Learn from patients with pain similar to yours

CatchMyPain Community and Pain Diary App to manage chronic illness

Wie geht Ihr/gehen Sie mit Hass und Gewalt um, mit der man Euch/Ihnen entgegen tritt?

Apr 01, 2015 2:46 PM

Hallo,

ich mal wieder! Erlebt ihr/erleben Sie auch manchmal, dass man Euch/Sie total verachtend entgegen tritt und auch jemand handgreiflich wird? Bei mir ist dies zuletzt am Samstag, 28.03.2015 passiert, als ich pfichtgemäß nach Plan die Treppe vom Speicher zur oberen Etage geputzt habe.

Der Mieter über mir, der hochgradig krankhaft geräuschempfindlich ist, wollte mir verbieten, meinen Putzdienst durchzuführen. Er kam wie ein "geiler Bock" in Unterwäsche aus seiner Wohnung geschossen. Er schrie um sich und wollte mir mit seiner Faust gegen meinen Schädel/meine HWS schlagen. Ich bin ihm ausgewichen. Er hat mich "nur" an meiner linken Schulter getroffen.

Wegen dieses Vorfalls hat mich die Hausverwaltung vom Putzdienst der oberen Räumlichkeiten befreit.

Es kam aber auch schon mehrfach vor, dass im Sommer eine Dame mit heruntergelassener Festerscheibe an mir mit ihrem Auto vorbei gefahren ist, und mich mit Worten wie "Faule Sau" oder "Du bist eine Schande für den gesamten Ort und für Deutschland!" beschimpft wurde.

Ebenfals hat man mir früher mit einem Edding auf die Motorhaube meines weißen PKWs, der an der Straße stand groß´"Faule Sau!!!" geschrieben.

Euch/Ihnen alle ein möglichst schmerzfreies oder zumindest schmerzarmes und erholsames Osterfest wünscht

Mr Moyamoya

Apr 05, 2015 4:14 AM

Sehr geehrter Mr. Moyamoya,

ich habe einige Jahre Erfahrung im Bereich, Eskalation, Deeskalation ich selber habe Seminare darüber gehalten.
Was Sie hier schreiben und das leider auch nicht zum ersten Mal sind schon sehr emense Eskalationsstufen.
Ich werde hier keine festgelegten Mutmaßung oder Situationsbedinge Meinung dazu abgeben. Ich kenne die andere Seite nicht. Ich kann hier nur oberflächlich beurteilen und laufe damit auch Gefahr das Sie sich ggf. unverstanden oder auf den Schlips getretten fühlen. Was natürlich nicht mein Ziel ist.
Handgreiflichkeiten und Sachbeschädigung gehöhren schon zu den letzten Eskalationsstufen.
Wobei sich da die Frage auftut wie konnte es soweit kommen.
Normal bauen sich diese Stufen allmälig auf, vobei ich dazu erwähnen miss das die Hemmschwelle durchaus gesunken ist. Menschen neigen dazu sehr viel schneller zur Gewalt zu greifen als noch vor ein P
paar Jahren.
Manchmal reicht aber auch nur Gestik, Mimik oder eine bestimmte Verhaltensform, Artikulationsform um eine Eskalation herbei zu führen.
Wie bereits erwähnt es ist schwer angand eines community Eintrages wirklich festzustellen wo das Problem anzugehen ist. Aber mmanchmal hilft das beobachten von einem selbst und das beobachten der Gegenseite dabei Deeskalierend vorzubeugen. Einfach mal schauen wann und wie reagiert die Gegenseite auf bestimmte Verhaltensstrukturen. Ich möchte damit nicht sagen das man sich grundsätzlich ändern und verstecken sollte, so wie man ist, aber manchmal ist das Prinzip, Faust in der Tasche doch der sinnvollere Weg.

Apr 05, 2015 4:17 AM

Ich entschuldige mich für die Tippfehler. Das schreiben mit dem smartphone hier gestalltet sich recht schwierig dazu kommt das ich eine neue Benutzeroberfläche auf dem Gerät habe, an die ich mich erst noch gewöhnen muss.

Apr 05, 2015 9:24 AM

Hallo,

dieser Herr, der handgreiflich wurde, ist mit der Erwartung hier eingezogen, dass man ihm gehorcht und möglichst kein Geräusch aus meiner Wohnung bzw. der anderen Wohnungen zu hören sind.

Den Umzug in die Wohnung direkt über mir hat er jedoch gemacht, ohne zu wissen, was das Mietrecht an Geräuschen und auch Lärm alles erlaubt.

So ist es von Montag bis Samstag außerhalb der Nacht- und Mittagsruhezeit (von 6.00 - 13-00 Uhr und von 15.00 Uhr bis 22.00 Uhr) TÄGLICH erlaubt, bis zu 2 Stunden zu musizieren. Die Hausverwaltung erlaubt pro Woche bis zu 3 Mal 2 Stunden pro Mieteinheit das Abspielen von lauter Musik.

Da der Mieter der Älteste im Haus ist, ist er der Meinung, man habe ihm zu gehorchen. Über mich hat sich bis zu seinem Einzug kein anderer Mieter über Lärm/Geräusche beschwert. Ich wurde von ihm schon runtergesaut, weil er das Quietschen meiner Küchentür in seiner Wohnung hört. Wenn es nach ihm ginge, dürfte ich weder eine Waschmaschine noch einen Staubsauger anstellen und schon gar nicht TV sehen und Musikhören. Es sei denn, ich würde dies mit Kopfhörer machen.

Dann bekam ich einen Anschiss, weil er davon ausging, dass ich einen Aldi-Einkaufswagen auf das Gelände des Hauses abgestellt habe. Ich bin gehbehindert und schaffe es nichtmal zufuß zum Aldi, geschweige denn mit einem vollen Einkaufswagen, der schwer zu schieben ist.

Dieser Mieter wollte einem anderen Mieter, der ebenfalls Russlanddeutscher ist und dem ich bei der Einrichtung seines PCs geholfen habe, den Umgang mit mir verbieten, da ich ihm nicht gehorche.

Die Balkontürenn im Haus lassen sich nurr laut zumachen. Sie befinden. Sich in der Nähe der Schlafzimmer.

Nach meinem Anfragen bei der Hausverwaltung, ob die Nutzung des Balkons während der Ruhezeiten von der Hausverwaltung aus verboten sei antwortete diese ausdrücklich mit NEIN. Außerdem müsse die jeweilige Mietpartei klagen, wenn diese anderen Mietern das Rauchen auf dem Balkon verbieten wolle.

Fahre ich mit meinem Auto und habe die Musik im Auto laut und mir begegnet dere besagte Mieter auf der Straße, dann droht er mir!

Gruß

Mr Moyamoya

Apr 05, 2015 2:20 PM

Oh Mann was für Probleme manche haben. 😬😬😬ich weiß ja nicht wo sie wohnen aber es ist ein Mietshaus und kein Krankenhaus oder Altersheim wenn der alte Herr sich so gestört fühlt von Geräuschen etc. Sollte er vielleicht ins alten Wohnheim wo er seine ruhe evtl. Findet was ich auch dort nicht glaube. Er hat aber kein recht die Mitbewohner so einzuschüchtern.

Apr 05, 2015 2:27 PM

Mietrecht ist Mietrecht. In den Hausordnungen ist dieses ja auch klar geregelt. Wie Sie selber angeben.
Also soll er sich Oropax in die Ohren tuen. Dann hat er Ruhe und brauch andere nicht mit seiner schrecklichen Art zu belästigen. Deeskalation hin oder her irgendwann ist der Punkt erreicht wo es nun mal nicht mehr geht. Vielleicht sollten sie ihm ein paar schön eingepackte Oropax schenken mit Schleifchen drum vor die Türe legen und einer netten Karte. Gutes Ruhen.
Entschuldigung aber bei sowas kann ich meinen Sarkasmus auch nicht mehr zurück halten.

Apr 05, 2015 2:33 PM

Hallo mini4444,

ich bin da ganz Ihrer Meinung. Aber soetwas darf ich nur denken und diese Gedanken nichtmal laut aussprechen. Und im Altersheim sind ja auch Menschen, deren Gehör bereits nachgelassen haben...

Für den besagten Mieter ist wohl eine einsame Hütte irgendwo im Wald, wo es weder Strom für Radio, TV, Telefon gibt und nur einmal die Woche ein Essen-Lieferservice mit einem stummen Fahrer gibt, das beste!

Aber Sie haben recht, ich wohne in einer Straße, wo überwiegend sozial Schwache und soziale Härtefälle wohnen, wovon einigen die Kinder abgenommen wurden und/oder einen Betreuer haben.

Ich gehöre zwar zu den "finanziell schwachen" Menschen, stehe aber mit beiden Beinen voll im Leben und lasse mir dies auch nicht von einem griesgrämigen älteren Herrn, für den es wohl am Besten wäre, wenn er sich die Gehör-Nerven durchtrennen lassen würde oder eben via Heißklebepistole sich eine Holraumversiegelung machen lassen würde, das Leben schwer machen.

Bisher war wegen meines angeblich lauten Verhaltens, welches dieser Mieter mir permanent vorwirft noch NICHT die Polizei dar. Aber das liegt wohl eher daran, dass dieser besagte Mieter kein Telefon hat und er eben auch keinerlei Menschen hat, die ihn telefonieren lassen würden, da ihn keine andere Mietpartei mag!

Ihnen alles Gute und eine hoffentlich schmerzfreie oder zumindest schmerzarme neue Woche wünscht

Mr Moyamoya (Moyamoya=seltene asiatische Schlaganfallerkrankung, an der ich erkrankt bin und von denen in Deutschland geschätzt 240 Menschen, darunter auch Kinder, erkrankt sind. Ca. 90 % der Erkrankten sind weiblichen Geschlechts. Wobei ein Teil der an Moyamoya Erkrankten leider Pflegefälle sind, WEIL in D die Krankheit so gut wie unbekannt ist und meist erst NACH einem (schweren) Schlaganfall mit Dauerschäden diagnostiziert wird)!

Ready to start relieving your pain?

Join Community