Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Vorstellung

Mar 05, 2015 4:14 PM

Hallo,

Ich möchte mich jetzt auch einmal vorstellen.
Ich bin 53 Jahre, verheiratet , 2 erwachsene Kinder, 2 Hunde und RHEUMA
Die Diagnose, rheuma tolle Attritis, habe ich im letzten September erhalten. Seitdem, also seit ca 6 Monaten, im schmerzhaften Schub. Bisher habe ich als Basis MTX für 5 Wochen bekommen, aber wegen erhöhten Lebewesen absetzen müssen. Seit dieser Woche nehme ich ALARM als Basis in der Hoffnung das es jetzt klappt. Seit Oktober nehme ich Kortison in verschiedenen Dosierungen.

Mar 05, 2015 4:25 PM

Ergänzung:
-es sollte "rheumatoide Attritis " heißen!
-Schmerzen habe ich hauptsächlich an den Füßen, Knie, Händen und an der Wirbelsäule

Lieben Gruß

Mar 14, 2015 4:40 PM

Hallo,

ich leide unter anderem an Psoriasis-Arthritis (Gelenk zerstörende Schuppenflechte) Ich bekam anfangs Immunosporin und war dadurch die meiste Zeit erkältet. Seit Ende November gebe ich mir jede Woche 1 Enbrel 50 mg Spritze selbst. Seitdem sind meine Entzündungen stark zurückgegangen. Ich habe auch 3 Bandscheibenvorfälle mit Spinalkanalverengungen in der LWS und einen B-Vorfall in der HWS.

Deshalb nehme ich täglich bis zu 50 mg Oxydolon (BTM), 1 g Naproxen sowie 2 x 100 mg Lyrica (Pregabalin).

Gute Besserung wünscht Mr Moyamoya

Mar 15, 2015 9:28 AM

Hallo, nun stelle ich mich auch mal vor:
Ich bin 45Jahre alt, verheiratet und bin Mutter von 2 fast erwachsenen Söhne. Mit uns im Haus leben noch 2 Collies, meine Bewegungsunterstützung 😃
Ich lebe jetzt seit ca. 15Jahren mit dem ein oder anderen Wehwehchen. Angefangen hat es im LWS-Bereich und es wurde nacheinander immer mehr. Nach langem Ärtzemaraton bekam ich vor 3Jahren die Diagnose Fibromyalgie. Um alles besser zu ertragen nehme ich morgens und abends jeweils 100mg Tilidin, desweiteren morgens 60mg Cymbalta und abends noch 50mg Trazodon!
Außerdem mache ich 2mal in der Woche Wassergymnastik und 2mal die Woche bekomme ich Fango&KG nach Fazientechnik. Alles in Allem geht es damit etwas erträglicher ☺
Liebe Grüße aus Niedersachsen

Mar 15, 2015 1:12 PM

Hallo,

ich kenne mich zwar nicht mit Firbromyalgie aus, dafür aber ein wenig mit Schmerzmitteln, die ich selbst nehme. Ich leide an 3 Bandscheibenvorfällen in der LWS mit Spinalkanalverengungen und der Abklemmung eines Nervenastes. ch habe auch lange 2 x täglich 100 mg Tilidin Retard-Tabletten eingenommen und bin dann auf 2 x 10 mg Oxygesic (BTM) umgestiegen. Zusätzlich nehme ich täglich 2 x 500 mg Naproxen. Morgens nach dem Aufstehen nehme ich noch zusätzlich 1 10 mg Oxygesic-10-mg-Schmelztablette, die ich auf der Zunge zergehen lasse. Diese wirkt dann recht schnell.

Richtig gut hilft mir Lyrica (Pregabalin) 2x 100 mg am Tag. Dieses Medikament wirkt gegen die Nervenschmerzen recht gut. Vielleicht kannst du es auch bei Fibromyalgie einsetzen. Bitte sprech Deinen Arzt mal auf Lyrica an. Da es recht teuer ist, verordnet es ein Orthopäde gar nicht und der Hausarzt nur ungern. Ich bekomme es vom Neurologen verordnet.

Gute Besserung wünscht Mr Moyamoya

Mar 19, 2015 1:24 AM

Danke schön für deinen Tipp. Werde ich mal nach Fragen, man freut sich ja über jeden helfenden Tipp als Schmerzpatienten👍😉

Mar 21, 2015 6:05 PM

Hallo Fibimops, ich habe auvh seit drei Jahren die Diagnose Fibromyalgiesyndrom und quäle mich nur so durch meinen Tag. Habe auch einen fast 14-jährigen Ärztemarathon hinter mir. Zur Zeit sind die Schmerzen kaum auszuhalten. Bekomm nichts anderes mehr verschrieben als abends 50mg Tilidin und 25 mg Amitriptilin. Es hilft nivht. Ausserdem kämpfe ich mit einer extremen Müdigkeit und Erschöpfung die immer schlimmer wird. Wenn mein Kind nicht da ist am Wochenende dann schlaf ich fast das ganze Wochenende durch. Liege aber durchaus auch tagelang nachts wach. Es macht mich wahnsinnig und ich kann nicht mehr. Das ist kein Leben! Wenn ich wegen anderer Beschwerden zur Ärztin geh wird immer alles auf die Fibro geschoben. Kämpft ihr auch mit so schlimmer Müdigkeit? Und was macht ihr dagegen?

Mar 22, 2015 7:21 AM

Hallo Fatima, ich kenne das Problem. Kämpfe auch seit längerem mit Müdigkeit und Erschöpfung die Ärzte nehmen es einfach nicht an. Ich soll es mal mit tyrosin probieren. Nehme es seit 4 Wochen aber die Müdigkeit ist geblieben. Nur die depri hat sich etwas gebessert. Als ich das dem Arzt sagte war nur die Antwort dann können Sie es wieder absetzen. Ich versuche mich irgendwie wach zu halten. Hausarbeit fällt mir schwe nach einer halben Stunde bin ich schon wieder so erschöpft das ich schlafen kann meine Augen sind schwer bin kraftlos und könnte nur heulen weil man keine hilfe bekommt. Die ständigen schmerzen reichen ja nicht. Selbst spaziergaenge mit dem Hund machen es nicht besser. Nehme ja schon viele jahre opiate dazu lyrika tyroxin für Schilddrüse und ein Mittel zur Durchblutung. Ich habe jahrelang kkämpfen müssen bis ich eine Diagnose hatte wurde immer auf die Psyche geschoben dann hieß es fibro jetzt kommt noch Arthritis dazu. Aber wirklich Hilfe bekommt man nicht. Medikamente und sport das ist das einzige. Aber selbst leichtes yoga erschöpft mich so stark das ich mich danach hinlegen muss. Die Lebensqualität ist gleich null. Aber es tut gut zu sehen das man nicht allein die Probleme hat nur traurig das man damit alleine da steht und dadurch alles chronisch wird. Bin auch über jeden Tipp dankbar.

Mar 22, 2015 11:32 AM

Das stimmt, bei Fibro steht man echt oft alleine da und muss sich seinen Weg jeden Tag aufs Neue suchen👍
Ich habe auch lange gebraucht ,bis ich einen für mich hilfreichen Weg gefunden habe. Kann euch zwar Tipps geben, aber ob es euch auch hilft ist die Frage .....

Mar 22, 2015 12:41 PM

Bei Fibro gibt's leider keine Therapie, die allen gleich hilft. Jeder reagiert anders 😔
Meine Medis erwähnte ich ja vorab schon.
Dann mache ich 2*die Woche Wassergymnastik und 2*die Woche Fango&KG nach Faszientechnik=eine Technik, die in die tiefere Muskulatur geht. Damit lassen sich bei mir hervorragend Verspannungen und Verklebungen in den Muskeln lösen.
Ansonsten mache ich zwischendurch kl. Pausen zur Entspannung. Ist für mich sehr hilfreich, vielleicht für euch ja teilweise auch 👍😉

Mar 23, 2015 6:13 PM

Hallo Phillis und Fibimops, ich schreibe gleich an beide, denn das tippen auf dem Handy fällt mir sehr schwer. Habe seit 2 Tagen so starke Schmerzen am ganzen Körper, es fühlt sich an wie Muskelkater. Aber ich habe nichts gemacht, hab keine Ahnung wo das herkommt. Kann nicht sitzen, laufen und weiß nicht wie ich ins Auto ein bzw. aussteigen soll ohne mich zu blamieren. Beim laufen draußen beiß ich die Zähne so doll zusammen das ich jetzt schon Zahnschmerzen bekommen habe.
Ich bin seit August 2013 alleinerziehende Mama und es tut mir von ganzem Herzen weh das ich meinem Kind nivht mehr die Mutter sein kann die ich mal war. War sehr aktiv mit meinen Kindern hab alles mitgemacht (fange, Federball, wippen, Rad fahren usw.). Nur um einiges zu nennen und jetzt? Die kleinste Anstrengung setzt mich komplett ausser Gefecht. Muss jeden Tag gegen 6 Uhr aufstehen, dass krieg ich auch hin, selbst wenn ich mal nachts wieder nicht schlafen konnte. Nur muss ich mich dann Vormittag immer hinlegen und meine drei bis vier Stunden schlafen, damit ich den Nachmittag überstehe. Und selbst dann schlaf ich gegen 18/19 Uhr auf dem Sofa ein. Lebensqualität sieht anders aus. Was mich von meinen Mitmenschen stört, sind Kommentare wie "du bist doch noch so jung? " Wenn meine Kinder nicht wären, würde ich mir das Leben nehmen. Sie geben mir immer wieder Kraft. Echt! Ich kann nicht mehr!
Ich ziehe im Sommer nach München und hoffe das es dort paar anständige Ärzte gibt und sie mir ein bisschen helfen. Nur der Umzug macht mir Angst.
LG Fatima

Mar 24, 2015 1:04 AM

Guten Morgen ☕
Fatima, in deinem Posting sind einige Parallelen die mir sehr bekannt vorkommen!
Es ist wirklich nicht einfach, mit Fibro zu leben und das Leben zu meistern 😔
Ich brauchte auch längere Zeit, um zu lernen wie ich meinen Alltag schaffen kann. Das A&O ist es darauf zu achten, daß der Körper seine kl. Erholungsphasen bekommt. Zwischendurch mal 20min aufs Sofa kurze PME-Übungen und es geht wieder ein bisschen weiter.

Mein großer Leitsatz lautet: Nicht Ich Muss Mit Der Fibro Leben, Die Fibro Muss Mit Mir Leben‼‼

Nichts ist unmöglich 👍
Finde auch du deinen Weg!

Mar 24, 2015 12:35 PM

Vielleicht hilft meine Geschichte jemandem. Ich habe bechterew seit 2009 aber jetzt geht es mir viel besser als vor zwei Jahren, wegen ein vielzahl an massnahmen. Auch ich litt unzer starke müdigkeit. Ich glaibe, der Ursache war die Schmerzen, die zu einen hohen muskelsüannung führen, und deshalb viel energie braucht. Einen schlechten Nachtruhe bringt das Körpet dann einem Teufelskreis. Kaffee oder andere stimulietende Mitteln machen es nur noch schlimmer. Entspannungsübungen wie von Les Fehmi, dissolving pain, brachten auskunft. Mitteln wie baldriantropfen zum schlafen, oder marihuana zum mal richtig entspannen auch, aber das sond keine dauerlösungen. Mir geht es im Sommer viel besser als im Winter. Kaffee trinke ich kaum. Ich bin mal von der Treppe gestürzt mit mein zeeijährigen Sohn auf dem Arm. Er war ok aber meinen Ellenbogen war schwer verletzt. Wegen der cortison war das immunsystem untetdrückt und ist die Wunde infiziert. Anschliessend hatte ich ein Antibiotika infus, und seitdem ging es mir besser! Ich glaube, man sollte alle einflüsse die das Immunsystem reizen, vermeiden. Das kann eine Weile dauern bis das klappt aber mir geht es jetzt, im herrlichen Frühling, sehr gut, aber letzte Winter war schrecklich und ich habe mich manchmal gewundert wie es sp weiter muss, mit drei Kinder zihause... Fibromyalgie kenne ich micht, aber es tönt mühsam. Ich schaue oft im Spiegel wann es mir schlecht geht, und die Schmerzen und Müdigkeit sieht man nicht. Ich sage mich dann: nichts zu sehen, nichts los!

Mar 25, 2015 4:08 AM

Hallo Fatima als ich deine zeilen las kamen mir fast die Tränen weil ich weiß wie du dich fühlst. Ich habe in den letzten 10 Jahren auch immer wieder mit mir gerungen. Vorallem weil fibro so extrem ist. Es geht einem so einigermaßen und schwups innerhalb von 5 min. wendet sichdas ganze. Der Körper schmerzt unbeschreiblich die beine gehorschen nicht mehr wahnsinnige kraempfe. Nichts hilft keine Tablette. Aber was einen so richtig zum heulen bringt sind die Götter in weiss. Man wird als psysisch krank abgestempelt und was bringt das man ist noch weiter unten und fragt sich was soll das mir hilft ja doch keiner. In den jahren habe ich mir einiges von den Ärzten anhören müssen wenn ich da nicht mein mann und kinder gehabt hätte oh mann
Das heimtueckischste ist ja man sieht es es nicht keiner kann nachvollziehen was das für unerträgliche schmerzen sind. Es ist auch meiner Meinung nach schwer gute Ratschläge zu geben. Aber aus meiner Erfahrung kann ich sagen nutze die guten Momente wenn der nächste schub kommt zwinge dich zu nichts der koerper signalisier halt pause leg dich hin wenn es geht versuche dir entspannungsmusik zu hoeren. Vorallem was ich versucht habe geduld ich habe jahre gebraucht bis ich mir gesagt habe der schmerz gehört zu mir aber er beherrscht mich nicht. Inzwischen nehme ich ja schon starke medikamente und die schmerzen sind immer da es gibt tage da geht garnichts mehr aber ich zwinge mich zu nichts mehr war immer die powerfrau davon ist nichts mehr freunde sind nicht mehr. Wie bist du eingestellt mit medikamente . Las dich auch mal auf rheuma untersuchen. Nach 10 jahren hatte ich das Glück endlich einenaArzt zu finden der es nicht nur belächelt er sagte fibro ist meist nicht allein da steckt immer noch etwas dahinter bei mir war es eine nicht erkannte borelliose. Kopf hoch du bist nicht allein wenn du noch fragen hast helfe gern wenn es möglich ist wird jetzt nur zuviel alles liebe

Mar 26, 2015 6:17 PM

Hallo Phillis, danke dir für die lieben Zeilen, jetzt kamen mir die Tränen. Ich weiß, dass ich mit der Erkrankung nicht allein bin aber es ist schwer sich daran zu gewöhnen oder gar die Schmerzen zu ertragen. Mir geht's heute sehr schlecht habe so starke Schmerzen und kann mich kaum bewegen. Ich bin vom Rheumatologen abgeschoben wurden zum Schmerztherapeuten. Ich bin jedes mal bei ihm auf Rheuma getestet wurden negativ. Borreliose keine Ahnung, hat noch nie jemand kontrolliert. Es ist schon seit Ewigkeiten kein Blutbild gemacht wurden. Am Montag hab ich Termin beim Schmerztherapeuten und hoffe er kkann mir irgendwie helfen. Vor kurzem ist noch Lumboischialgie dazu gekommen und habe damit auch wieder Schwierigkeiten. Ich bin froh das ich einen Mann gefunden habe der das akzeptiert. Seit gestern ist er wieder bei mir, wir leben zur Zeit mit über 400 km Entfernung getrennt, wollen aber im Sommer zusammen ziehen. Er hat bisher noch nie mit bekommen unter was vor starken Schmerzen ich leide. An Medikamenten nehme ich zur Zeit Tilidin 50 mg abends 1 und Amitriptilin 25 mg auch abends 1. Ich habe die Dosis im Sommer um die Hälfte reduziert mit Absprache der Ärztin. Aber jetzt geht's mir so schlecht und meine Hausärztin glaubt mir nicht. Ich fühle mich allein gelassen von den Ärzten. Eigentlich wissen wir doch genau so viel wie sie, nur das wir uns selbst keine Rezepte ausstellen können. Ich wünsche mir das es mir morgen etwas besser geht und ich meinen Geburtstag genießen kann. Mir tut meine kleine Tochter so Leid, dass ich jetzt immer öfter sagen muss, es geht nicht sorry. Ich würde gerne noch mehr schreiben aber die Hand und Finger schmerzen so sehr. Ich wünsche allen hier einen schmerzarmen Freitag. LG Fatima

Mar 27, 2015 4:40 AM

Hallo Fatima wie ich sehe hast du in der Nacht geschrieben. Kannst du nachts auch nicht schlafen. Mit den abfertigen bei den Ärzten kenne ich sehr gut sie glauben nicht das man solch unerträgliche schmerzen hat man sieht es einen nicht an. Wie ist es mit dem HA er kann auch bei der blutkontrolle mal schauen. Meine werte die für Entzündung sprechen sind auch negativ deshalb hatte mir ja auch keiner geglaubt aber fibro allein ist schon die Hölle. Beim schmerztherapeut kannste ja mal nach einer pda fragen ist etwas schmerzhaft aber ich hatte im rücken eine weile Besserung. Heute geht es mir auch richtig schlecht trotz opiate usw. Habe schmerzen ziehen krampfen von Isg über leiste bis in den fuss. Die schmerzen werden wohl immer ein begleiter sein und da sagen immer die Götter in weiß keiner muss mit schmerzen leben. Das Problem ich kann dir vieles aufschreiben was du probieren kannst aber es hilft alles nicht langfristig und an 1. Stelle brauchst du einen guten Arzt schon der kinder wegen. Meine mussten auch immer wieder mit ansehen wie ich mich gequält und geweint habe und sie wissen das sie auch nicht helfen können. Meine kinder sind jetzt erwachse und aus demhaus aber meine tochter wweiß welche schmerzen ich tag für tag habe und man merkt das belastet. Hast du mal den versuch gemacht mit manuelle Therapie manche schwören drauf. So jetzt muss ich Schluss machen meine Hände krampfen
Fatima es tut gut alles raus lassen zu können das hilft schon der seele etwas alles liebe und wenn du noch tipps brauchst melde dich nochmal

Apr 01, 2015 5:44 PM

Hallo Phillis, war beim Schmerzdoc und bin sehr zufrieden mit ihm. Er hat sich eine Stunde Zeit genommen für mich und was ganz wichtig war....er glaubt mir. Er hat die Medikamente umgestellt und hoffe das meine Schmerzen dann etwas nachlassen. Ich sollte eigentlich in die Klinik für bis 10 Tage aber er sieht ein das ich wegen meiner kleinen Tochter nicht kann. Was für mich schlecht ist, denn ich hätte vielleicht ein halbes Jahr keine Schmerzen. Er hat mir auch erklärt wie wichtig eine psychologische mitbehandlung ist und hat mir gleich per Telefon einen Termin für Anfang Mai besorgt. Er sagte aber auch gleich, dass er mich nicht in die Psychoschiene stecken will Und das glaube ich ihm auch. Ich habe mich sehr wohl und ernst genommen gefühlt.
Sind gestern von Thüringen nach München gefahren. ...mit der Bahn und sind in dieses entsetzliche Chaos geraten. Bis Hof noch ganz normal und dann ging gar nichts mehr. Keiner der Bahnangestellten konnte eine Auskunft geben. Eine Frau wartete schon eine Stunde auf Schienenersatzverkehr. Es sollten Busse eingesetzt werden aber wann und wo? Sind dann bis Lichtenfels gefahren und ab da fuhren wieder Züge aber alle mit übelsten Verspätungen. Dann in Nürnberg mussten wir erstmal schauen wie es weiter geht, denn ICE's fuhren gar nicht. Sind dann mit RE gefahren aber fast 3h. Angekommen sind wir kurz vor 2 Uhr nachts. Insgesamt waren wir 12h unterwegs und dad mit Kind und Katze. Wegen dieser Tortur hab ich höllische Schmerzen überall.

So nun zu deiner Frage: ja Manuelle Therapie kenne ich , nur verschreibt mir meine HÄin nichts, muss immer betteln. Und auch sonst bekomme ich nichts verordnet. Sie will mich auch nicht weiter krank schreiben angeblich sitzt ihr die KK im Nacken. Der Schmerzdoc meinte, wenn sie es nicht tut, dann zur KK und eine Schlichtung herbei führen. Mir geht's auch so meine Finger schmerzen und deswegen muss ich jetzt auch Schluss machen. Achso, ja ich kann nachts kaum schlafen wegen der Schmerzen.

Ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht und wünsche dir eine schmerzarme Nacht

LG Fatima

Apr 02, 2015 3:01 AM

Hallo Fatima was du so schilderst kenne ich alles. Gerade wie du selber immer merkst bei Stress wird es schlimmer. Deshalb sind Ruhepausen sehr wichtig. Was die Psyche betrifft das wurde ja nun von Spezialisten nachgewiesen das fibro keine psycho Erkrankung ist. Man darfsich auch nicht alles von denaeÄrzten bieten lassen
Es ist ja schon traurig genug das es immer noch soviel Ärzte gibt die fibro nicht ernst nehmen. Es ist bei den Kassen schon als eigenständige Krankheit eingetragen. Wie gesagt ich habe mich auch lange darüber belesen weil ich auch immer gedacht habe ich dreh durch. Am schlimmsten finde ich ja immer den satz sie müssen damit leben ja sicher aber die haben keine Ahnung was das für höllische schmerzen sind und wenn man kinder hat kann man sich ja auch nicht so einfach zurückziehen. Bei mir ist in letzter Zeit das schlimmste starke schwindelanfaelle mit sehstoerung. Sonntag hatte ich wieder keine Kontrolle über meinen Körper bin fast in Ohnmacht gefallen wenn mein mann mich nicht rechtzeitig aufgefangen hätte. Das alles macht auch angst. Frag mal dein schmerztherapeuten nach schmerzspritzen. Mein Therapeut ist anaestesist und hat mir direkt an den stellen gespritzt die schmerzausloeser sind waren verschiedene schmerzmittel. Das Problem ist ja nur bei allem es hält nur kurze Zeit an. Viele sagen ja das sport hilft. Bei mir wird es danach noch schlimmer genauso massagen. Ich habe für mich einige Tips gefunden die mir wenigstens kurzzeitig helfen. 1x tgl. eine halbe Stunde autogenes Training dann bei der Hausarbeit nehme ich mein MP3 Player und höre meine lieblingsmusik das entspannt und lenkt etwas ab. Außerdem beim liegen eine halbe std. Wärme auf die schmerzenden stellen und gegen die psyche und Müdigkeit hat mir der rheumadoc tyrosin verschrieben. Man muss es aber selbst zahlen. Ich finde es besser als die ganzen Psychopharmaka es ist ein natürlicher stoff den der Körper in einigen Fällen wie bei fibro nicht selber genug produzieren kann. Amitriptilin hatte ich auch mal war gleich null ist bei den meisten Ärzten das einzige mittel was ihnen bei fibro einfällt. So liebe fatima und alle anderen schmerzgeplagten ich wünsche euch ein hoffentlich schönes und etwas schmerzfreies Osterfest. Achso fatima und wem es noch interresiert es gibt eine sehr gute seite im Internet und Bücher von Dr. Weiss sehr gut und er ist ein spezialist auf fibro. Von ihm gibt es auch eine entspannungs CD die nur 10 min. dauert aber direkt auf fibro abgestimmt. Es heilt nicht aber ein wenig Entspannung tut ja doch gut . Ich selbst tu mich sehr schwer mit loslassen und entspannen. Also ein gutes Osterfest

Apr 02, 2015 5:39 AM

Hallo, die Bücher von Dr. Weissbrich habe ich auch, sogar das Ernährungsbuch. Versuche gerade diese Ernährung umzusetzen, bin mal gespannt ob es hilft 😉
Die CD kannte ich noch nicht, aber die besorge ich mir bestimmt auch noch.
Ansonsten wünsche ich euch allen ein schönes Osterfest 💐🐣🐰

Apr 03, 2015 6:53 PM

Hallo liebe Phillis, das ist ja schlimm mit den Schwindelanfällen, dass habe ich zum Glück nicht. Mein Schmerztherapeut ist auch Anästhesist und er will ja spritzen aber das geht bei mir nicht, weil ich mit dem Auto heimfahren muss. Hab leider niemanden. Und deswegen wollte er das alles stationär machen. Geht aber leider auch nicht, habe keinen für meine Tochter. Ihr Vater arbeitet drei Schichten und kann sich deswegen nicht kümmern. Ausserdem würde er es sowieso nicht machen, weil es geht ja um mich. Alles shit! Die Bücher von Dr. Weiß kenne ich, besitze zwei von ihm und finde die sehr gut. Aber das mit der CD kenne ich nicht. Ich verstehe nicht, warum mir keiner was gegen diese entsetzliche Müdigkeit verschreibt. Das Medikament was du dagegen nimmst muss ich mir merken oder aufschreiben, bin extrem vergesslich. Das ist kein Zustand mehr. Hatte heute eigentlich einen schönen Tag aber hab trotzdem schlimme Schmerzen. Kannst du eigentlich noch arbeiten gehen? Also ich nicht, bin seit über einem Jahr krank geschrieben. So meine Lieben, ich wünsche euch auch allen ein wunderschönes und schmerzarmes Osterfest.
LG Fatima

Ready to start relieving your pain?

Join Community