Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Wer hat Erfahrungen mit Knochennekrosen?

Jan 14, 2017 5:15 PM

Ich hatte einen Termin beim Handchirurgen weil es hiess,ich hätte zwei Handwurzelknochen gebrochen und ein Band wäre gerissen.Der Chirurg sagte mir dann,das drei Handwurzelknochen sich aufgelöst hätten,und nicht mehr vorhanden sind.Ebenso im linken Fussgelenk,verteilt über die ganze Wirbelsäule( besonders in der BWS) und am Schambein.Ich kann meine rechte Hand seit 14 Monaten wegen ständiger Entzündung,Schwellung und starker Schmerzen nicht mehr benutzen .Und jetzt fängt das gleiche ,nach einer Handgelenkfraktur im linken Handgelenk vor einem Jahr,auch schon an.

Jan 15, 2017 1:34 AM

Das ist Mist, was kann man da tun? Also was tun die Ärzte?

Jan 15, 2017 3:32 AM

Der Chirurg hatte im Angebot ; Nervendenervation.Das heißt ,die Knochen lösen sich weiter auf aber der Schmerz soll sich in Grenzen halten.Die Probebehandlung hat genau " vier Stunden " gehalten.
Angebot zwei : Alle befallenen Gelenke versteifen .Im Bereich LWS ist es gemacht worden ,weil sich der Wirbelkörper L4 komplett aufgelöst hatte.Dort haben sie Stäbe und dicke Schrauben angebracht damit die Höhendifferenz ausgeglichen wird.Bei dieser Operation sind zwei Nervenwurzeln ( L3 rechts und L5 links ) mit festgeschraubt worden.Seither habe ich zusätzlich extreme Nervenschmerzen in beiden Beinen und sehr schmerzhafte Krämpfe.Ausserdem sind die darüber - und darunterliegenden Wirbelsäulenabschnitte um einiges schneller zerstört worden.Ich kann mir also beide Handgelenke - und das linke Fussgelenk versteifen lassen. Eine Garatie für Schmerzfreiheit gibt es nicht.Die Knochennekrose kann auch noch andere Gelenke befallen - was dann ? Wenn. Ich wüsste wie ich deSchmerzen in einem erträglichen Rahmen halten kann und wenigstens meine Hände zum Essen und zur Körperpflege benutzen kann.
Jeder Tipp - jede Idee ist wilkommen.

Jan 15, 2017 4:33 AM

Ich glaube man sollte sich die Frage stellen was dein Körper dazu bringt die Knochen aufzulösen

Jan 15, 2017 1:42 PM

Gute Frage! Ausser : Die Vermutung geht in Richtung " Autoimmunstörung" ,aber mehr wissen auch die Mediziner noch nicht .Bei Wikipedia habeich eine laaange Liste an Vermutungen gefunden ,ich könnte mir theoretisch etwas aussuchen. Noch eine Info an Rhoenkind: mit eingeschraubt hat man den Peroneus und den Ischiadicus.Was das Schmerztechnisch bedeutet ,kannst du als Physiotherapeutin sicher beurteilen.

Feb 02, 2017 11:25 PM

Ich weiß jetzt wieso sich meine Knochen auflösen,der Chirurg hat es mir erklärt. Es ist fortgeschrittene Arthrose.Da kein Knorpel mehr da ist ,reiben die Enden der Gelenkknochen ständig aufeinander bis sie pulverisiert sind.Das erklärt auch die höllischen Schmerzen bei Arthrose. Die neue Behandlungsmöglichkeit mit den zwei Kammern Hyaluronsäure Spritzen kommt für mich zwar zu spät ,ist aber für andere Betroffene vielleicht eine gute Möglichkeit die nächsten Jahre Schmerzfrei zu überstehen.

Feb 03, 2017 8:50 AM

Also mir hat der Neurochirurg gesagt, dass man allein aufgrund von Schmerzen nicht operiert. Operiert wird im äußersten Notfall! Eine Operation bedeutet in den meisten Fällen keine Schmerzfreiheit, manchmal Verschlechterung wegen Narbengewebe, Trauma der Muskelatur die die ja eh schon wehtut. Das sind ja nicht Knochen, die da schmerzen. Ich bin selbst in einer ganz blöden Situation, aber OP nur wenn nichts mehr geht.

Feb 03, 2017 4:41 PM

Die Doppelkammer Hyaluronsäure sind Spritzen ,die in den Gelenkspalt injiziert werden.Keine Operation - nur eine Spritze.Die Gelenkversteifung wird operativ gemacht.Ich lasse es nicht machen ,es ist ja schon zu spät,die Knochen sind ja schon weg.

Feb 03, 2017 4:46 PM

Arthrose ist Verschleiß ,mit zunehmendem Alter bekommen die meisten Menschendiese Abnutzungserscheinungen. Wer schwaches Bindegewebe hat bekommt es oft schon in jungen Jahren ." Leider!

Ready to start relieving your pain?

Join Community