erledigt.

May 08, 2016 4:07 AM

Das kenne ich zu gut. Ich war vor den Schmerzen so gut wie nie krank geschrieben in diesem Jahr insgesamt schon 7 Wochen oh je. Nun gehe ich trotz Schmerzen arbeiten weil ich meine Kollegen nicht im Stich lassen möchte. Ich brauche zum Glück keine Angst haben mein Job zu verloeren.

Das tut mir leid das dein Arbeitgeber dafür kein Verständnis hat haben leider die wenigsten. Aber Krankheit ist doch kein Kündigungsgrund oder?

Mein Arbeitgeber hat mich selber aus Sorge um meine Gesundheit zum Arzt geschickt.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Schmerztherapie.

Ich selber habe auch große Hoffnung, dass die Schmerztherapie hilft.

Ich wünsche dir einen sonnigen Sonntag
Lg Steffi

May 08, 2016 6:08 AM

@TigerScorpio: Geht mir genauso, gestern ein paar Stunden gemütlich über den Flohmarkt, seit gestern abend geht gar nichts mehr.
Lösen bei dir auch angenehme Dinge Erschöpfung aus? Bei mir ust das leider so.
Darf ich fragen, wo du in die Schmerztherapie gehst und mit welchen Therapieformen die so arbeiten?
lg

May 08, 2016 7:56 AM

Nicht mal mein Psychologe will verstehen, dass selbst positive Aktivitäten Kraft kosten und Erschöpfung zur Folge haben. Ich höre immer nur, "wenn sie konsequent aktiv sind, kommt auch die Energie wieder". Pah, schön wär's!

May 08, 2016 12:25 PM

Das sagen die zu dir? Nicht zu fassen.
Bei manchen Psychologen frage ich mich, warum sie diesen Beruf gewählt haben. Denen fehlt manchmal jegliche Empathie.

May 09, 2016 4:26 AM

Jaaa, und ich hab noch viel schlimmere erlebt.
Mein bisheriger Psychologe hat aufgehört, der Nachfolger macht ansonsten einen guten Eindruck. Sonst geht es in der Praxis hauptsächlich um Depressionen, da mag das noch zutreffen.

May 09, 2016 6:13 AM

@figarose: Leider ja, selbst Dinge, die mir große Freude machen, schaffen mich. Ein großer Spaziergang im Sonnenschein und anschließend geht gar nichts mehr, wenn ich Pech habe sogar am nächsten Tag nicht.

May 10, 2016 8:58 AM

Hallo, auch ich gehe regelmäßig zu einer stationären Schmerztherapie. Dort wird man quasi wieder geerdet. Dort werden die Medikamente überprüft und ggf. Angepasst oder man wird erst einmal auf eine dauernedikatiin eingestellt.
Daneben hat man verschiedene Physio-/Ergotherapie und mit einem Psychotherapeuten lernt man, als neuer chroniker, wie man mit dem Schmerz umgehen soll/leben kann, und man lernt, dem schmerz mit Entspannung und Verhaltenstherapie, autogenem Training uvm. entgegenzuwirken. Je nachdem wo ihr seit, können wir aus eigener Erfahrung Empfehlungen zu guten Schmerzkliniken/-Stationen machen.

May 17, 2016 10:44 AM

Hallo ihr


Ich möchte auch in eine Schmerzklinik, wie geht das und wie und wo finde ich eine gute Klinik?

Ich hatte mich in der großen Klinik in Mainz, beworben, diese lehnte ab,mit den Begründungen
A)da ich im Rollstuhl sitze, und deren Konzept auf Bewegung beruht
Und
B)weil ich zuviele Baustellen habe.

Gibt's sowas,keiner von uns, hat nur einen Schmerz.

Wer weiß Rat?

LG Cleo

May 17, 2016 11:31 AM

Liebe Cleo!

Kann dein Arzt der dir die Einweisung zur Schmerztherapie gibt dir nicht dabei helfen eine geeignete Klinik zu finden. Wenn der Arzt dort anruft klappt es doch meistens besser.

Allerdings sind doch heut zu Tage alle Kliniken barrierefrei oder?

Bei mir steht allerdings auch in den Unterlagen: "Am Aufnahmetag findet eine gründliche ärztliche Untersuchung statt. Die daraus resultierende Aufnahmediagnose kann ergeben ( dies kommt aber selten vor), dass eine Behandlung zur Zeit bei uns nicht stattfinden kann. Unter diesen Umständen bitten wir Sie sich darauf einzustellen, dass eine eventuelle Wiederabreise erfolgen könnte."
Also scheint das schon so zu sein, dass Patienten auch abgelehnt werden. Das ist schon traurig.

Lg Steffi

May 18, 2016 2:54 PM

Hallo cleo, hallo Steffi,
gerade bei bestimmten Schmerzerkrankungen ist Bewegung Gift, so bei chronischem CRPS zB.
Aber die Kliniken machen es sich leicht und scheren Alle über einen Kamm. Das wird uns immer wieder berichtet. Gerne kann ich euch Tipps geben, in welchen Kliniken man da anders verfährt. Ihr könnt mich gerne mal direkt über unsere Webseite CRPS-Netzwerk.de anschreiben, dann gebe ich euch Adressen guter Einrichtungen für stationäre Schmerztherapie.
Liebe Grüße
Stefan

May 18, 2016 3:02 PM

Danke Stefan, mach ich, hoffentlich kannste helfen,wenn du die Geschichte kennst,
Gruß Cleo

May 19, 2016 7:27 AM

Hallo!
Für mich ist das nachvollziehbar, wenngleich das für dich wirklich niederschmetternd sein muss.
Aber ich hab mich mit deren Konzept beschäftigt und es stimmt: Die kombinieren Physiotherapie, Gerätetraing usw. mit anderen Therapien und das geht dann eben nur, wenn man noch Sport machen kann.

Bei mir war es ähnlich mit dem Buch "Schmerzen verlernen" von Jutta Richter, das unglaublich gute Kritiken hat. Nur: Ich kann die meisten Übungen nicht machen, weil sie im Sitzen stattfinden und ich im Sitzen (zum Glück!) keine Schmerzen hab. So kann ich nicht feststellen, ob sie helfen oder nicht.

Für dich sollte es aber andere Konzepte geben und dein Hausarzt sollte sich da mal schlaumachen. Kann doch nicht sein, dass du die Einzige bist, die im Rollstuhl sitzt und Schmerzen hat.

Ich wünsch dir alles Gute!

May 19, 2016 7:38 AM

Danke für die Nachricht.
Traurig aber wahr,ich suche weiter, lt meinem eigenen Motto
Aufgeben ist keine Option!
Wenn's auch mitunter schwer fällt, dem die Treue zu halten.

Ich könnte manchesmal alles schmeißen.
Nur ändert das nix.....

Wie sagt meine Freundin immer :
Tränen trocknen und Krönchen richten und weiter geht's.

Also mach ich weiter,egal wie

May 24, 2016 4:45 AM

War gestern meine Einweisung für die stationäre Schmerztherapie bei der Ärztin abholen. Ich soll Sportzeug mitbringen und bequeme Kleidung. Es gibt wohl Gerätetraining, Einzel- und Gruppentherapie. Schwimmbad leider nicht.
Bis zum Tag der Aufnahme bin ich krank geschrieben.
Bin gerade völlig erschöpft.

May 24, 2016 6:26 AM

Hallo Tigerscorpio

Das ,sind gute Nachrichten,na,dann Pack mal schön deine Koffer.
Nutze die Krankscheibung um dich auch gedanklich auf die Zeit in der Klinik vorzubereiten, nenn die Tage doch einfach Urlaub und tanke alles an positiver Energie die du kriegen kannst,du wirst es brauchen,wenn es in der Therapie mal nicht so toll läuft.

Ich wünsche dir, tolle Tage, einen erholsamen Aufenthalt, auf das du Dinge lernst,die du dann auch im Alltag gut gebrauchen kannst.

Genieß es, soweit möglich, und auf das, die, deine Schmerzen in den Griff bekommen und dir auf lange Sicht Erleichterung, Zufriedenheit und Schmerzfreien beschieden ist.

Komm gut und erholt wieder,
lass zwischendurch mal was von dir hören und

Wir erwarten bei der Rückkehr einen ausführlichen Bericht.

Nun habe eine gute Zeit und immer schön hören was der Dok sagt.... .
Hihihihihi

Ich wünsche dir Kraft und durchhalte Vermögen
Nur Mut, alles wird gut 👍

Lieben Gruß Cleo

May 25, 2016 1:07 AM

Vielen Dank Cleo.
Dann sind die Arztbesuche und die Krankengymnastik wohl die "Animation" für den "Urlaub".
Ich werde das Beste draus machen.
Wenigstens hab ich jetzt Zeit, die Entspannungsübungen zu machen, für die bisher keine Zeit zum Probieren war.

May 25, 2016 6:06 AM

Genauso, so ist's richtig, jetzt ist alles andere zweitrangig, alles was zählt,was jetzt wichtig ist, bist DU allein!!!!! 👌

Alles Andere kann und muss warten...

Wünsch dir eine gute schmerzarme erholsame Zeit.
Lass die Seele baumeln, einfach mal nix tun...

LG Cleo

Jun 05, 2016 8:58 AM

Ich war letztes Jahr 4 Wochen in der Fachklinik Enzensberg zur stationären Schmerztherapie! War klasse und hat mir viel gebracht. Ich werde wohl dieses Jahr wieder gehen

Jun 05, 2016 10:28 AM

Hallo
Ich war auch schon 2 mal in der Klinik. Hat mir gut gefallen. Die Therapie war super. Leider ist es aber nicht zu einer Linderung gekommen .

Jun 21, 2016 12:03 AM

Bin gestern zur stationären Schmerztherapie angetreten. Bekomme jetzt D3 und B12 und ein Medikament zum Einschlafen. Habe bereits Termine für Physiotherapie, Gymnastik, Gerätetraining, Psychologin, Kunst- und Musiktherapie. Gestern Blut abgenommen und heute früh schon wieder. Mal sehen was noch so passiert.

Jun 21, 2016 2:45 AM

Ich wünsche dir viel Glück und viel Erfolg.
Nimm alles mit, was dir guttut und berichte ab und an!
LiebeGrüsseChrisTine

Ready to start relieving your pain?

Join Community