Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Überhaupt jemand da?

Jun 13, 2018 6:35 PM

Hallo Leute, es ist so still?! Ist hier noch jemand außer mir??
LG Maren

Jun 14, 2018 3:12 AM

Liege im kh mit drei Schläuchen aus der Blase

Jun 14, 2018 4:07 AM

Hallo, auch ich schaue jeden Tag mal vorbei.
Bei mir ist warten angesagt. Der dritte Antrag an die Kasse für eine Reha ist im Gang. Es wäre wirklich gut für mich für meine neuropathischen Schm.. Psychologisch betreut und die Absicht die Opiate abzubauen. Auch meine Einstellung zum Schm. möchte ich überzeugender angehen. Ich muss einfach weg aus meinem Alltag und nur mit mir und Hilfe das ganze angehen. Ich habe jetzt auch eine leichte reaktive Depression. Wie schafft ihr das bloß?

Herzlicher Gruss

Jun 14, 2018 5:25 PM

Ich hatte erst Depressionen ( sehr späte Wochenbettdepression nach 16Monaten) die nicht erkannt wurde. Nach 4Jahren Antidepressiva hab ich sie dann abgesetzt und da waren sie...die Schmerzen. Das war alles total gedeckelt. Blöderweise auch die Emotionen. Jetzt bin ich wieder an dem Punkt sie nehmen zu wollen, da mir das Rheumakarrussel ziemlich auf den Zeiger geht😔. Aber ich will keinesfalls wieder so ein Klotz werden dem alles schnurz ist. 3.Antrag Reha...das ist ja hart. Versuch doch mal eine stationäre Schmerztherapie zu machen. Ich fahre jetzt im Juli in eine Rheumareha die auch als Spezialgebiet Schmerztherapie macht.
Schön dass ihr euch gemeldet habt 😋

Jun 14, 2018 10:55 PM

Danke für deine Antwort. Ja ich habe den Antrag für eine stationäre Schmerz Abteilung. Es wird einfach gespart. Sie sagen, ich solle mehr Physio in MTT machen. Das nützt aber nur bedingt. Ich habe tolle Ärzte, die sich für mich einsetzten und das tut gut.
Einen guten Tag wünsch ich euch mit vielen Kleinigkeiten die erfreuen.

Jun 15, 2018 5:32 PM

Ich schreibe Schmerztagebuch seit ich weiß dass ich zur Reha darf. Vielleicht könntest du das mal machen, damit die Sachbearbeiter mal lesen können was bei dir so abgeht. Ich hatte mal ne Patientin, die ihre Schwester bis zum Schluß gepflegt hat. Die hatte Offenen Gesichtskrebs. Als sie gestorben war, konnte die Patientin nicht mehr und wollte eine Reha. Da kam auch die Ablehnung. Dann hat sie einen typischen Tagesablauf während der Pflege aufgeschrieben (und das mal 5 Jahre). Dann ging es super schnell. Ich denke die Sachbearbeiter/innen können gar nicht wissen WAS wir Schmerzies so durchmachen. Probiers! Mehr als nein können sie ja nicht mehr verbocken. Bleib dran!!! Immer schön wehren. LG und gute Nacht 😴💤

Jun 15, 2018 11:21 PM

Danke für dein Beispiel. Ich machte ab und zu Tagebuch, doch ich merkte, dass ich mich so nur noch mehr auf die Schm. konzentrire.
Ich habe gestern nun nachgefragt. Es wurde abgelehnt. Der nächste Schritt wäre ein Adminstrationsverfahrenv, ein Ratsweg.
Es ist schon so, die Vertrauensärzte kennen manche Krankheitszustände zu wenig genau. Das sagt sogar mein Neurologe.
Mit den Krankenkassen in der Schweiz kann man nicht verhandeln. Sie bleiben bei ihren Indikatioren und Bestimmungen. Die sparen immer mehr. Ein Beispiel: vor 30 Jahren konnte ich nach einer Bandscheiben OP in eine Reha. Nach meiner hochriskanten OP mit Entfernung eines Wirbelbogens, gab es keine Reha. Ich ging in die Kur und musste selber dazu zahlen. Doch eine Reha ist nicht zahlbar.
Ich schaue vorwärts, ja. Bespreche die Lage nächste Woche beim Psychiater, der sich auch schon für mich einen Antrag zusammen mit dem Neorologen für mich eingereicht hat.
Es tut gut mit euch zu kommunizieren. Das Schreiben lässt einem besser die Sache zu verarbeiten.
Merci

Jun 16, 2018 5:43 PM

Gut mit den Schweizer Gepflogenheiten kenne ich mich nicht aus. Tagebuch schreiben zeigt halt an in welcher Zeitspanne es dir schon nicht gut geht.
Wirbelbogenentfernung...darf ich den Grund und die Stelle wissen? Ich habe ein Gehirn was in die Wirbelsäule ragt (da wäre das auch eine Option den Wirbelbogen zu spalten). Arnold chiari Malformation Grad 1

Jun 17, 2018 12:35 AM

Hallo Rhoenekind

Das tönt bei dir ja sehr außergewöhnlich. Sehr heikel an deinem Ort an der Halswirbelsäule.
Ich hatte einen gutartigen Tumor (Schwannom) im Wirbelsäulenkanal. Der lag unter der Rückenmarkshaut und füllte 2/3 des Kanals aus. Ich hatte grösser Glück bei der OP und überhaupt, dass ich keine Schäden betreffend meiner Lauffunktion habe.
Ich musste auch nicht meine Wirbel stabilisieren. Das ist schon auch einen Nachteil, wenn Knochenteile weg müssen.
Das Platz machen für die Markstrucktur macht anderseits ja schon Sinn. Verzwickte Situation bei dir.
Ich kenne 2 Personen, die Bechtis haben. Es ist so individuell, wie er ihnen geht. Eine bewegt sich viel und geht sofort, wenn sie einen Schub hat neben Medis, zum Heilpraktiker. Das hilft ihr sehr.
Hoffe ich konnte dir deine Fragen ein klein wenig beantworten.
L.G. Acrylyrika

Jun 17, 2018 2:29 AM

Ich habe vergessen zu schreiben vo ich operiert wurde. Die Stelle war BWS 10/11.SO auf BH Stelle.
😏

Jun 18, 2018 2:02 PM

Meine Wirbelsäule ist insgesamt eine Kathastrophe. Im Hals habe ich 2Bandscheibenvorwölbungen und ein Blockwirbel nach einem Salto mit Landung auf der Kinnspitze. Im Brustwirbelbereich ist ein Wirbel in der Mitte geteilt und seit von der Seite aus wie ein Stück Käse 🧀 im Röntgenbild sieht es aus wie ein Schmetterling. In der Lende ist jetzt noch nix festgestellt aber durch den Bechti gabs halt schon Knochenödeme im Kreuzbein. Und dann noch das Arnold Chiari Malformation (das ist das mit dem Hirn).
Du hast ja echt Glück gehabt dass noch alles in Takt geblieben ist 😰. Alles nicht wirklich schön.

Jun 19, 2018 3:42 PM

Ja das sieht bei dir schon recht komplex aus. Ich denke, aber das ist sehr schwierig umzusetzen. Sich auf das konzentrieren was gut tut.

Jun 19, 2018 3:49 PM

Ich bin es auch am herausfinden. Mir tut gut, wenn ich keine Arbeit von meinem Beruf als Lehrerin zu Hause machen muss und ich einfach herumrumore in meinen Sachen oder wieder mal etwas künstlerischen nachgehen kann. Als Hausfrau und Mutter komme ich zu selten dazu.
Ich meine also sich positiv ablenken zu können und weniger zu grübeln. An dem arbeite ich zur Zeit. Stück für Stück vorwärts gehen.
Manchmal gelingt es manchmal nicht.
Gute Nacht wünsch ich dir und Allen.

Jun 19, 2018 8:43 PM

Ja kreativ sein hilft mir auch gut und meinen Job als Physio hab ich an den Nagel gehängt auch weil ich da dauernd über meine Grenzen gegangen bin. Was mich mürbe und zornig macht ist,dass ich nachts nicht schlafen kann. Es ist gerade 3:45 und ich turne im Bett rum wie im Schulsport. Ich nehme neu Palexia retard und muss dringend nachlesen, ob das eine Nebenwirkung ist 🙄. Mein Sohn hat heute seine Schulabschlussfeier und ich sitze dann da und sehe aus wie eine 🦉 Eule. Habe heute schon 6Tropfen Tilidin dazu geschossen, erleichtert schon aber bringt mir scheinbar auch keinen Schlaf 🤯🤬

Jul 10, 2018 4:42 AM

Hatte letztes Jahr u.a. einen Bandscheiben Vorfall. Die Sozialarbeiterin vom KH gab mir den Rat eine ambulante Reha zu beantragen.
Die ging innerhalb einer Woche durch. Hatte gar keine Zeit mich darauf vorzubereiten.

Vielleicht ist das ja eine Möglichkeit in eine Reha zu bekommen.
Viel Glück

Jul 11, 2018 5:30 PM

Hallo Ihrs 😊
Wollte nur mal was zum Schmerztagebuch sagen. Ich habe das ewig und 3 Tage geführt, habe allerdings festgestellt das sich nur seeehr selten dafür interessiert. Bei einer Reha wollte ich das gegen Quittung abgeben, damit keiner sagen kann hat er Nichts von gewusst. Leider wollte die Quittung niemand unterschreiben und man gab mir das am selben Tag ungelesen zurück 😑
Mittlerweile habe ich das Schreiben nach 3 Jahren wieder abgewöhnt.

Jul 13, 2018 12:46 AM

Ich war jetzt ‚mal kurz‘ in Reha...da wollte auch niemand was über ein Schmerztagebuch wissen. Die haben sich die bisherige Krankengeschichte angehört und dann gesagt dass jetzt lange genug geredet wurde

Ready to start relieving your pain?

Join Community